Lade Inhalte...
Susanne Lenz

Aktuelle Texte von Susanne Lenz

Man muss ökonomische Ungleichheit nicht mit sich selbst ausmachen. Als Diskussionsgrundlage hilft Anke Stellings zorniges Aufklärungsbuch „Schäfchen im Trockenen“.

Die französische Theater- und Filmemacherin Coline Serreau spricht im FR-Interview über ihre Beziehung zu Benno Besson, den Kampf der Gelbwesten, für Frauenrechte und den Schutz der Umwelt.

Ruth Bader Ginsburg ist 85 Jahre alt, und sie gehört immer noch dem Supreme Court an, dem Obersten Gerichtshof der USA. Ein Kinofilm würdigt ihre Arbeit und ihr Leben.

Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin gibt Einblicke in die vielfältige deutsch-jüdische Gegenwart.

„Back to the Fatherland“ bringt junge Israelis in Österreich und Deutschland mit ihren Großeltern ins Gespräch.

Georgiens Literatur präsentiert sich modern, lebendig, kritisch.

Weitere Texte von Susanne Lenz
Literatur

Literatur Die goldene Zeit der Erschöpfung

Die spanische Schriftstellerin Almudena Grandes widmet sich in „Kleine Helden“ der Wirtschaftskrise in ihrem Land.

Mann mit Regenbogen-Tattoo
Buchmesse vor Ort

Literatur Die brutale Männlichkeit zerbricht in Georgien

Der georgische Schriftsteller Davit Gabunia spricht über die die tiefen Wurzeln der Homophobie in Georgien – und warum sein Roman über ein schwules Paar trotzdem eine begeisterte Leserschaft fand.

Ballon
Kino

Filmkritik „Ballon“ „Die Frage nach dem Warum ist eine Wessi-Frage“

Michael „Bully“ Herbig über seinen Film „Ballon“, der von einer waghalsigen Flucht aus der DDR erzählt.

Mahmoud Hassino im Dokumentarfilm „Mr Gay Syria“
Kino

„Mr. Gay Syria“ „Mutter, bleib stolz auf mich“

Der Dokumentarfilm „Mr. Gay Syria“ der Regisseurin Ayse Toprak erzählt vom Kampf homosexueller Syrer um Anerkennung. Ein Treffen mit dem Protagonisten und Wettbewerbs-Initiator Mahmoud Hassino.

Kino

„Asphaltgorillas“ Die Unterwelt frisst ihre Kinder

Szene aus „Asphaltgorillas“

Detlev Buck hätte in seinem neuen Film der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten können, aber „Asphaltgorillas“ begnügt sich mit vielen, vielen Gags.

Holocaust-Mahnmal
Kino

Dokumentarfilm Für eine festliche Tafel

„Lebenszeichen“: Alexa Karolinski setzt ihren poetischen und sehr persönlichen Filmessay „Jüdischsein in Berlin“ fort.

Sardinenbüchsenspielzeug in Nigeria
Flucht, Zuwanderung

Flucht und Asyl Die Welt mit anderen teilen

Die Politologin Seyla Benhabib zur Flüchtlingsdebatte in Deutschland, Europa, der Welt - und warum wir instinktiv nach alten Ideen greifen, auch wenn sie gescheitert sind.

Kunst

Souvenirs Merkwürdige Diskrepanz

Und nachher eine Mandelblüten-Handyhülle: Im Van Gogh Museum, wo der Meister verehrt, aber auch trivialisiert wird.

Brit Bennett
Literatur

Brit Bennett „War das jetzt rassistisch?“

Und darf man darüber sprechen? Eine Begegnung mit der jungen US-Autorin Brit Bennett, deren Debütroman „Die Mütter“ jetzt auf Deutsch erschienen ist.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen