Lade Inhalte...

FR-Altenhilfe Wenn das Geld nicht reicht

Klara O. käme ohne Grundsicherung nicht über die Runden. Sie wünscht sich ein Strickkleid und hofft auf die FR-Altenhilfe.

26.11.2017 14:10
Armut
Geldbörse mit Kleingeld Foto: epd-bild / Rolf Zöllner

Ihr Leben begann auf der Durchreise. Als ihre hochschwangere Mutter 1949 im Zug von Berlin nach Rostock fuhr, kamen auf halber Strecke die Wehen. In der Bahnhofsstation von Güstrow kam Klara O. zur Welt. Neun Jahre später verschlug es ihre Familie von Westberlin nach Wiesbaden, wo sie ihre Jugend verbrachte. Heute lebt sie im Norden von Frankfurt, da wo es ganz dörflich ist.

„Mein Rentenleben habe ich mir anders vorgestellt“, sagt die 68-Jährige. Nach dem Studium arbeitete sie im pharmazeutischen Außendienst und viele Jahre lang in einer Apotheke. „Blöderweise immer nur halbtags“, sagt sie lakonisch. Ohne Grundsicherung käme sie nicht über die Runden. Im Monat bleiben ihr nur 480 Euro – ein kleiner Zuschuss wegen Behinderung mit eingerechnet. Klara O. bekommt diesen seit zwei Jahren. Ein schweres Rückenleiden machte eine Operation nötig. „Seitdem habe ich immer meinen eigenen Sitzplatz dabei“, scherzt sie über ihren Rollstuhl. „Meinen Humor lasse ich mir nicht nehmen.“ Es werde wieder besser, hofft sie. Wenn sie nicht mehr so wackelig auf den Beinen ist, will sie wieder als „Leihoma“ in die Kita. Vor ihrer Krankheit hatte sie Kinder auf dem Heimweg begleitet.

Sie lebt in einer Seniorenwohnanlage. Während des Studiums heiratete sie und wurde schwanger. Doch die Ehe hielt nur acht Jahre und die Tochter lebt weiter weg. Klara O. ist aber nicht langweilig. Sie liest Zeitung, Bücher und schaut politische Talkshows im Fernsehen. „Außerdem koche ich für mein Leben gerne“, erzählt sie mit einem Kochbuch in der Hand. „Kost-fast-nix“ steht auf dem Cover. Damit könne sie auch mit kleinem Budget Leckeres zubereiten. „Endlich auch im Backofen“, sagt sie fröhlich. Den habe sie sich letztes Jahr mit dem Altenhilfe-Geld gekauft. Dieses Jahr soll es ein Strickkleid werden „Und ein saftiges Putensteak!“ (prjs)

Wie Sie helfen können: Überweisungen an „Not gemeinsam lindern“ e.V.,
IBAN: DE35 50050201 0000923630, oder online spenden unter www.fr-altenhilfe.de

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen