Lade Inhalte...
Susanne Lenz

Aktuelle Texte von Susanne Lenz

Der Roman „Die Gabe“ kehrt auf aufregende Weise das Machtverhältnis zwischen den Geschlechtern um.

Eines Tages werden die Menschen Computerchips im Gehirn haben, davon ist der Neurochirurg und Romanautor Eric Leuthardt überzeugt. Ein Gespräch über Himalaya-Reisen auf der Couch, Lösungen für den Klimawandel und die Gefahren des Brain Hacking.

Deborah Levy hat einen unkonventionellen, poetischen Entwicklungsroman geschrieben.

Auf einem Podium der Berlinale wird über sexuelle Gewalt und Machtstrukturen in der Filmbranche diskutiert.

Distanz, Ehrlichkeit und Bademäntel: Eine Diskussion über Sexszenen im Film

Es regnet gerade Filme mit dem Schauspieler Franz Rogowski. Ein guter Grund, genauer hinzusehen.

Weitere Texte von Susanne Lenz
Literatur

Maja Lunde Ein Gletscher im Whiskeyglas

Die Apokalypse als Erfolgsrezept: Zum neuen Roman der Norwegerin Maja Lunde.

Jury
Die Grundschullehrerin
Kino

„Die Grundschullehrerin“ Die Welt als Schule

Pädagogen werden ihn lieben: Der französische Film „Die Grundschullehrerin“ von Hélène Angel ist eine Eloge auf diesen Beruf.

Afrika
Kultur

Völkerrecht Wo der Imperialismus noch wirkt

„Das internationale Recht hat imperialistischen Charakter“: Der Rechtswissenschaftler Antony Anghie erklärt, wie die Zivilisierungsmission des 19. Jahrhunderts im Krieg gegen den Terror und im Wirtschaftsrecht reproduziert wird.

Jeder Idiot hat eine Oma, nur ich nicht
Theater

Rosa von Praunheim Einmal etwas Wunderbares tun

Rosa von Praunheims toller Theaterabend im Deutschen Theater in Berlin.

Alice Salomon Hochschule
Kultur

Gomringer-Gedicht Entscheidung gegen die Kunst

Die Berliner Alice Salomon Hochschule will ein anderes Gedicht als das von Eugen Gomringer und schützt eine Renovierung vor.

Wolf Leonard Erlbruch
Literatur

Kinderbücher Vater und Sohn und die Bilder

Wolf Erlbruch hat über Jahrzehnte die schönsten Kinderbücher illustriert, sein Sohn Leonard ist ihm in die Welt der Zeichnungen gefolgt. Eine Geschichte über Tradition und Ablösung.

Nadia Murad
Literatur

Nadia Murad Stellt euch das bitte vor

Die Jesidin Nadia Murad war Sklavin des IS. Jetzt kämpft sie nicht nur für ihre Würde.

Station Warschauer Straße in Berlin
Literatur

Berlin-Roman Der Gesang der Großstadt

Der Dokumentarfilmer Volker Heise hat einen atemlosen Berlin-Roman geschrieben.

Kino

„Überleben in Neukölln“ Er möchte es wissen

Überleben in Neukölln

Rosa von Praunheims neuer Film entpuppt sich als ein warmherziges Berliner Kiez-Kaleidoskop, das den Blick auf Neuköllns Subkultur und die Schwulenszene lenkt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen