Lade Inhalte...
Texte zum Thema

US-Immobilienmarkt Obama will weniger Staat im Immobiliengeschäft

US-Präsident Obama will den amerikanischen Immobilienmarkt reformieren. Nach Ansicht der US-Regierung ist in der Branche nicht etwa der ungezügelte Markt das Problem, sondern der Staat, der sich zu stark in das Geschäft mit den Häusern eingemischt hat. Das soll sich nun ändern.

Wackliger Aufschwung US-Immobilienpreise auf Vorkrisenniveau

In den USA sind Eigenheime wieder so teuer wie vor der Finanzkrise. Doch der Aufschwung ist wackelig. Viele fürchten eine neue Blase, denn immer noch übersteigen die vergebenen Hypotheken oft den Wert der Immobilien.

Wackliger Aufschwung US-Immobilienpreise auf Vorkrisenniveau

In den USA sind Eigenheime wieder so teuer wie vor der Finanzkrise. Doch der Aufschwung ist wackelig. Viele fürchten eine neue Blase, denn immer noch übersteigen die vergebenen Hypotheken oft den Wert der Immobilien.

Zypern Zwangsabgabe Einlagen bis 20.000 sollen geschont werden

Nach heftiger internationaler Kritik wird Zypern seine Bankkunden mit einer Spareinlage von unter 20.000 Euro nicht belasten. Die Sonderabgabe löst in Zyperns Wirtschaft jedoch großes Entsetzen aus. Und das Parlament droht, die Abgabe abzulehnen.

Kleinsparer verschont Zypern taumelt Richtung Staatspleite

Zyperns Wirtschaft kritisiert die EU-Auflagen als finanziellen Völkermord. Die Regierung der schuldengeplagten Mittelmeer-Insel rechtet mit einer Ablehnung der geforderten Sondersteuer im Parlament. Aus Furcht vor einem Bank-Run bleiben Banken und Börse geschlossen. Jetzt setzt Zypern auf Russland.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum