Lade Inhalte...
Tilmann P. Gangloff

Der Medienkritiker und Grimme-Preis-Juror Tilmann P. Gangloff schreibt für die Frankfurter Rundschau Film- und TV-Rezensionen.
 

Aktuelle Texte von Tilmann P. Gangloff

„Hit Mom“ ist eine pechschwarze Komödie mit Anneke Kim Sarnau als Putzfrau, die durch unglückliche Umstände zur Profikillerin wird.

Die sehenswerte dritte Episode der ARD-Reihe aus Tel Aviv verknüpft geschickt hebräische Geschichte mit einer interessanten Krimihandlung.

Boris Becker wird 50 und hat dem SWR tiefe Einblicke in sein Seelenleben gewährt.

„Kilimandscharo - Reise ins Leben“ ist ein gut gespieltes Drama mit Anna Maria Mühe über eine Handvoll Männer und Frauen, die ihre Grenzen überwinden.

In dem Drama mit Claudia Michelsen entdeckt eine Chirurgin, dass in ihrem Krankenhaus lebensbedrohliche Missstände vertuscht werden.

Das allzu kompliziert erzählte „Kleine Fernsehspiel“ verpackt einen typischen Komödienstoff als Drama. Die TV-Kritik.

Weitere Texte von Tilmann P. Gangloff
Meine fremde Freundin
TV-Kritik

„Meine fremde Freundin“, ARD Wer ist Opfer, wer Täter?

Spannend wie ein Krimi: Das Drama „Meine fremde Freundin“ mit Ursula Strauss und Hannes Jaenicke handelt von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz.

Eine gute Mutter
TV-Kritik

„Eine gute Mutter“, ARD Bleiben ist mutiger als Weglaufen

Das Drama „Eine gute Mutter“ mit Petra Schmidt-Schaller ist eine bedrückende, aber vorzüglich gespielte Parabel auf die Verlorenheit.

TV-Kritik

„Zwischen Himmel und Hölle“, ZDF Die Revolution frisst ihre Kinder

Zwischen Himmel und Hölle

Der 160 Minuten lange Luther-Film erzählt die Geschichte der Reformation als Zweikampf zwischen zwei Wortführern, ist aber viel zu lang.

Die Wahrheit und ihr Preis
TV-Kritik

„37 Grad“ Moral muss man sich leisten können

Das ZDF zeigt eine Reportage über zwei Whistleblower, die ihre Enthüllungen mit dem sozialen Absturz bezahlen mussten.

Der Sputnik-Schock
TV-Kritik

„Der Sputnik-Schock“ Wettlauf in den Weltraum

Die Dokumentation „Der Sputnik-Schock“ erinnert an den ersten erfolgreichen Transport eines Satelliten ins All.

Ich war eine glückliche Frau
TV-Kritik

„Ich war eine glückliche Frau“, ARD Das Leben der Anderen

Ein kunstvoll erzähltes Ehe- und Nachbarschaftsdrama mit Petra Schmidt-Schaller über Schein und Sein.

München Mord
TV-Kritik

„Auf der Straße, nachts, allein“, ZDF Ein Mann für gewisse Stunden

Das herrlich schräge Trio aus dem Münchener Keller sucht den Mörder eines Callboys.

Zuckersand
TV-Kritik

„Zuckersand“, ARD Eine Kindheit im Sozialismus

Die melancholische Tragikomödie handelt von der tiefen Freundschaft zwischen zwei Zehnjährigen in der DDR.

„So auf Erden“
TV-Kritik

„So auf Erden“, ARD Und führe uns nicht in Versuchung

Vorzüglich gespieltes Drama mit Edgar Selge als freikirchlicher Pastor, den seine seit Jahren unterdrückte Homosexualität einholt.

Die letzte Reise
TV-Kritik

"Die letzte Reise", ARD Ist das nicht mein Leben?

Eine Frau will ihr Dasein mit einem Lächeln beenden: Das herausragend gespielte Drama mit Christiane Hörbiger ist ein Plädoyer für selbstbestimmtes Sterben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum