Lade Inhalte...
Steven Geyer
Steven Geyer

Steven Geyer schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

1977 in Halle/Saale geboren, Politik- und Journalistikstudium in Leipzig und Ohio. Seit 2010 DuMont Redaktionsgemeinschaft, davor seit 2004 bei der Frankfurter Rundschau, zuletzt im Bundesbüro. Stationen bei Spiegel Online in Berlin, Der Spiegel in Washington, AP und dpa in Südafrika, Zeit.de, Leipziger Volkszeitung. 2001/02 US-Praxisjahr Onlinejournalismus, 2011 Deutscher Journalistenpreis für eine Recherche zur Energiewende.

Aktuelle Texte von Steven Geyer

CDU und CSU wollen künftig Migranten ausweisen lassen, die zu antisemitischem Hass aufrufen. Der Vorstoß trifft auf Skepsis bei FDP, Grünen und Linken.

Eine Partei, die sich mit der Merkel-CDU gegen die Dobrindts dieser Welt wehrt: Soll das alles sein, was das öko-liberale Bürgertum braucht? Der Leitartikel.

Statements vor der gemeinsamen Abschlusserklärung soll es nicht geben, genauso wenig wie Besuche in Talkshows oder Interviews: Die Unterhändler von CDU, CSU und SPD wollen aus den gescheiterten Jamaika-Sondierungen lernen und geben sich zugeknöpft.

Die Spitzen von Union und SPD bereiten heute in einer kleinen Runde die Koalitionssondierungen vor.

Rainer Wendt galt als diskreditiert, aber teilt weiter aus - ein Porträt.

Selbst in die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten hält die Debatte um die Regierungsbildung Einzug.

Weitere Texte von Steven Geyer
Beschriftung im Panzerwagen «Survivor R»
Politik

Panzer „Survivor R“ Sächsische Stickmuster beim SEK

Sachsens Polizei muss erklären, warum die Innenausstattung ihres neuen Panzerwagens trotz der verwendeten Frakturschrift weder gesetzeswidrig noch rechtsradikal ist - im ersten Anlauf gelingt ihr das nicht.

Federal Communications Commission
Kommentare

Netzneutralität Regeln als Schutz

Auch hiesige Firmen dürften bald ihre Lobbyarbeit verstärken. Statt gegen Überregulierung vorzugehen, sollte deshalb über gute Regeln gestritten werden. Ein Kommentar.

Soli-Demo
Politik

Antisemitismus Kein Platz für Judenhass

„Es darf in Deutschland kein Platz sein für alten Antisemitismus und auch nicht für neuen.“ Nach den antisemitischen Parolen auf Demonstrationen wird der Ruf nach schärferen Gesetzen laut.

Landwirt
Politik

Strittiges Votum Die Glyphosatentscheidung stinkt zum Himmel

Entweder Minister Christian Schmidt brüskierte die Kanzlerin - oder Angela Merkel wusste vorab von seinen Plänen und duldete sein Votum. Auch brisant: Dass CSU-Chef Horst Seehofer vorab Bescheid wusste, wird nicht bestritten.

Christian Schmidt
SPD Pressekonferenz
Merkel
Bundestagswahl 2017

Nach Jamaika-Aus Ratlos in die nächste Runde

Wie wird „geschäftsführend“ regiert? Und was tut der Bundespräsident, um diesen Zustand möglichst bald zu beenden?

Bundespräsident Steinmeier
Aktivisten
Politik

Friedensnobelpreisträger „Wir müssen zurück zu einer Politik von Abrüstung“

Sascha Hach von der Anti-Atomwaffen-Initiative Ican hofft auf ein deutsches Ja zum UN-Verbotsvertrag. Enttäuschend sei der Kurs von Freidemokraten und Grünen.

Julian Assange
Kommentare

Russland-Affäre Wikileaks - die Wahlhelfer von Trump

Wikileaks hat sich dem Sohn von Donald Trump regelrecht als Wahlkampfhelfer angeboten. Ist die Plattfrom noch eine seriöse Quelle? Ein Kommentar.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum