Lade Inhalte...
Frank Olbert

Aktuelle Texte von Frank Olbert

„Am Strand“: Dominic Cooke versucht sich an einer Liebesgeschichte und einem historischen Sittenbild.

Zum Tod des Schriftstellers Dieter Wellershoff, der Literatur stets als Probebühne des Lebens begriff.

Shirin Neshats etwas unentschlossener, sprunghafter Film über eine berühmte ägyptische Sängerin.

Der schauspielerisch starke Anti-Western „Feinde – Hostiles“ bleibt etwas vorhersehbar.

Jason Reitmans „Tully“ erzählt von den Mühen des Mutterseins und von einer Nanny, die die Emanzipation ernst nimmt.

Steven Spielbergs leidenschaftlicher Film „Die Verlegerin“ erzählt die Geschichte einer Emanzipation und ist eine liebevolle Hommage an den Zeitungsjournalismus.

Weitere Texte von Frank Olbert
Kino

Neu im Kino: „Mathilde“ Der Zar in schöner Zuckerbäckerkulisse

"Mathilde"

Der in Russland mit Protest begleitete Film „Mathilde“ über eine Affäre Nikolaus II. kann nun auch in deutschen Kinos in Augenschein genommen werden.

Kino

Neu im Kino: „Happy End“ Der Tragödie folgt die Farce

„Happy End“

Michael Hanekes „Happy End“ mit Isabelle Huppert ist eine sarkastische Farce, die allerdings allzu schlicht gedacht ist.

Kino

„Logan Lucky“ Die proletarische Antwort

Logan Lucky

Seine Enttäuschung über Hollywood scheint vor allem dazu geführt zu haben, dass Steven Soderbergh mit „Logan Lucky“ wieder sehr viel bissiger als in seinen letzten Filmen agiert.

Kino

Musiker-Dokumentation Lob der Mandarine

Margarete Kreuzers intensive und inspirierte Künstler-Hommage „Revolution of Sound. Tangerine Dream“.

Kinostart - "Paris kann warten"
Kino

„Paris kann warten“ Slow-Food-Wochenende in Südfrankreich

Das Spielfilmdebüt von Eleanor Coppola, „Paris kann warten“, ist eine Genusstour durch die Provence, die Appetit macht. Diane Lane und Arnaud Viard probieren sich von Restaurant zu Restaurant.

Kinostart - "Begabt - Die Gleichung eines Lebens"
Kino

„Begabt“ Überhaupt nicht normal

Der neue Film von Marc Webber, „Begabt“, erzählt ein wenig schematisch, aber doch klug, von Hochbegabten. Dabei hält er sich mit moralischer Bewertung und Sympathiepunkten für seine Figuren zurück.

Sönke Wortmann
Kino

Sönke Wortmann „Ich war zum Glück auch der Beste im Fußball“

Regisseur Sönke Wortmann spricht im Interview über seine Superkindheit, das Genre Heimatfilm und das Ruhrgebiet.

„Monsieur Pierre geht Online“
Kino

Neu im Kino: „Monsieur Pierre geht online“ Alles klar, Jungs?

„Monsieur Pierre geht online“: eine matte Komödie mit Pierre Richard, in der die Gags regelrecht zerquasselt werden.

Kino

Roger Moore Mit ironischer Noblesse

Roger Moore

Der britische Schauspieler Roger Moore, der aristokratischste und bestgekleidete unter den James-Bond-Darstellern, ist mit 89 Jahren gestorben.

Riemelt und Palmer
Kino

„Berlin-Syndrom“ Im Reiche des bösen Andi

Cate Shortlands „Berlin Syndrom“ ist ein so abgründiges wie unerbittliches Horrordrama

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen