Lade Inhalte...

Brand in Frankfurt Menschen aus Wohnhaus im Nordend gerettet

Im Keller eines Wohnhauses im Frankfurter Nordend bricht ein Feuer aus. Wegen der Rauchentwicklung werden etwa 20 Bewohner des Hauses in der Heidestraße, darunter auch Kinder, im Nachbargebäude untergebracht.

Feuerwehr im Einsatz
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild). Foto: imago

Die Frankfurter Feuerwehr hat am späten Mittwochabend mehrere Menschen aus einem Wohnhaus im Nordend gerettet. Nach ersten Angaben war zuvor im Keller des Gebäudes in der Heidestraße ein Feuer ausgebrochen.

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten etwa 20 Hausbewohner, darunter auch Kinder,  während des Feuerwehr-Einsatzes in einem Nachbargebäude untergebracht werden. Dort seien sie vom Rettungsdienst untersucht  und betreut worden, so ein Feuerwehr-Sprecher weiter.

Zur Brandursache konnte  der Sprecher am späten Abend noch keine Angaben machen. Die Löscharbeiten dauerten gegen 22.30 Uhr noch an.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen