Lade Inhalte...

Frankfurt Ärger um Schulplätze

Hunderte Kinder in Frankfurt bekommen keinen Platz an der gewünschten weiterführenden Schule. Der Stadtelternbeirat berichtet von „schier verzweifelten“ Eltern.

Frankfurt
600 Kinder haben keinen Platz auf der gewünschten weiterführenden Schule bekommen. Foto: dpa

Von teilweise „schier verzweifelten“ Eltern berichtet Silke Deselaers vom Stadtelternbeirat am Montag im Bildungsausschuss. Denn 600 Kinder haben keinen Platz auf der gewünschten weiterführenden Schule bekommen. Sie wurden Schulen zugewiesen, haben zum Teil Wege von 45 Minuten. „Es werden jedes Jahr mehr Kinder, die durch die Stadt geschickt werden“, sagt Deselaers. Die Kinder verlören ihren sozialen Kontext dadurch. „Die Stadt muss viel mehr dafür tun, dass Schulen dort gebaut werden, wo Kinder wohnen.“ Auch sollte es ein Schulbusliniennetz geben, damit die Kinder zu weit entfernten Schulen befördert werden.

Busse würden eingerichtet, wenn klar sei, wo sie benötigt werden, sagte Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD). Das dauere bis nach den Ferien. Ein sternförmiges Schulbusliniennetz sei „umweltpolitisch nicht in Ordnung“, koste viel Geld „und wir haben ja einen ÖPNV“. Ansonsten sehe sie „wohnortnahe Schulplätze als meine Aufgabe an“. Der Schulentwicklungsplan (SEP) werde deshalb jedes Jahr aktualisiert, ein Gymnasium im Osten für 2019 sei beschlossen. Schulelternbeirat Eckhard Gathof wies darauf hin, dass eine Schule nächstes Jahr zu wenig sei, da es dann „300 Kinder mehr im System“ gebe.

Da reiche ein Gymnasium mit 180 Plätzen nicht. Zudem fielen Container für neue Schulen „nicht vom Himmel“. Weber sagte, man sei „für nächstes Jahr dran“, die SEP-Aktualisierung mit neuen Schulen gehe nun in den Geschäftsgang. Container könnten tatsächlich kaum noch rechtzeitig bestellt werden, daher „wird alles nicht gehen, ohne Vorhandenes zu nutzen“. Etwa Bestandsgebäude.    

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen