Lade Inhalte...

AfD in Hessen BFF-Mann tritt für die AfD an

Patrick Schenk, bislang Fraktionschef der Bürger für Frankfurt (BFF), tritt im Herbst bei der Landtagswahl in Hessen für die AfD an.

Logo der AfD
Das Logo der Alternative für Deutschland. Foto: M. Müller/Archiv Foto: Marc Müller (dpa)

Rotation im rechtspopulistischen Flügel im Stadtparlament: Patrick Schenk, bislang Fraktionschef der Bürger für Frankfurt (BFF), tritt im Herbst bei der Landtagswahl für die AfD an. Schenk wird Direktkandidat im Wahlkreis 36. Dennoch bleibt er Mitglied der dreiköpfigen Römer-Fraktion der BFF. Den Vorsitz übergibt er aber an seinen bisherigen Stellvertreter, Mathias Mund.

Der Vorstand der als Verein organisierten BFF machte am Freitag keinen Hehl aus seinem Unmut über diese Entwicklung. Sie sei „im Hinblick auf die Arbeit von Verein und Fraktion nicht förderlich“. Weiter heißt es in der Pressemitteilung: „Die BFF sind und bleiben eine unabhängige, parteifreie kommunale Wählergruppe mit eigenem Programm, eigener Geschichte und Identität.“

Mathias Mund war Ende 2016 in den Römer nachgerückt, nachdem der damalige Fraktionschef Wolfgang Hübner sein Mandat niedergelegt hatte. Seine Ehefrau, die fundamentalistische Christin Heidi Mund, hatte zeitweise Veranstaltungen des Pegida-Bündnisses in Frankfurt organisiert. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen