Lade Inhalte...

Angriff im Bahnhofsviertel Messerstecher in Österreich festgenommen

Ein 69 Jahre alter Österreicher sticht im Frankfurter Bahnhofsviertel einen 44-Jährigen nieder. Sein Opfer kommt knapp mit dem Leben davon. Der 69-Jährige ist jetzt in Wien festgenommen worden.

18.03.2016 12:25
Tatort Frankfurter Bahnhofsviertel. Foto: dpa

In Österreich ist ein 69 Jahre alter Mann aufgrund eines europäischen Haftbefehls der Frankfurter Staatsanwaltschaft festgenommen worden. Er soll Anfang März in einem Bistro im Frankfurter Bahnhofsviertel einen 44 Jahre alten Mann niedergestochen haben. Sein Opfer befand sich danach in akuter Lebensgefahr.

Wie die Frankfurter Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, wurde der 69 Jahre alte mutmaßliche Messerstecher am Mittwoch, 15. März, in Wien wegen versuchten Mordes festgenommen. Dem österreichischem Staatsangehörigen wird vorgeworfen, in den frühen Morgenstunden des 2. März dem 44-Jährigen mit einem zunächst noch durch eine Jackentasche verborgenen Messer mit Wucht in den Rücken gestochen zu haben. Danach stach er noch ein weiteres Mal mit blankem Messer auf sein Opfer ein.

Dem 44-Jährigen war es trotz seiner schweren Verletzungen noch gelungen, auf die Straße zu laufen. Der 69-Jährige setzte ihm nach, um weiter auf ihn einzustechen, konnte aber durch das Eingreifen von anderen Gaststättenbesuchern daran gehindert werden.

Ärzten gelang es in einer Notoperation, das Leben des 44-Jährigen zu retten. (lad)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum