Lade Inhalte...
Valerie Pfitzner

Aktuelle Texte von Valerie Pfitzner

Malermeisterin Maren Ottens engagierte sich in einem Rehabilitationszentrum in Ruanda. Beim Projekt „Geselle trifft Gazelle“ werden einmal im Jahr Maler und Lackierer nach Ostafrika geschickt.

Wer im Frankfurter Stadtteil Eschersheim einkaufen gehen will, hat es nicht leicht. Jetzt wird auch noch der Rewe-Markt in der Maybachstraße abgerissen. Doch möglicherweise gibt es einen Ersatz.

Der SV Blau-Geld im Frankfurter Stadtteil Ginnheim, Hessens größter Fußballverein, setzt auf Trainerteams, Nachwuchsstars und besondere Sportarten. In diesem Jahr feiert er sein 90-jähriges Bestehen.

Rund 80 Meter der Mauer am Alten Friedhof muss die Stadt abreißen und neu bauen. Für viele Kinder ist der Weg zur Schule ein Spießrutenlauf.

Mieter der Housing-Siedlungen in Ginnheim haben Angst vor Mieterhöhungen durch die ABG. Der Ortsbeirat will sich um Aufklärung bemühen.

Die Mehrheit im Frankfurter Ortsbeirat 9 will an der bisherigen Spitze des Gremiums festhalten. Ortsvorsteher Friedrich Hesse (CDU) wird daher aller Voraussicht nach wiedergewählt werden.

Weitere Texte von Valerie Pfitzner
Frankfurt

Frankfurt-Goldstein Händel trifft Michael Jackson

Der Posaunenchor Goldstein feiert am Samstag sein 40-jähriges Bestehen in der Dankeskirche. Die Verantwortung für das Programm des Festkonzerts hat Frederik Krenzer. Das Besondere: Er ist erst 16 Jahre alt.

Frankfurt

Frankfurt-Dornbusch Yoga für die Seele

An der Eschersheimer im Frankfurter Stadtteil Dornbusch können die Menschen schlemmen und kreativ werden. Die FR verrät Ihnen, wo und wann.

Frankfurt

Frankfurt-Dornbusch Ein Studio hat keiner Zuhause

Fotograf Michael Kleinespel setzt in seinem Atelier im Frankfurter Dornbusch auf Portraitaufnahmen und erklärt im FR-Interview, was es mit den „Drückermorden“ auf sich hat.

Frankfurt

Frankfurt-Dornbusch Sehnsucht nach Gemeinschaft

Die Historikerin Susanne Czuba-Konrad hat zur Geschichte des Stadtteils in der NS-Zeit geforscht. Offiziell ist der Stadtteil erst im Jahr 1946 entstanden.

Frankfurt

Frankfurt-Dornbusch Bloß nicht in die Innenstadt

Seit 1946 ist er offizieller Stadtteil: der Dornbusch. Die Frankfurter Rundschau richtet ihren Blick auf seine Geschichten.

Frankfurt

Eschersheim Zukunft für den Drosselbart

Das Lokal an der S-Bahnstation muss doch nicht schließen. Der Drosselbart hat dank neuer Pächter eine Zukunft. Andrea Parrandier und Stefan Möllner kümmern sich nun um das Lokal.

Kommunalwahl 2016 in Frankfurt

Ortsbezirk 9 "Wir sind ein Fels in der Brandung"

Trotz erheblicher Verluste bleibt die CDU stärkste Fraktion im Ortsbeirat 9. Spitzenkandidat Friedrich Hesse wird wohl Vorsteher bleiben. Er setzt auf Kontinuität und Kollegialität im Umgang mit den anderen Parteien, die an Gewicht gewonnen haben.

Frankfurt

Frankfurt-Eschersheim Von Roben und Rüstungen

Lydia Jansen betreut einen der größten Kostümverleihe der Republik. Seit über 100 Jahren ist in Alt-Eschersheim der Fundus von Jansen beheimatet.

Frankfurt

Frankfurt-Eschersheim Ein Gruß an Aphrodite

Um die Herkunft des Namens des Platzes „Am Weißen Stein“ im Frankfurter Stadtteil Eschersheim ranken sich Mythen. Er könnte seine Wurzeln in der Römerzeit haben.

Frankfurt

Frankfurt-Eschersheim „Fast jeder möchte beraten werden“

Jürgen Howitz führt in dritter Generation die Apotheke am Weißen Stein im Frankfurter Stadtteil Eschersheim. Im FR-Interview erklärt er, wie er sich gegenüber dem Onlinehandel behaupten kann.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen