Lade Inhalte...

Ärger in Harheim Keine Straße für Rhodans Vater

Aufstand in Harheim: Der Ortsbeirat will einen der Erfinder der erfolgreichsten Heftroman-Serie aller Zeiten nicht ehren.

Heftnummer 1600 mit K.-H. Scheer im Titel. Foto: Pabel Moewig Verlag

Eine Reise zu den Sternen kann an den ungewöhnlichsten Orten beginnen, beispielsweise in Harheim. Im Jahre 1928 begann dort eine Odyssee, die mehrere Jahrtausende umspannen und ihren Protagonisten an die Grenzen des bekannten Universums führen sollte. Ein Ende dieser Reise ist nicht in Sicht. Nach wie vor stürzt sich Heftroman-Held Perry Rhodan in immer neue Weltraumabenteuer – und mit ihm zehntausende Leser.

Die Heftromanserie aus dem Hause Pawel Moewig hält mittlerweile zwei beachtliche Rekorde. Zum einen erscheint sie ununterbrochen seit 49 Jahren, das aktuelle Heft trägt die Nummer 2569. Zum anderen hat die Gesamtauflage inzwischen längst die Grenze von 1,5 Milliarden überschritten – was Perry Rhodan zur erfolgreichsten Romanserie der Welt macht. Erfolge, die es ohne Karl-Herbert Scheer nicht gegeben hätte.

Keine Scheer, kein Perry Rhodan. Zusammen mit seinem Kollegen Walter Ernsting entwickelte er Anfang der 60er das Grundkonzept der Serie, lieferte das Exposé für Hunderte von Rhodan-Abenteuer und legte damit den Grundstein für alle späteren Erfolge.

33 Jahre bevor Rhodan 1961 erstmals ins All startete, kam Scheer in Harheim zur Welt. In der Serie selbst ist Rhodan mittlerweile über 3600 Jahre alt. Ein sogenannter Zellaktivator gewährt im relative Unsterblichkeit, was bedeutet, dass Alter und Krankheit ihm nichts anhaben können. Karl-Herbert Scheer war ein solches Geschenk nicht vergönnt. Er starb im September 1991 im Alter von 63 Jahren.

Prominenter Harheimer

„Ich bekomme immer noch Anrufe von Fans aus der ganzen Welt“, berichtet Scheers Witwe Heidrun. Doch während in der Fanszene das Andenken des Perry-Rhodan-Erfinders hochgehalten wird, erinnert an seinem Geburtsort Harheim gar nichts an ihn.

„Scheer ist einer von ganz wenigen Harheimern, die über die Grenzen Frankfurts hinaus Bekanntheit errungen haben“, sagt Ortsvorsteher Helmut Seuffert. 2006 wagte der Grünen-Politiker den politischen Vorstoß und regte an, eine Straße im Neubaugebiet Harheim-Nord nach Scheer zu benennen. Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten: Aus der ganzen Republik meldeten sich Perry-Rhodan-Fans, um Seuffert und seinen Antrag zu unterstützen. Im Ortsbeirat aber stimmte eine Mehrheit aus SPD und CDU gegen den Antrag.

„Das Problem war, dass Viele sich nicht an Scheer erinnern konnten“, sagt Seuffert. Zwar hätten „alteingesessene Harheimer“ ihn überhaupt erst auf Scheer aufmerksam gemacht, doch den meisten Einwohnern sei der Name schlicht kein Begriff mehr.

Tatsächlich hielt es die Familie Scheer nach der Geburt des Sohnes nicht mehr lange in Harheim. „Als Großstädterin hat sich meine Schwiegermutter immer nach Frankfurt gesehnt“, berichtet Heidrun Scheer. Dort wuchs Scheer dann auch auf. Ende der 50er verlegte er seinen Lebensmittelpunkt nach Friedrichsdorf, wo er bis zu seinem Tod mit seiner Familie lebte.

Dort ist man beim Gedenken an Scheer schon weiter. Rolf Dieter Euler, Rhodan-Fan seit 44 Jahren, hat vor einigen Jahren Unterschriften für eine Karl-Herbert Scheer-Straße in Friedrichsdorf gesammelt. Im nächsten Jahr, wenn die Arbeiten in zwei Neubaugebieten beginnen, könnte die Idee endlich umgesetzt werden, hofft er: „Wenn man der Stadtverwaltung glauben darf, steht der Name ganz oben auf der Prioritätenliste.“

In Harheim sind derweil alle Straßennamen vergeben, auch die im zweiten Baugebiet Harheim-Süd. Weitere Straßenbenennungen stehen erst einmal nicht an. Scheer ist leer ausgegangen. „Schade“ findet das seine Witwe Heidrun, „ihn hätte so etwas bestimmt gefreut. Geburtsort bleibt schließlich Geburtsort.“

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen