Lade Inhalte...
Texte zum Thema

Pferdefleischskandal Fleischskandal bleibt folgenlos

In Folge des Pferdefleischskandals im Februar fasst die EU-Kommission nur geringfügige Veränderungen der Herkunftskennzeichnung ins Auge. Wirklich präzise Verbraucherinformationen wären zu teuer für Schlachtereien und Zwischenhändler, findet die Kommission.

Lebensmittel Gammelfleisch Neuer Fleischskandal in Niedersachsen

Droht ein neuer Gammelfleischskandal? Ein Betrieb in Niedersachsen steht im Verdacht, Ware falsch gekennzeichnet zu haben. Möglicherweise wurde tonnenweise schlechtes Fleisch verarbeitet. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt nun in dem Fall.

Lebensmittel Antibiotika in Huhn und Schwein

Die Agrarwirtschaft stellt die ersten Ergebnisse eines Antibiotikamonitorings vor. Das zeigt, dass die Vergabe von Antibiotika in Hühner- und Schweinemast keineswegs die Ausnahme ist.

Lebensmittel-Skandal in Großbritannien Unbekanntes Fleisch in britischem Fast Food

In "Indischem Lamm-Curry", das die BBC getestet hat, war zwar Fleisch, aber kein Lamm. Auch kein Rind, Schwein oder Pferd. Sondern etwas Unbekanntes.

Ikea-Lebensmittel Schweinefleisch in der Elch-Lasagne

Erst Pferdefleisch in den beliebten Hackfleischklößen „Köttbullar“, dann Darmbakterien im Mandelkuchen und nun Schweinefleisch in der Elch-Lasagne. Der schwedische Möbelhersteller Ikea muss sich erneut mit einem Lebensmittel-Schwindel auseinandersetzen.

Gentechnik light Gentechnik im Bio-Chicorée

Die Zuchtmethode CMS, bei der artfremde Zellen miteinander verschmolzen werden, um höhere Ernteerträge zu erzielen, ist umstritten. Jetzt landete genmanipulierter Chicorée in Bio-Läden.

Fleischskandal Niederlande 50 Millionen Kilo Fleisch zurückgerufen

Bahnt sich ein weiterer Pferdefleisch-Skandal an? 50.000 Tonnen Fleisch müssen in ganz Europa aufgespürt werden, ein Großhändler in den Niederlanden steht unter Verdacht. Ist das Fleisch auch in Deutschland auf den Markt gekommen?

Fleisch-Skandal Niederlande Lasst die Hersteller bezahlen!

Ein Großteil des gemanschten Fleischs aus den Niederlanden dürfte längst verzehrt sein. Um solche Skandale künftig zu verhindern, braucht es schärfere Lebensmittelkontrollen. Dafür sollte die Lebensmittelindustrie aufkommen.

Pferdefleisch-Skandal Deutschland von Fleisch-Skandal betroffen

Ein niederländischer Großhändler soll tausende Tonnen Pferdefleisch falsch deklariert verkauft haben. 124 deutsche Betriebe haben die Ware wohl bezogen.

Niedriglöhne in der Fleischproduktion Die Tricks der Schlachthöfe

Schlachten in Deutschland ist so billig wie nirgendwo sonst in Europa. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum Beispiel zahlen viele Betriebe Dumpinglöhne und werden dafür vom Staat belohnt.

Trotz aller Lebensmittel-Skandale Lebensmittel sind besser als ihr Ruf

Pferdefleisch im Rindergulasch, falsche Bio-Eier, Schimmel-Mais im Kuhstall - trotz aller Skandale rund um Lebensmittel ist die Qualität deutscher Lebensmittel durchaus gut, zeigt eine Studie.

Eier Ostereier dringend gesucht

Nach dem Etikettenschwindel kaufen Kunden ihre Eier jetzt vorzugsweise im Hofladen oder in der Region. Zu Ostern könnten die Eier aufgrund der gesteigerten Nachfrage knapp werden.

Kommentar zu Frosta Frosta macht's richtig

Frosta will die Herkunft sämtlicher Zutaten offenlegen - ein Vorstoß, der nicht ohne Risiko ist. Aber wenn die Kunden den "Zutatentracker" des Tiefkühlherstellers honorieren, könnte Transparenz zum Branchenstandard werden.

Öko-Anbauverband Naturland will Geflügel-Imperium zerlegen

Der Öko-Anbauverband Naturland drängt sein größtes Mitglied, den Bio-Ei-Marktführer Wiesengold dazu sein Unternehmen zu zerlegen und an unabhängige Bauern zu übertragen. Das Ziel: Nur noch „bäuerliche Betriebe“ sollen unter dem Dach von Naturland Öko-Produkte erzeugen.

Weichmacher im Mineralwasser Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt

In fast jeder fünften Flasche Mineralwasser in französischen Supermärkten werden Spuren von Herbiziden und Medikamenten entdeckt. Die Erkenntnisse werfen ernste Fragen auf.

Öko-Anbauverband Naturland will Geflügel-Imperium zerlegen

Der Öko-Anbauverband Naturland drängt sein größtes Mitglied, den Bio-Ei-Marktführer Wiesengold dazu sein Unternehmen zu zerlegen und an unabhängige Bauern zu übertragen. Das Ziel: Nur noch „bäuerliche Betriebe“ sollen unter dem Dach von Naturland Öko-Produkte erzeugen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum