Lade Inhalte...

170 Jahre Nationalversammlung Erstes deutsches Parlament tagt vor 170 Jahren

Am 18. Mai 1848 treten in Frankfurt erstmals Abgeordnete zusammen, um eine demokratische Verfassung für Deutschland auszuarbeiten.

Paulskirche in Frankfurt
"Wiege der deutschen Demokratie": Die Paulskirche in Frankfurt. Foto: dpa

Vor genau 170 Jahren, am 18. Mai 1848, nahm die Nationalversammlung ihre Arbeit auf. 382 Abgeordnete versammelten sich dort, um als Mitglieder des ersten gesamtdeutschen Parlaments über eine freiheitliche Verfassung und die Bildung eines deutschen Nationalstaats zu beraten.

Als Versammlungsort hatten sich die ersten deutschen Parlamentarier die Frankfurter Paulskirche ausgesucht. Der Rundbau galt als der größte und modernste Saal der Stadt. Er bot mit seinem fast 30 Meter hohen, von einer flachen Kuppel überwölbten Raum, in dem die Stuhlreihen halbkreisförmig angeordnet waren, sowie seiner vier Meter breiten Emporenbühne Platz für rund 2000 Personen.

Die ehemalige evangelische Stadtkirche war für den Parlamentsbetrieb baulich leicht verändert worden. Das Gebäude erhielt eine Gasbeleuchtung und eine hölzerne Zwischendecke, um die schlechte Raumakustik in dem hohen Saal etwas zu verbessern. Im Winter 1848/49 wurde schließlich noch eine Zentralheizung eingebaut, eine der ersten in Deutschland überhaupt.

„Wiege der deutschen Demokratie“

Die Abgeordneten tagten bis zum 30. Mai 1849 in Frankfurt. In diesen zwölfeinhalb Monaten schufen sie die erste demokratische Verfassung für Deutschland. Der amerikanische Präsident John F. Kennedy bezeichnete daher die Paulskirche bei einem Besuch 1963 als die „Wiege der deutschen Demokratie“.

Nach der Nutzung als erstes deutsches Parlamentsgebäude wurde die Paulskirche im Oktober 1852 an die evangelisch-lutherische Gemeinde von Frankfurt zurückgegeben und für Gottesdienste genutzt. Im März 1944 wurde das Gebäude bei einem Luftangriff fast völlig zerstört. Der Wiederaufbau begann kurz nach Kriegsende. Neu eingeweiht wurde die Paulskirche dann am 18. Mai 1948 anlässlich der Hundertjahrfeier der Deutschen Nationalversammlung. Seitdem dient sie ausschließlich als Ort der Erinnerung an den Beginn der deutschen Demokratie.  

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum