Lade Inhalte...
Adelheid Wölfl

Aktuelle Texte von Adelheid Wölfl

Die SDS gewann am Sonntag mit knapp 25 Prozent. Doch wird die Regierungsbildung wohl daran scheitern, dass kein möglicher Partner Janez Jansa als Premier akzeptiert.

Sloweniens Wahlsieger Janez Jansa agitiert gegen Migranten. Er war schon Premier, stand dann aber im Zentrum eines Korruptionsskandals - ein Porträt.

Albanien stellt sein Justizsystem komplett auf den Kopf - und erfüllt damit eine grundlegende Bedingung für eine Annäherung an die EU.

Die EU-Geister sind sich uneins: Soll Kosovo in die EU? Manche europäischen Staaten erkennen das Land bis heute nicht als selbstständig an.

Der Park im Herzen der Stadt ist zu einem kleinen Flüchtlingslager geworden. Die meisten hier sind Paschtunen aus Pakistan, die weiter in den Norden reisen wollen.

In Südosteuropa hetzen vor allem Politiker gegen Journalisten. Die Balkan-Staaten sind gerade wegen ihrer stark kontrollierten Medien am stärksten von Fake-News gefährdet.

Weitere Texte von Adelheid Wölfl
Kurz und Strache
Politik

Österreich Kurz und schmerzhaft

Die FPÖ/ÖVP-geführte Regierung in Österreich um Sebastian Kurz setzt wie erwartet auf antiislamische Töne. Eine Bestandsaufnahme.

Politik

Albanien Die Mauthelden von Kukes

In Albanien wächst sich der Widerstand gegen eine Autobahngebühr zu Sozialprotesten gegen die Regierung Rama aus.

Politik

Türkei Ankaras Geheimdienst soll getrickst haben

Agenten aus der Türkei entführen angebliche Gülenisten unter einem Vorwand aus dem Kosovo. Das dortige Parlament will Ermittlungen aufnehmen.

Jean-Claude Juncker und Aleksandar Vucic
Politik

Neue EU-Mitglieder Junckers Tour de Balkan

Der EU-Kommissionschef auf Stippvisite bei den – allesamt schwierigen – Beitrittskandidaten in Südwesteuropa.

Flaniermeile in Nord-Mitrovica (Kosovo)
Politik

Kosovo Kosovo-Serben fühlen sich im Stich gelassen

Zehn Jahre nach der Unabhängigkeit des Kosovo fühlen sich die Serben im Norden abgehängt. Eine Reportage aus Mitrovica.

Landtagswahl in Niederösterreich
Politik

Österreich Skandal um Nazi-Lieder schadet der FPÖ nicht

Rechtspopulisten gewinnen bei den Landtagswahlen in Niederösterreich Stimmen hinzu. Geschadet hat der Nazi-Skandal um den FPÖ-Spitzenkandidaten Landbauer seiner Partei nicht.

Serbien
Politik

Serbien Vucic plant Referendum über Kosovo-Frage

Der serbische Präsident will einen Vertrag vorschlagen, um den Weg in die EU freizumachen

Udo Landbauer, FPÖ
Politik

Österreich Der FPÖ-Jungstar und die Nazilieder

Udo Landbauer tritt bei Wahl in Niederösterreich für die FPÖ an. Eine Zeitung deckt seine Verbindung zur ultrarechten Burschenschaft auf.

Shadow of an onlooker is cast on a wall where supporters of Albania's late communist dictator Enver Hoxha have written his name in Gjirokaster
Politik

Albanien Hoxhas Opfer müssen noch immer warten

Ehemals politisch verfolgte Albaner kämpfen bis heute für eine Entschädigung.

Sarajevo
Panorama

Glaube Sinfonie der Religionen

In Sarajevo leben Christen, Muslime und Juden eng beieinander. Das ist nicht immer einfach, eine Tradition pflegen trotzdem viele Bosnier: Sie besuchen ihre Nachbarn zu deren Feiertagen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen