Lade Inhalte...
Tim Szent-Ivanyi
Timot Szent-Ivanyi

Timot Szent-Ivanyi berichtet für die Frankfurter Rundschau aus dem bundespolitischen Berlin.

Geboren 1968 in Berlin. Studierte Informatik und künstliche Intelligenz an der TU Dresden. Volontierte 1993 bei Reuters und arbeitete als Korrespondent für die neuen Länder. Anschließend Koordinierung der Reuters-Berichterstattung als Chef vom Dienst. Von 1999 an zuständig für die Finanzpolitik. Seit 2001 Parlamentskorrespondent in Berlin.

Aktuelle Texte von Timot Szent-Ivanyi

Gesundheitsminister Jens Spahn will den Versandhandel mit Medikamenten nicht verbieten.

28 Prozent der getesteten Kinderartikel weisen Sicherheitsmängel auf, beklagt die Stiftung Warentest. Auch Ministerin Barley ist alarmiert.

Die Versicherungen verfügen über finanzielle Reserven in Höhe von 21 Milliarden Euro.

Kein Funkkontakt und eine Risikolandung – der Chaosflug von Kanzlerin Merkel, was dahintersteckte und was nicht.

Ein Drittel der Parlamentarier tendiert zur Widerspruchslösung, andere wollen Spenderwillen auf Ämtern abfragen lassen.

Medizinrechtler Gutmann spricht im Interview über Gründe für fehlende Organspenden.

Weitere Texte von Timot Szent-Ivanyi
Panorama

Drogenbericht Was kostet das Koks?

Die Deutsche Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht stellt den aktuellen Drogenbericht vor.

Wirtschaft

Mietpreise Debatte über drohende Mieterhöhungen

Grundsteuerreform könnte Wohnen verteuern - die Union zeigt sich nun kompromissbereit.

Organspende
Politik

Organspende Hoffen auf ein neues Herz bis Weihnachten

Mehr als 10 000 Menschen warten derzeit in Deutschland auf ein Spenderorgan. Heute debattiert der Bundestag erstmals über den Gesetzentwurf von Jens Spahn.

Bundestag
Wirtschaft

Doppelverbeitragung „Grobe Ungerechtigkeit“

Die CSU-Politikerin Emmi Zeulner über hohe Abgaben auf die Betriebsrenten.

Theresa May
Kommentare

Brexit Die Briten können nicht ohne Europa

Der Brexit-Sondergipfel am Sonntag stellt eine historische Zäsur dar. Statt Grenzen zu überwinden und die Völker einander näher zu bringen, werden neue Mauern errichtet. Ein Kommentar.

New York
Wirtschaft

Steuer-Diebstahl Betrug mit Phantom-Aktien

Ermittler verfolgen eine neue Masche von Banken und Investoren, um den Staat mit „unechten“ Anteilsscheinen um viel Steuergeld zu prellen. Die Opposition wirft Finanzminister Scholz Versagen vor.

Neue Bewertungen
Leitartikel

„Pflege-TÜV“ Bei der Pflege braucht es klare Vorgaben

Reicht es, den Pflege-TÜV zu reformieren? Eher nicht. Der Gesetzgeber sollte nach zehnjähriger Diskussion die Sache endlich in die Hand nehmen und klare Vorgaben machen. Der Leitartikel.

Kosten für Heimplatz
Wirtschaft

Pflege Eigenanteil für Pflegeheim steigt

Für einen Heimplatz müssen Bürger im Schnitt 1813 Euro selbst zahlen.

Pflege
Bundesrechnungshof

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen