Lade Inhalte...

Auto stürzt Böschung hinab Schwerer Unfall auf Gerbermühlstraße

Ein Auto stürzt am Montagmorgen an der Gerbermühlstraße in Frankfurt eine Böschung hinab, der Fahrer wird schwer verletzt. Die Straße muss stadteinwärts komplett gesperrt werden. Es kommt zu erheblichen Verzögerungen im Berufsverkehr.

25.06.2012 12:51
Felix Helbig
Aus der Böschung geborgen: das Unfallauto. Foto: Boeckheler

Teils erhebliche Verzögerungen auf dem Weg zur Arbeit mussten Autofahrer am Montagmorgen nach einem Unfall auf der Gerbermühlstraße hinnehmen. Aus bislang noch unbekannter Ursache war ein Autofahrer um 9 Uhr an der Ecke Gerbermühlstraße und Speckweg stadteinwärts fahrend von der Straße abgekommen und die Böschung herabgefahren. Er wurde dabei schwer verletzt und musste geborgen werden. Die Straße wurde stadteinwärts gesperrt.

Unklar war zunächst, aus welchem Grund der Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte. „Wir sind zunächst Hinweisen auf einen weiteren Beteiligten nachgegangen und haben das Umfeld nach Personen abgesucht“, sagte Feuerwehr-Pressesprecher Markus Röck der FR. Dafür sei auch das Auto angehoben worden, eine Person wurde jedoch nirgends gefunden. Der Autofahrer musste unterdessen mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden, er war darin eingeklemmt worden.

Der Berufsverkehr wurde über Oberrad umgeleitet. Das Auto konnte schließlich mit Hilfe einer Seilwinde von den Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen werden. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen