Lade Inhalte...

Frankfurt Weltkriegsbombe wird ausgestellt

Das Historische Museum zeigt die im September entschärfte Weltkriegs-Bombe. Der Sprengsatz war der Grund für die größte Evakuierung seit Jahrzehnten.

Bombenentschärfung in Frankfurt
Die Bombe nach der Entschärfung. Damals befand sich aber noch Sprengstoff im Innern. Foto: dpa

Man kann nicht behaupten, dass das Historische Museum zu wenig dafür täte, den eigenen Bekanntheitsgrad auf hohem Niveau zu halten. Erst die spektakuläre Wiedereröffnung im Oktober, und nun diese Nachricht: Eine echte Bombe kommt im Frühjahr 2019 in die Ausstellung.

Wobei wir hier nicht von irgendeinem Sprengkörper reden, sondern von der HC 4000, die im September für so viel Aufsehen sorgte, weil 60 000 Frankfurterinnen und Frankfurter wegen der Entschärfung ihre Wohnungen verlassen müssen.

Das Historische Museum kündigt das neue Ausstellungsstück am Mittwoch eher unscheinbar an. Auf der Homepage des Hauses findet sich ein Verweis auf einen neuen Blog-Eintrag mit dem Titel „Von Sprengkörpern und Menschen“. Dahinter verbirgt sich ein sehr liebevoll und detailreich geschriebener Text über den Werdegang der Bombe nach der Entschärfung am 3. September. Etwas versteckt heißt es, der Sprengkörper werde in die Sammlung des Museums aufgenommen.

Nachdem die Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes nach stundenlanger Arbeit die drei Zünder entfernt hatten, wurde die Bombe in den Bunker eines Betriebs im niedersächsischen Munster gebracht. Die Mitarbeiter des Unternehmens entfernten den Sprengstoff aus der Mine, die von britischen Bomberpiloten abgeworfen worden war, aber nicht explodierte. 1,4 Tonnen der hochexplosiven Masse wurden in Säcke zu je einem Kilo verpackt und verbrannt.

Anschließend wäre das Gehäuse der Bombe eigentlich beim Schrotthändler gelandet. Doch das Historische Museum meldete Ansprüche an. Die Bombe passe gut in die Sonderausstellung „Vergessen“, die von März 2019 an zu sehen sein wird.

In der Schau wird das Museum vermutlich nicht nur an die Bombennächte, sondern auch an die Entschärfung erinnern. Noch nie zuvor war in Deutschland ein derart großer Bereich evakuiert worden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen