Lade Inhalte...

Eckenheimer Landstraße Frankfurt Sperrung verlängert

Die Vollsperrung der Kreuzung Eckenheimer Landstraße und Glauburgstraße in Frankfurt dauert noch zwei Wochen länger.

So sah es im Mai in der Eckenheimer Landstraße aus. Anwohner und Nutzer müssen nun noch ein wenig länger mit Behinderungen rechnen. Foto: Andreas Arnold

Die Menschen im Nordend müssen sich noch ein wenig gedulden, ehe sie die Kreuzung der Eckenheimer Landstraße und Glauburgstraße wieder wie gewohnt passieren können. Die Vollsperrung werde erneut um zwei Wochen verlängert bis Montag, 15. August, 7 Uhr, teilte die Stadt am Freitag mit. Bis dahin sei die Querung der Kreuzung für den Autoverkehr weiterhin in keine Richtung möglich.

Seit Ende März baut die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) die U-Bahn-Stationen „Musterschule“ und „Glauburgstraße“ barrierefrei um. Dass die Straßenkreuzung nun später als geplant für den Verkehr freigegeben werden kann, habe zwei Gründe. Zum einen sei bei den Bauarbeiten ein sanierungsbedürftiger Abwasserkanal westlich der Eckenheimer Landstraße entdeckt worden, der nun noch instand gesetzt werden müsse. Zum anderen könnten die Absperrungen für den Autoverkehr erst geöffnet werden, wenn die Verkehrssicherheit auch für Fußgänger durch entsprechende Ampeln und Überwege gesichert sei.

Bis zur Aufhebung der Sperrung bleiben die bestehenden Umleitungen offen. So werde der Anliegerverkehr in östlicher Richtung über Glauburgstraße, Humboldtstraße, Keplerstraße und Weberstraße geleitet, in westlicher Richtung von der Glauburgstraße über die Weberstraße nach Norden und über die Schwarzburgstraße zum Oeder Weg. Zu Fuß lasse sich die Baustelle im Nahbereich umgehen, für Radfahrer ist eine eigene Umleitung ausgeschildert.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen