Lade Inhalte...
Timot Szent-Ivanyi
Timot Szent-Ivanyi

Timot Szent-Ivanyi schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Geboren 1968 in Berlin. Studierte Informatik und künstliche Intelligenz an der TU Dresden. Volontierte 1993 bei Reuters und arbeitete als Korrespondent für die neuen Länder. Anschließend Koordinierung der Reuters-Berichterstattung als Chef vom Dienst. Von 1999 an zuständig für die Finanzpolitik. 2001 Wechsel ins Parlamentsbüro der Berliner Zeitung.

Aktuelle Texte von Timot Szent-Ivanyi

Die Bundesregierung will Krankenhäuser sanktionieren, die zu wenige Mitarbeiter beschäftigen.

Die Zuzahlung für einen Platz im Pflegeheim steigt binnen Jahresfrist um acht Prozent. Am höchsten ist sie in Nordrhein-Westfalen.

Der Eigenanteil in der Pflegeversicherung steigt. Aber eine menschenwürdige Behandlung ist unmöglich, wenn die Menschen sich Sorgen um die Kosten machen.

Gesundheitsminister Spahn will gesetzlich Versicherte schneller behandeln lassen. Dafür sollen die Ärzte mehr Geld bekommen, aber die Patienten nicht mehr zahlen.

Die Betreiber von Spielautomaten haben jahrelang die Regeln missachtet, die für das Zocken in Gast- und Raststätten gelten. Jetzt geloben sie Besserung.

Der Deutschland-Chef der Entwicklungsorganisation One, Stephan Exo-Kreischer, über Migrationspolitik, Transparenz und Donald Trump.

Weitere Texte von Timot Szent-Ivanyi
Aufstellung eines mobilen Telekom-Funkmastes
Wirtschaft

Mobilfunkgipfel Blamage für Scheuer

Verkehrsminister Andreas Scheuer verspricht flächendeckende Netzabdeckung. Im Laufe der Pressekonferenz kommt heraus, dass die Mobilfunkunternehmen mitnichten eine klare Zusage gegeben haben.

Flüchtlingslager im Libanon
Flucht, Zuwanderung

Libanon Im Libanon kommt auf sechs Bewohner ein Flüchtling

Die Entwicklungsorganisation GIZ unterstützt Migranten und ihre Aufnahmeländer – und braucht dafür mehr Geld.

Elektrischer BMW i4
Wirtschaft

China Hightech-Batterien für Deutschland

Die Chinesen erledigen ab sofort, zu was die deutsche Industrie nicht imstande war - Batterien für E-Autos produzieren. Dafür bauen sie in Thüringen eine Batteriefabrik.

Panorama

Medikamente Gefährlicher Pillen-Mix

Der Arzneimittelreport zeigt Risiken bei der Kombination von Medikamenten.

Vorstellung der Konzertierten Aktion Pflege
Wirtschaft

Jens Spahn Höhere Kosten für die Pflege

Gesundheitsminister Jens Spahn stimmt die Bürger auf Beitragserhöhungen ein. Die steigenden Kosten werden die Versicherung teurer machen als bislang angenommen.

Seniorin
Politik

Verbot Jens Spahn verhindert Sterbehilfe

Gesundheitsminister Jens Spahn nutzt einen Erlass, um unheilbar Kranken den Weg in den Tod zu versperren. Eine Analyse.

Wirtschaft

Maut Umfahren geht nicht mehr

Ab Sonntag müssen Lkw auch auf Bundesstraßen Maut zahlen. Das ist gut so. Aber es gibt weiteren Handlungsbedarf für die Regierung. Die Analyse.

Politik

Haushaltsbereinigung Das versteckte Geld der Berliner Regierung

Die Opposition im Bundestag kritisiert zum Abschluss der Haushaltsbereinigung die vielen Sonderposten

Politik

Pflege Kassen kritisieren Koalitionspläne gegen Pflegenotstand

Krankenkassen fürchten, dass der Kampf ums Personal zulasten der Altenheime geht.

Cannabis-Konsum

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen