Lade Inhalte...
Wilhelm Roth

Aktuelle Texte von Wilhelm Roth

In NS-Deutschland war sie verboten, dann geriet sie fast in Vergessenheit: Das Staatstheater bringt Paul Abrahams Operette „Märchen im Grandhotel“ auf die Bühne.

Ob Schauspiel oder Oper Frankfurt: Die großen Bühnen der Stadt bleiben im Sommer leer. Die FR macht Vorschläge, wie Theaterfans diese harte Zeit überstehen können.

Patrycia Ziolkowska spielt am Schauspiel Frankfurt die Rolle der Alkmene in Kleists „Amphitryon“. Schon als kleines Kind übte die Welt des Theaters einen großen Reiz auf sie aus.

Brigitte Fassbaender, weltberühmte Sängerin und auch hervorragende Regisseurin, inszeniert in Frankfurt „Capriccio“ von Richard Strauss.

Im kommenden April steht Anna Seghers’ „Das siebte Kreuz“ im Mittelpunkt der Reihe „Frankfurt liest ein Buch“. Das Schauspiel ist zuerst dran: Am 27. Oktober feiert ein Theaterstück nach dem berühmten Roman Premiere. Zufall oder Absicht? Die Inszenierung des neuen Intendanten Anselm Weber war jedenfalls schon lange geplant.

Wolfram Koch kennen die meisten aus dem HR-„Tatort“. Nun spielt er am Schauspiel Frankfurt die Titelrolle in Shakespeares „Richard III.“, der ersten Inszenierung unter dem neuen Intendanten Anselm Weber.

Weitere Texte von Wilhelm Roth
Staatstheater Mainz
Freizeit

Staatstheater Mainz Ein Stück Teufelswerk

Das Staatstheater Mainz bringt Michail Bulgakows phantastischen Roman „Meister und Margarita“ auf die Bühne.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen