Lade Inhalte...

Eichenprozessionsspinner Trauernde in Oberrad mit Gift besprüht

Im Einsatz gegen Raupen des Eichenprozessionsspinners besprüht ein Hubschrauber in Oberrad versehentlich eine Trauergemeinde mit Gift.

03.05.2018 15:12
Eichenprozessionsspinner
Eichenprozessionsspinner lösen bei Menschen oft allergische Reaktionen aus wie Juckreiz und und Hautausschläge. Foto: Peter Juelich

Im Einsatz gegen Raupen des Eichenprozessionsspinners hat ein Hubschrauber am Mittwochmittag laut hessenschau.de auf dem Oberräder Waldfriedhof eine Trauergemeinde mit Gift besprüht.

Die Trauerfeier wurde laut einer Augenzeugin übereilt beendet. Das Grünflächenamt verweist laut dem Bericht auf einen Fehler- der Helikopter habe seinen Einsatz eine Stunde früher als geplant begonnen. Das versprühte Gift soll für Menschen harmlos sein. 

Eichenprozessionsspinner lösen bei Menschen oft allergische Reaktionen aus wie Juckreiz und Hautausschläge. Im schlimmsten Fall kann es zu einem allergischen Schock kommen. (fr)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen