Lade Inhalte...

Frankfurt Laibach Konzert Laibach kommt in Frieden

Die alte slowenische Avantgarde-Formation ist unterwegs auf ihrer "We come in peace"-Tour. Eine Station war am 11. September die Frankfurter Batschkapp. Begegnung mit einer Beinahe-Oldieband, die sich immer noch nicht einordnen lässt.

12.09.2012 15:42
Stefan Michalzik
Laibach in der Batschkapp. Foto: Christoph Boeckheler

Die alte slowenische Avantgarde-Formation ist unterwegs auf ihrer "We come in peace"-Tour. Eine Station war am 11. September die Frankfurter Batschkapp. Begegnung mit einer Beinahe-Oldieband, die sich immer noch nicht einordnen lässt.

"Schwitz aus – Laibach Organic Soap“ wird am Stand mit dem Merchandising angeboten. Für 15 Euro das Stück – man hat es mithin mit der Kategorie Multiples, also Kunst zu tun. Oder handelt es sich schlichtweg um eine bemerkenswerte Form von Popband-Devotionalie? Darf man Kunst-Kalauer über Auschwitz machen?

Laibach haben seit jeher nicht lange gefragt, ob sie dürfen. Das 1980 gegründete slowenische Kunst- und Musikerkollektiv, das sich die Beschäftigung mit dem Totalitarismus zum zentralen Motiv gemacht hat, zog sich wegen der Verwendung von Uniformen und Symboliken, in denen gleichermaßen Nationalsozialismus und Sozialismus anklingen, einst den – abwegigen – Faschismusvorwurf zu. Das Konzert im Zuge der „We Come in Peace“-Tour in der Frankfurter Batschkapp indes wirkte wenig brisant.

Laibach, denen Rammstein auf einer banaleren Ebene nacheifern, sind längst ein Traditionsunternehmen, allerdings ein jüngst wieder recht produktives. Die Band hatte sich 2006 auf ihrem Album ,,Volk“ mit Nationalhymnen beschäftigt, bald darauf auf dem Leipziger Bachfest mit Bachs Kunst der Fuge und, unter dem Titel „VOLKSWAGNER“, mit der Musik Richard Wagners. Zuletzt haben sie einen idealen Soundtrack zu der amüsanten Nazi-Sciene-Fiction-Filmsatire „Iron Sky“ geschrieben.

Nummern daraus machten jetzt einen Teil des Frankfurter Konzertrepertoires der Band aus, die sich musikalisch zwischen Industrial, EBM – Electronic Body Music – und Wagnerianismus bewegt. Sänger Milan Fras skandiert und grunzt die deutschen, englischen und slowenischen Texte; bisweilen tritt auch Mina Spiler als Sängerin in Erscheinung, unter anderem mit mit Titel „Across the Universe“ aus dem Beatles-Projekt ,,Let It Be“ als ungetrübt schöner Ballade. Milan Fras trägt eine Fliegerkappe, Mina Spiler eine Nazichic-Frisur, als wäre sie gerade aus ,,Iron Sky“ entsprungen.

Manchmal eine Oldiekapelle

Bob Dylans „Ballad Of a Thin Man“ gleichsam als begleitete Rezitation, ,,Alle gegen alle“ von D.A.F.: Die Coverversionen haben im Werk von Laibach immer eine wichtige Rolle gespielt. „Wir tanzen Ado Hinkel / Benzino Napoloni / Wir tanzen Schiekelgrueber / Und tanzen mit Maitreya / Mit Totalitarismus / Und mit Demokratie / Wir tanzen mit Faschismus / Und roter Anarchie“ heißt es in der deutlich von D.A.F. beeinflussten Nummer „Tanz mit Laibach“. Und weiter: „Amerikano Freunde / Und Deutscher Kamerad / Wir tanzen gut zusammen / Wir tanzen nach Bagdad“. Immer wieder werden quasi neodadaistische Parolen in den Texten und auf der zweigeteilten Dauervideoprojektion ausgerufen. Abgesehen von der Filmmusik handelte es sich um eine insgesamt retrospektive Revue, wie es dem allgemeinen Standard entspricht: mit alten „Hitkrachern“ dann im Zugabenteil, darunter die Übertragung von Queens „One Vision“ ins Deutsche, wo es dann „Ein Leitbild“ heißt ...

Laibach galten ihren Fans immer auch einfach als cool. Im Publikum tummelten sich zwei junge Frauen mit ,,kessen“ Uniformkäppis – mit einer Anmutung von Karneval. Es wirkt merkwürdig bizarr, wenn sich eine Band, die sich über einen konzeptionellen Anspruch definiert, zumindest zum Teil als ganz gewöhnliche Oldiekapelle präsentiert. „Retro-Avantgarde“: Dieser Begriff, vor einiger Zeit einmal von Laibach selbst verwendet, bekommt dergestalt auch einen unbeabsichtigten doppelten Boden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen