Lade Inhalte...
Susanne Lenz

Aktuelle Texte von Susanne Lenz

Auf einer Podiumsdiskussion im Audimax der Alice-Salomon-Hochschule wird über Eugen Gomringers seit Monaten debattiertes Gedicht „Avenidas“ diskutiert. Eine Annäherung?

Die 29 Jahre alte Angie Thomas hat einen packenden Jugendroman über Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA geschrieben. Eine Begegnung.

Der Regisseur Antú Romero Nunes über seinen Genpool, den sexy Austausch im Theater und die Qual des Verbeugens.

Hat der Terror die Deutschen verändert? Ein Besuch in Würzburg-Heidingsfeld, wo ein Flüchtling vergangenes Jahr Zuggäste mit einer Axt angriff.

„Was man von hier aus sehen kann“: Mariana Lekys neuer Roman erzählt skurrile Geschichten vom Lande.

„Ich gehe wie ein Haus in Flammen“: Der Portugiese António Lobo Antunes legt seinen 28. Roman vor.

Weitere Texte von Susanne Lenz
Literatur

„Inzest-Tagebuch“ Veteranin des Missbrauchs

Ein verstörendes „Inzest-Tagebuch“ einer anonym bleibenden Autorin.

Kultur

La Phrase „On ne naît pas femme: on le devient“

Die Sommerserie „La phrase“ ist eine kommentierte Sammlung französischer Sätze.

Die göttliche Ordnung
Kino

„Die göttliche Ordnung“ Sie haben keinen Slogan, aber die Nase voll

Petra Volpes großartiger Film „Die göttliche Ordnung“ erzählt vom langen Weg zum Schweizer Frauenstimmrecht. Am Ende geht es nicht um Gesetze, sondern um die gelebte Wirklichkeit.

U-Bahn Hermannstraße Berlin
Kultur

U-Bahn-Treter Grundlos Opfer

Die Angriffe in den U-Bahnhöfen in Berlin waren unvermittelt und beliebig. Warum uns die Taten der U-Bahn-Treter zutiefst erschrecken. Und was wir dagegenhalten können.

Olga Grjasnowa
Literatur

„Gott ist nicht schüchtern“ Es ist keine schöne Geschichte

Olga Grjasnowa erzählt in ihrem neuen Roman „Gott ist nicht schüchtern“ von zwei jungen Menschen die aus Syrien fliehen. Fluchterfahrung liegt bei der Schriftstellerin in der Familien-DNA. Unsere Autorin hat sie in Berlin getroffen.

Florian Feisel
Kultur

Goethe-Institut Kein Zutritt zum Lehrerzimmer

Das Honorarlehrer-Problem ist aus Sicht der Rentenversicherung gelöst, aber die Freien am Goethe-Institut zürnen.

„Immigration Game“
Kino

Kino Flüchtlinge jagen in Berlin

„Immigration Game“ ist kein Film zum aktuellen Thema, setzt er doch zu sehr auf Action.

Kultur

Türkisch und armenisch Nicht vergangene Vergangenheit

Am 1. Juli wird in Berlin doch noch die deutsch-türkisch-armenische Freundschaftsgesellschaft gegründet. Es ist dringend nötig.

Finnische Lebensart
Literatur

„Zwei Kontinente“ Wir müssen reden

Kommunikation fällt den Figuren in Jussi Valtonens finnisch-amerikanischer Geschichte allerdings ziemlich schwer.

Komödie
Kino

Komödie Und wer putzt die Toiletten?

Julian Radlmaiers ziemlich besondere Komödie „Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes“ ist auch ein Essayfilm.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum