Lade Inhalte...
Susanne Lenz

Aktuelle Texte von Susanne Lenz

Der Dokumentarfilm „Mr. Gay Syria“ der Regisseurin Ayse Toprak erzählt vom Kampf homosexueller Syrer um Anerkennung. Ein Treffen mit dem Protagonisten und Wettbewerbs-Initiator Mahmoud Hassino.

Detlev Buck hätte in seinem neuen Film der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten können, aber „Asphaltgorillas“ begnügt sich mit vielen, vielen Gags.

„Lebenszeichen“: Alexa Karolinski setzt ihren poetischen und sehr persönlichen Filmessay „Jüdischsein in Berlin“ fort.

Die Politologin Seyla Benhabib zur Flüchtlingsdebatte in Deutschland, Europa, der Welt - und warum wir instinktiv nach alten Ideen greifen, auch wenn sie gescheitert sind.

Und darf man darüber sprechen? Eine Begegnung mit der jungen US-Autorin Brit Bennett, deren Debütroman „Die Mütter“ jetzt auf Deutsch erschienen ist.

Das Jüdische Museum in Berlin zeigt seine erste „Rapid Response Vitrine“. Das leuchtet ein.

Weitere Texte von Susanne Lenz
Kunst

Souvenirs Merkwürdige Diskrepanz

Und nachher eine Mandelblüten-Handyhülle: Im Van Gogh Museum, wo der Meister verehrt, aber auch trivialisiert wird.

Literatur

Maja Lunde Ein Gletscher im Whiskeyglas

Die Apokalypse als Erfolgsrezept: Zum neuen Roman der Norwegerin Maja Lunde.

Contestants compete in the Amateur Women's Classic Bodybuilding competition at the FIBO 2011 sports trade show in Essen
Literatur

„Die Gabe“ Du bist so stark

Der Roman „Die Gabe“ kehrt auf aufregende Weise das Machtverhältnis zwischen den Geschlechtern um.

Brain-Computer Interface Race
Kultur

Technologie „Evolution wird technologisch sein, nicht mehr biologisch“

Eines Tages werden die Menschen Computerchips im Gehirn haben, davon ist der Neurochirurg und Romanautor Eric Leuthardt überzeugt. Ein Gespräch über Himalaya-Reisen auf der Couch, Lösungen für den Klimawandel und die Gefahren des Brain Hacking.

Deborah Levy
Literatur

„Heiße Milch“ Eine Liebe wie eine Axt

Deborah Levy hat einen unkonventionellen, poetischen Entwicklungsroman geschrieben.

Berlinale 2018
Kino

#Metoo Sexuelle Belästigung ist kein Benimm-Problem

Auf einem Podium der Berlinale wird über sexuelle Gewalt und Machtstrukturen in der Filmbranche diskutiert.

Mónica Lairana
Kino

Sexszenen „Das Instrument des Schauspielers“

Distanz, Ehrlichkeit und Bademäntel: Eine Diskussion über Sexszenen im Film

Franz Rogowski
Kino

Berlinale Franz Rogowski - ein wenig speziell

Es regnet gerade Filme mit dem Schauspieler Franz Rogowski. Ein guter Grund, genauer hinzusehen.

Jury

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen