Lade Inhalte...

Cityalm Frankfurt Hüttengaudi mit Skyline-Blick

Der Citybeach auf dem Parkhausdach der Konstablerwache Frankfurt wird am nächsten Mittwoch zur Cityalm. Eine Mischung aus Oktoberfest und Après-Ski.

Märkte in Frankfurt
Hier stehen bald 13 Weihnachtsbuden. Auch Eisstockschießen geht dann. Foto: Rolf Oeser

Im Sommer chillt man hier weit oben über den Dächern Frankfurts: Die Füße im warmen Sand unter Palmen mit dem Cocktail in der Hand oder man streckt sich beim Sunrise Yoga Richtung Sonnenaufgang und natürlich der Skyline. Nun aber ist der Herbst da und der Citybeach Frankfurt auf dem Deck des Parkhauses Konstablerwache geschlossen. Von wegen. Denn zum ersten Mal geht es weiter.

Aber statt Strandgefühlen im Bikini gibt es nun die City Alm wahlweise im Dirndl oder Ski-Outfit, oder was man auch immer anziehen mag. Dazu gibt es deftige Küche wie Alm-Öhis Käsespätzle mit Beilagensalat für 10,40 Euro oder das Mass Allgäuer Festbier für 9,90 Euro. „Die City Alm ist eine Mischung aus Oktoberfest und Après-Ski“, erzählt Pablo Kordonias (40), der zusammen mit seinem Bruder Wlassios Kordonias (44) und Kumpel Jalalle Chahboune (39) den Citybeach im vergangenen Jahr übernommen hat. „Wir dachten es ist doch schade, wenn wir die Fläche nicht auch im Winter nutzen würden. Und nun gibt es hier eine sexy Almhütte mit Skyline-Blick.“

Am kommenden Mittwoch, 18. Oktober, um 17 Uhr ist das Soft Opening der 150 Quadratmeter großen Almhütte, in der 200 Gäste Platz haben. Nur zwei Tage hat der Aufbau auf dem Parkdeck gedauert. „Wir planen neben dem Gastrobetrieb, hier auch Afterwork-Partys zu veranstalten“, so Chahboune.

Aber auch noch weitere Feierei-Momente sind geplant: Von der Halloween- bis zur Silvesterparty. Mehr wollen die Macher noch nicht verraten. Es wird aber noch ausgebaut auf dem Parkdeck. Ab 1. November sollen hier 13 Buden stehen für Frankfurts höchsten Weihnachtsmarkt. Und zwar zieht der bisherige Weihnachtsmarkt im Palais Thurn und Taxis unweit des Kaufhofs nun nach vier Jahren um. Aufs Parkdeck. Das erzählt Jasmin Ziegler von der Agentur decosie.de, die den Weihnachtsmarkt hier veranstalten wird. „Es ist ein exklusiver Weihnachtsmarkt“, sagt Ziegler. „Mit Frankfurter Street-Foodlern“, wie sie es nennt: Von Ständen, an denen es Glühwein mit Ingwer, Zimt und Zucker gibt über Russische Spieße bis zum kanadischen Pulled-Pork-Burger. Ganz besonders lustig könnte es am Stand Nummer 13 zugehen: „Da kann man nach dem Glühwein sich mit den Kollegen oder seinen Freunden beim Eisstockschießen messen“, sagt Wlassios Kordonias. Möglich sein wird das bis Mitternacht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen