20. September 201713°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Ulrich Seidler

Aktuelle Texte von Ulrich Seidler

Mit einem ekstatisch gefeierten, gefühlsbunten Yael-Ronen-Abend beginnt die Saison am Berliner Maxim-Gorki-Theater.

Entgiftung im Berliner Theaterstreit: Peter Raue befragt Chris Dercon und Oliver Reese am Beginn ihrer Intendanzen.

„Außer sich“: Die Dramatikerin Sasha Marianna Salzmann hat einen reifen ersten Roman geschrieben.

In Jörg-Uwe Albigs Novelle „Eine Liebe in der Steppe“ begehrt ein Paläontologe eine Kirche.

Die Frankfurter Buchmesse empfängt Frankreich. Die FR-Sommerserie „La phrase“ stimmt mit französischen Sätzen darauf ein. Teil 1.

Das Künstlerkollektiv Vinge/Müller ist wieder da: Zwölf Stunden am Stück im 12-Spartenhaus des neuen Nationaltheaters Reinickendorf.

Weitere Texte von Ulrich Seidler
Ost
Theater

Straßenfest Zu die Bude

Mit letzten Scharmützeln und einem Straßenfest endigt endgültig die Castorf-Ära an der Volksbühne.

Wuttke
Theater

Chance 2000 Wie die sich lieben! Nein, das ist keine Nostalgie!

Die Volksbühne feiert einen Säulenheiligen: Christoph Schlingensiefs „Chance 2000“ hat in Berlin Filmpremiere.

„Kruso“
Theater

„Kruso“ in Berlin Im Netz der Freiheit

Armin Petras gastiert mit seinem „Kruso“ bei den Autorentheatertagen.

Theater

„Peng“ in Berlin Bomben gehören nicht in Bubenhände

Marius von Mayenburg inszeniert seine Tyrannen-Komödie „Peng“ an der Berliner Schaubühne.

Volksbühne
Theater

Frank Castorf Das Entsetzen ist echt

Frank Castorf gibt sich mit „Das schwache Herz“ einen letzten Kampf mit der Berliner Volksbühne.

Oliver Reese
Theater

Oliver Reese Das neue Berliner Ensemble

Oliver Reese stellt sein BE-Programm vor. Das Berliner Publikum wird viele Schauspieler, die Reese nach Frankfurt gefolgt sind oder sich überall in der Theaterrepublik verstreuten, wiedersehen.

Auerhaus
Theater

„Auerhaus“ Ohne Pubertät auch kein Theater

Die eindimensionale Variante: „Auerhaus“ am Deutschen Theater in Berlin reiht sich ein in eine Vielzahl von Jungerwachsenendramen auf deutschen Bühnen.

Gorki-Theater
Theater

Gorki-Theater Ein Vater für einen Pass

Noch eine Wutrede: Sebastian Nübling inszeniert Necati Öziris „Get Deutsch Or Die Tryin’“ am Gorki-Theater in Berlin.

Theater

Theaterpolitik Schauspieler, versammelt euch!

Das Ensemble-Netzwerk tagt am Wochenende hoffentlich lautstark in Potsdam. Es ist das vornehme Schweigen, das die üble Situation vieler Bühnenkünstler verdeckt.

Milan Peschel

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum