26. Februar 201713°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Frankfurt-Ostend Streit um Klubnamen

Nachfolgebetreiber des Apartments droht Strafe.

02.02.2016 13:58

Um den Namen des Nachfolgers des Clubs Apartment in der Hanauer Landstraße gibt es Streit. Der Betreiber Marin Pehar soll den neuen Namen Belluga widerrechtlich verwendet haben. Das sagt sein ehemaliger Geschäftspartner Armand Abitbol. Beide führten den Belluga Saloon in der City. Pehar wurde deshalb vor einer Woche eine einstweilige Verfügung überreicht. Diese untersagt ihm, den Klub weiter als Belluga zu führen.

Abitbol ist empört. „Er hat eigenmächtig den Namen verwendet, ohne mein Einverständnis.“ Falls Pehar das Wortzeichen und das Logo weiter verwende, drohe ihm ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro. Im vergangenen Dezember eröffnete das Belluga. Es war in die Räume des Apartments (APT) auf dem Union-Gelände gezogen. Der Klub hatte Ende Oktober nach neun Jahren seine Türen geschlossen.

Mittlerweile hat Pehar den Namen in Belle geändert. Er hoffe, den Rechtsstreit niederzulegen. „Die Anwälte suchen nach einer Lösung“, sagt Pehar. Für sein Lokal will er sich eine andere Bezeichnung überlegen. (jkö)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum