Lade Inhalte...
Texte zum Thema

Alkoholsucht Mit kontrolliertem Trinken aus der Abhängigkeit

Abstinenz galt lange Zeit als einziger Ausweg aus der Alkoholsucht. Doch für Alkoholiker ist es ein gewaltiger Schritt, sich die Sucht einzugestehen und keinen Tropfen mehr zu trinken. Mittlerweile setzen einige Suchtexperten auf eine Alternative: reduziertes Trinken.

74.000 Todesopfer im Jahr Darum ist die Alkoholsucht so gefährlich

Keine Frage, gegen ein schnelles Feierabendbier mit Freunden ist nichts einzuwenden. Doch regelmäßiger Alkoholkonsum sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Aus dem aktuellen Drogen- und Suchtbericht 2015 geht hervor, dass in Deutschland jährlich rund 74.000 Menschen an den Folgen von Alkohol-Missbrauch sterben.

Brot als Grundlage Stimmen diese Mythen über Alkohol?

Kaffee und Energy-Drinks machen nüchtern, und Brot saugt den Alkohol auf? Von Wegen! Eine Expertin räumt mit fünf Mythen rund um den Alkohol auf und erklärt warum eigentlich nur eins gegen den Alkoholabsturz hilft: Weniger trinken.

Hilfe gegen Sucht Alkohol vom Staat

Die Stadt Essen startet im Sommer ein neues Projekt, um Schwerstabhängige von der Straße zu holen. Dabei soll ihnen auch das eine oder andere Bier ausgeschenkt werden. Manche Experten sehen die Aktion kritisch.

Alkohol am Arbeitsplatz Verdacht auf Alkoholismus - Kollegen ansprechen

Bei Stress oder privaten Probleme ist der Trost aus der Flasche trügerisch. Auch am Arbeitsplatz wird häufig heimlich weitergetrunken. Nicht immer ist es gleich zu riechen - besteht ein Verdacht, sollte man den betroffenen Mitarbeiter darauf ansprechen.

Forscher über Bond Als Trinker hat 007 Potenzprobleme

James Bond sollte wohl besser seinen Rausch ausschlafen anstatt die Welt zu retten. Denn der Agent trinkt viel zu viel Alkohol, fanden Forscher jetzt heraus. Seine Heldentaten sind bei seinem Pegel eigentlich undenkbar, geschweige denn, dass er so noch ein Bond-Girl beglücken könnte.

AOK-Fehlzeiten-Report 2013 Doping für den Job

Der Stress im Beruf wächst, leistungssteigernde Mittel verheißen Vorteile. Vor allem jüngere Arbeitnehmer putschen sich auf. Viele trinken. Gesundheitliche Folgen werden verdrängt. Jetzt kommt ein neues Problem dazu: pharmazeutische Aufputschmittel.

Genuss oder Sucht? Wie man Alkoholkonsum zum Thema macht

Ein Glas scheint nie genug zu sein. Für viele wird Alkohol zur Sucht. Doch Freunde und der Partner schauen oft lange zu, bevor sie sich trauen, den hohen Alkoholkonsum anzusprechen. Denn es ist gar nicht so einfach, jemandem zu sagen, dass er zu viel trinkt.

Im Selbsttest prüfen Wenn der Alkoholkonsum zur Sucht wird

Abends ein Gläschen Bier, Wein oder Schnaps – das ist doch keine Sucht! So denken viele. Damit verharmlosen sie aber, dass auch die Macht der Gewohnheit abhängig machen kann. Ein Selbsttest kann Klarheit bringen, ob man von Alkohol abhängig ist oder nicht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum