Lade Inhalte...

Friedberger Platz Wahlkampf mit Boule-Kugeln

Die Grünen werben beim Turnier im Günthersburgpark für ihre Politik. Die OB-Kandidatin gibt ehrgeizige Ziele aus.

Boule-Spieler
Freuten sich auch über Platz 4: Omid Nouripour (links) und Marcus Bocklet. Foto: FR

Ronaldo und Messi zaubern wieder. Ronaldo legt seine Boule-Kugel etwa zehn Zentimeter vor dem Schweinchen ab, also jener kleinen Kugel, an die man möglichst nah herankommen muss. Dann ist Messi an der Reihe, er wirft – und schiebt mit seinem Ball Ronaldos Kugel noch einmal näher ans Ziel. „Unschlagbar“, ruft Ronaldo und springt Messi an, wie es Fußballer beim Torjubel eben tun.

Ronaldo heißt im echten Leben Marcus Bocklet und ist Landtagsabgeordneter der Grünen. Und hinter dem Spitznamen Messi verbirgt sich Omid Nouripour, Bundestagsabgeordneter derselben Partei und Direktkandidat im Frankfurter Osten. Ronaldo und Messi des Boule-Sports – Bescheidenheit war in der Politik noch nie Trumpf, schon gar nicht im Wahlkampf.

Zu dem sonntäglichen Turnier im Günthersburgpark haben die Grünen im Nordend eingeladen. Bocklet spricht von einer neuen Form des Wahlkampfs. Es bringe nichts, wenn „drei Grüne auf einem Podium über Klimapolitik reden und 50 andere Grüne hören zu“. Die Partei müsse rausgehen, auf die Leute zugehen. Insofern ist Bocklet glücklich darüber, dass zumindest in einigen der zwölf Teams Menschen spielen, die bislang mit den Grünen nichts zu tun hatten.

Zwischen den Spielrunden wird über Politik geredet. Marcus Bocklet beantwortet Fragen zum Verzicht auf Kita-Gebühren, den die schwarz-grüne Landesregierung beschlossen hat. Und Nouripour, auf dessen T-Shirt steht, er sei Moslem, aber man müsse deshalb nicht gleich eine Panikattacke bekommen, Nouripour also muss Fragen zur Situation im Iran beantworten.

Derweil verbreitet Nargess Eskandari-Grünberg Optimismus. „Mein Ziel ist und bleibt die Stichwahl“, sagt die OB-Kandidatin der Grünen. Und: „Im ersten Wahlgang nehme ich alles über 20 Prozent.“ Dass nun auch der Musiker Shantel seine Kandidatur bekanntgegeben hat, freue sie. Shantel werde den Wahlkampf spannender machen.

Drei Stunden wird im Günthersburgpark geboult, dann stehen die Sieger fest. Martina und Peter Acs-Matthäy, die für die Grünen in Oberursel Politik machen, gewinnen das Turnier und eine Reise nach Berlin. Nouripour und Bocklet kommen auf Platz vier. „Podium hauchdünn verpasst – nur durch Videobeweis erkennbar“, kommentiert Ronaldo das Ergebnis.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum