Lade Inhalte...
Texte zum Thema
Flüchtlingsheim in München

Flüchtlinge Hilferuf aus den Städten

Die Versorgung der Flüchtlinge belastet die klammen Kommunen. Die Länder sollten sich ein Beispiel an Bayern nehmen, fordert Ulrich Maly (SPD), Präsident des Deutschen Städtetages.

Flüchtlinge "Wir sollten über legale Einwanderung reden"

Menschen fliehen für ein vermeintlich besseres Leben in Richtung Europa - und ertrinken vor Lampedusa. Hamburgs Bürgermeister Scholz sagt im FR-Interview, was Europa aus dieser Tragödie lernen sollte. Es sind mutige Vorschläge.

Flüchtlingspolitik Freiwillig nichts tun

Kein EU-Land nahm im zweiten Quartal des Jahres so viele Flüchtlinge auf wie Deutschland. Union und SPD fordern eine gerechtere Verteilung. Wie schwierig jedoch der Versuch ist, EU-Staaten zu freiwilligem Engagement zu überzeugen, illustriert ein internes Protokoll.

Flüchtlinge und Asyl Dublin-System funktioniert nicht mehr

Die derzeitige europäische Regelung, wonach ein Flüchtling in dem EU-Land sein Asylverfahren durchlaufen muss, dessen Boden er zuerst betreten hat, wird zunehmend unterwandert. Immer mehr Asylbewerber kommen aus EU-Randstaaten nach Deutschland.

Flüchtlinge in Italien Im Käfig gefangen

Im Auffanglager am Stadtrand von Rom warten Flüchtlinge auf ihre Abschiebung. Aus Protest gegen ihre ausweglose Lage nähen sich 13 Marokkaner die Münder zu.

Frontex Die Türsteher Europas

Die Europäische Union setzt auf neue Konzepte, um Flüchtlinge von ihren Grenzen fernzuhalten. Eine Reise mit Frontex zu den Außenposten des Kontinents.

Flüchtlinge EU EU-Agentur Frontex drängt Flüchtlinge ab

Im Mittelmeerraum kommt es nach Recherchen des ARD-Magazins "Monitor" weiter zu illegalen Abdrängungen von Flüchtlingen mit Beteiligung der EU-Agentur Frontex. Flüchtlinge werden, auch unter Einsatz von Gewalt, wieder in Drittstaaten zurückgebracht.

Lampedusa-Flüchtlinge in Frankfurt Gelebte Nächstenliebe

Pfarrer Ulrich Schaffert und seine Kollegin Sabine Fröhlich entscheiden sich nach einem Gottesdienst spontan, 22 Flüchtlinge aus Lampedusa aufzunehmen. Damit lösen sie eine Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität aus, mit der sie nicht gerechnet haben.

Lampedusa Das Geschäft mit den Flüchtlingslagern

Wegen menschenunwürdiger Zustände bekommt das Lampedusa-Camp einen neuen Betreiber. Doch auch die Zustände in den übrigen 26 Flüchtlingszentren in Italien sind kaum besser.

OB Feldmann besucht Flüchtlinge Wir brauchen eine Perspektive

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat die afrikanischen Lampedusa-Flüchtlinge besucht. Feldmann ist der erste Politiker überhaupt, der sich hier blicken lässt. Doch Zusagen zum Aufenthalt macht der Sozialdemokrat nicht - denn das kann er nicht.

Flüchtlingsdrama auf Lampedusa Menschenschmuggler festgenommen

Nach der Tragödie von Lampedusa hat die italienische Polizei einen mutmaßlichen Menschenschmuggler gefasst. Flüchtlinge hatten versucht, ihn zu lynchen.

Lampedusa-Flüchtlinge Frankfurt Flüchtlinge ziehen ins Gutleut

Die evangelische Kirche bringt 22 Lampedusa-Flüchtlinge vorerst in einer leerstehenden Kirche in der Gutleutstraße unter. Sie hofft darauf, dass die Hilfsbereitschaft der Frankfurter nicht nachlässt. Am Donnerstag wird das Thema Armutswanderung das Stadtparlament erreichen.

Frankfurt Flüchtlinge Die Not der Flüchtlinge

Im Büro von Pro Asyl in Frankfurt setzen sich Menschen für Flüchtlinge ein. Die Menschenrechtsorganisation hat ihre Bundeszentrale im Bahnhofsviertel. Viele der Menschen, die die Mitarbeiter dort betreuen, sind schwer traumatisiert.

Lampedusa-Flüchtlinge Frankfurt Lampedusa-Flüchtlinge angekommen

22 Lampedusa-Flüchtlinge sind in der leerstehenden Gutleutkirche in der Frankfurter Nordweststadt untergekommen. Die Unterbringung in dem Gotteshaus ist keine Dauerlösung. Aber sie ist besser als ein Schlafplatz unter einer Brücke.

Lampedusa Malta kritisiert die EU

Das Flüchtlingsdrama im Mittelmeer wird zum Streitfall in der EU: Malta ruft die Europäische Union zum Handeln auf. "Wir machen unser eigenes Mittelmeer zum Friedhof".

Flüchtlingsdebatte Hamburg Hamburg droht Krawall

Nach der Flüchtlingstragödie vor der italienischen Küste bringt der Hamburger SPD-Senat mit seinem Hardliner-Kurs gegen Flüchtlinge weite Teile der Stadt gegen sich auf. Selbst bei der Polizei scheint die Politik des Senats Bauchschmerzen auszulösen.

Flüchtlinge Hamburg Lampedusa Verpasste Chance

Europa dürfe sich nicht abschotten, hieß es nach dem Flüchtlingsdrama von Lampedusa. Die Hamburger SPD vergibt gerade die einmalige Chance, einen Kurswechsel vorzumachen. Engstirnig und technokratisch verweigert der Senat das Bleiberecht. Ein Kommentar.

Kolumne Flüchtlingsdebatte Europa und das tote Meer

Der Kontinent leistet sich seit Jahren eine Politik, die Menschen vor einer Trauminsel ertrinken lässt. Wie lange soll das noch so weitergehen?

Leitartikel Spähaffäre Flüchtlingsdebatte Europa ohne Plan

Hektisch, aber nicht sehr entschlossen reagiert die EU auf die Spähaffäre. Auch bei anderen Themen fehlt es an klaren Überzeugungen. Das bekommen nicht zuletzt die Flüchtlinge zu spüren.

Flüchtlinge Lampedusa Solidarität mit Flüchtlingen

Etwa 300 Menschen protestieren in der Frankfurter City für eine neue Flüchtlingspolitik der Europäischen Union. Anlass ist die Flüchtlingskatastrophe vor der Mittelmeerinsel Lampedusa. Die Demonstranten fordern eine Abschaffung der europäischen Grenzpolizei Frontex.

Flüchtlingsdrama Lampedusa Nach Lampedusa ist vor Lampedusa

Auch nach dem verheerenden Unglück vor Lampedusa plant die EU nach wie vor keine grundlegende Reform ihrer Flüchtlingspolitik.

Kreis Offenbach, Asylbewerber Kein Platz für Flüchtlinge

Der Kreis Offenbach weiß nicht mehr, wo er die Asylbewerber, die ihm zugewiesen werden, unterbringen soll. Deshalb nimmt er nun die Kommunen in die Pflicht. Es droht sogar eine Unterbringung in Turnhallen.

Spanien Flüchtlinge Natodraht gegen Afrikaner

Mit sechs Meter hohen Zäunen und Nato-Stacheldraht wehrt Spanien rabiat die Flüchtlinge ab. 2007 war der Natodraht entfernt worden, weil immer mehr Flüchtlinge das Überklettern des Zauns mit dem Leben bezahlten. Dies scheint kein Hinderungsgrund mehr zu sein.

Frankfurt Flüchtlinge Immer mehr Flüchtlinge

Frankfurt muss 250 Menschen zusätzlich aufnehmen und ist mit Hochdruck auf der Suche nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten für die Flüchtlinge. Erschreckend ist die steigende Anzahl von Kindern, die ohne Erwachsenenbegleitung nach Frankfurt gelangen.

Leitartikel Friedrichs Flüchtlings-Märchen

Den Schleusern müsse das Handwerk gelegt werden, sagt Innenminister Friedrich nach der Katastrophe von Lampedusa. Als ginge es nicht in Wahrheit um die Ursachen der Flucht.

Flüchtlinge „Die EU lässt Italien im Stich“

Nach dem Unglück vor Lampedusa fordert EU-Parlamentspräsident Martin Schulz von Deutschland die Aufnahme weiterer Flüchtlinge.

Lampedusa EU-Innenminister beraten über Flüchtlinge

Immer mehr ertrunkene Bootsflüchtlinge werden vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa geborgen. Die EU-Innenminister setzen die Flüchtlingspolitik nach dem Unglück ganz oben auf ihre Agenda.

Flüchtlinge Die Vergessenen

In Rom hausen Bootsflüchtlinge in einem heruntergekommenen Palazzo. Es ist ein Ort, der das Versagen der italienischen Flüchtlingspolitik drastisch vor Augen führt.

Eurosur EU kauft Flüchtlings-Abwehrsystem

Abwehr statt Schutz: Nach dem Unglück vor Lampedusa verstärkt die EU ihre Anstrengungen, die Außengrenzen besser abzusichern - mit einem hunderte Millionen Euro teuren System.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum