Lade Inhalte...
Texte zum Thema

Frankfurter Auschwitz-Prozess Weder Dämonen noch Abschaum

Vor 50 Jahren begann am 20. Dezember in Frankfurt der erste Prozess gegen die Mörder und Schinder des Konzentrationslagers Auschwitz. Das Verfahren wurde zum Signal für die deutsche Aufarbeitung der NS-Zeit.

Frankfurter Auschwitz-Prozess "Vieles macht mir bis heute zu schaffen"

Christian Raabe war als Vertreter der Nebenklage beim Auschwitz-Prozess dabei. Im Interview erzählt er, wie es dazu kam, wie er die Reaktion der Bevölkerung wahrgenommen hat und welche Bedeutung der Prozess hatte.

Auschwitz-Prozess in Frankfurt Die Wahrheit über Auschwitz

Im Dezember 1963 beginnt in Frankfurt der Auschwitz-Prozess. 200 Überlebende des Holocaust sagen aus - und treffen im Hotel und auf Frankfurts Straßen auf einige der Angeklagten. Denn die sind teilweise auf Kaution auf freiem Fuß.

1. Frankfurter Auschwitzprozess „Es war totenstill im Saal“

Mehr als 430 Stunden Audio-Material zu den Frankfurter Auschwitzprozessen hat das Fritz-Bauer-Institut zu Forschungszwecken online gestellt. Zu hören sind die Tonbandaufnahmen von Prozessen, die im Verhandlungssaal im Römer und später im Haus Gallus geführt wurden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum