Lade Inhalte...

Fechenheim Brandstiftung für Feuer in Fechenheim vermutet

Nach dem Brand einer Lagerhalle im Frankfurter Stadtteil Fechenheim konnten Ermittler mit der Untersuchung des Brandortes beginnen.

20.06.2018 09:04
Großbrand in Fechenheim
Großbrand in Fechenheim: Die Halle und das Inventar wurden vollständig zerstört. Foto: dpa

Nach dem Brand einer Lagerhalle im Frankfurter Stadtteil Fechenheim vermuten die Ermittler Brandstiftung als Ursache für das Feuer. Die Polizei hatte am heutigen Mittwoch den Brandort untersucht. Ein Sprecher sagte, dieser sei nun so weit abgekühlt, dass eine Begehung möglich sei. Die Ermittler mussten auch darauf warten, dass sich die großen Mengen des zur Löschung verwendeten Feuerwehrschaums wieder verflüchtigten.  

Bei dem Feuer in der Nacht zum Dienstag war die 4800 Quadratmeter große Lagerhalle fast vollständig abgebrannt. In der Halle hatte sich unter anderem eine Autowerkstatt befanden, mehr als 20 Fahrzeuge waren durch das Feuer zerstört worden. Polizei und Feuerwehr gingen von einem Schaden in Millionenhöhe aus. Bis die Feuerwehr alle Brandnester vollständig gelöscht hatte, dauerte es etwa zwölf Stunden. (FR/dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen