Lade Inhalte...
Harry Nutt
Harry Nutt

Harry Nutt schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Texte von Harry Nutt

Twittern verdirbt nicht den Charakter, verbessert aber auch nicht die Demokratie.

Robert Menasse entschuldigt sich für seine Fiktion über eine Rede Walter Hallsteins in Auschwitz. Seine Erklärungen wirken wenig überzeugend.

In der Debatte um die Relotius-Affäre zeigt sich auch ein Kampf um journalistische Deutungshoheit. Dabei sollte es um die Fragen gehen, was Informationen sind, wie sie gewonnen und bewertet werden.

„Tatsächlich... Liebe“, „Die Feuerzangenbowle“, die „Sissi“-Trilogie: Warum wir uns zu Weihnachten am liebsten von Wiederholungen unterhalten lassen.

„Wir gehen hier als Freunde gestärkt raus“: Die Sängerin trennt sich sauber und perfekt von Moderator Silbereisen.

Oft parodiert, nie übertroffen – Zum 80. Geburtstag des Volkssängers Heino.

Weitere Texte von Harry Nutt
Kolumnen

Kolumne Die Sehnsucht ist groß

Manchmal erinnert eine zufällig gefundene alte Postkarte an Vergangenes und wühlt einen auf. Dann bleibt die Frage: Was soll man damit machen?

Literatur

Robert Menasse „Digital-hysterische Gesellschaft“

Im Fall Robert Menasse sieht es derzeit nicht nach einer rhetorischen Abrüstung aus.

Kolumnen

Onlinehandel Zweierlei Begehren

Was eigentlich haben Onlinehandel, Paketzustellung und gesprengte Geldautomaten miteinander zu tun? Die Kolumne.

Literatur

Reden Mit aufmerksamer Gereiztheit

Ein Band bringt politische Texte des österreichischen Schriftstellers Michael Köhlmeier zusammen.

Kolumnen

Kolumne Niemand hat gesungen

Das BIP misst die Wirtschaftsleistung, aber nicht Glück. Letzteres zu bemessen, ist nicht leicht. Warum eigentlich?

Kunst

Raubkunst Wunsch nach Besonnenheit

Wissenschaftler begrüßen die Empfehlung einer weitgehend bedingungslosen Rückgabe von geraubten Kunstwerken.

Juli Zeh
Politik

Juli Zeh Juristin mit Haut und Haaren

Die Schriftstellerin Juli Zeh wird mit überwältigender Mehrheit zur Verfassungsrichterin gewählt.

Altenpflege
Kolumnen

Kolumne Der alltägliche Tod

In einem Altenheim werden regelmäßig Schilder gewechselt und Trauertafeln aufgestellt. Wie soll man damit umgehen?

Aktion vom "Zentrum für Politische Schönheit"
Kultur

#Soko Chemnitz Linke Propaganda gegen rechte Szene

Bei der Aktion des „Zentrums für Politische Schönheit“ handelt es sich um eine Anmaßung.

Picnick an der Mauer
Kultur

Berlin vor und nach der Wende Ruppige Verhältnisse

Die schwedische Fotografin Ann-Christine Jansson hat Berlin vor und nach der Wende dokumentiert.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen