Lade Inhalte...
Steven Geyer
Steven Geyer

Steven Geyer schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

1977 in Halle/Saale geboren, Politik- und Journalistikstudium in Leipzig und Ohio. Seit 2010 DuMont Redaktionsgemeinschaft, davor seit 2004 bei der Frankfurter Rundschau, zuletzt im Bundesbüro. Stationen bei Spiegel Online in Berlin, Der Spiegel in Washington, AP und dpa in Südafrika, Zeit.de, Leipziger Volkszeitung. 2001/02 US-Praxisjahr Onlinejournalismus, 2011 Deutscher Journalistenpreis für eine Recherche zur Energiewende.

Aktuelle Texte von Steven Geyer

Seehofers geplantes Einwanderungsgesetz löst sehr unterschiedliche Reaktionen aus. Pro Asyl befürchtet, dass es dem Innenminister vor allem darum gehe, Zuwanderung nach Europa zu verhindern.

Mario R. konnte über Jahre Neonazis ungestört bewaffnen. Der Fall verdeutlicht symptomatisch die Gefahr, die von der rechtsextremen Szene ausgeht.

Die Union verhält sich in der Zuwanderungspolitik widersprüchlich und unvernünftig. Der Vorschlag des CDU-Ministerpräsidenten Daniel Günther könnte einen Wandel einleiten. Der Kommentar.

Analysten sehen keine systemische Gefahr für europäische Banken.

„Da muss die CDU pragmatisch sein“: Doch die Debatte in der Union über die Möglichkeiten neuer Wege zu Koalitionen wird im Keim erstickt.

Entwicklungsminister Gerd Müller will den europäischen Markt für afrikanische Waren öffnen und die Zölle abschaffen.

Weitere Texte von Steven Geyer
Kommentare

Abgeschobener Gefährder Zu vieles im Dunkeln im Fall Sami A.

Die Deutschen erlassen eine EU-Einreisesperre gegen den abgeschobenen Gefährder Sami A. Ende gut, alles gut? Oder war das Finale abgekartet? Ein Kommentar.

Flüchtlinge auf einem Rettungsboot
Flucht, Zuwanderung

Asylpolitik Spanien nimmt Deutschland Flüchtlinge ab

Bundesinnenminister Seehofer verkündet eine Einigung mit Spanien auf ein Rückübernahmeabkommen. Es fehlen aber noch Verträge mit Italien und Griechenland.

Erinnerung an Stauffenberg
Politik

Stauffenberg-Aussage AfD-Spitze überbietet sich mit Distanzierungen

„Stauffenberg war ein Verräter“, sagt ein AfDler der „Jungen Alternative“. Diese Aussage befeuert Forderungen, die Partei observieren zu lassen.

Reichstagsgebäude
Politik

Rüstungsexporte Deutschland treibt den Krieg im Jemen an

Die Deutschen spenden für die humanitäre Hilfe im Jemen, die Bundesregierung genehmigt unterdessen weitere Rüstungsexporte. Aber die zynische Rechnung geht auf: Die Einnahmen der Rüstungsfirmen lagen etwa 600.000 Euro höher. Ein Kommentar.

Man stands next to cars damaged by an air strike in Amran, Yemen
Politik

Waffen Bundesregierung erlaubt weitere Rüstungsexporte

Klauseln im Koalitionsvertrag erlauben Rüstungsexporte trotz Beteiligung am Krieg im Jemen.

Spieledesigner
Netz

Urheberrecht Europa lässt erstmal die Finger vom Netz

Das Parlament in Straßburg lehnt eine Reform des Urheberrechts mit knapper Mehrheit ab - fürs Erste. Das neue Gesetz könnte eventuell doch noch kommen.

Medien

Urheberrecht Weiterhin verhärtete Fronten

Heute entscheidet das Europäische Parlament über weitreichende Folgen im Rahmen des Urheberrechts.

Flüchtlinge
Flucht, Zuwanderung

Asylpolitik Merkels Partner in Europa bleiben widerspenstig

Noch vor den Beratungen der Unionsparteien bröckelt das Paket der Kanzlerin zur Lösung des Asylstreits.

CSU
Leitartikel

Streit in der Union Hände hoch, oder ich erschieße mich!

Der Streit über die Asylpolitik schwächt die Union und bedroht Europa. Seehofers Rücktritt - wenn er ihn durchzieht - gibt etwas Hoffnung. Der Leitartikel.

ORF
Medien

Social Media Noch nicht einmal eine indirekte Meinung

Den Journalisten des Österreichischen Rundfunks sollen alle Äußerungen in Sozialen Medien untersagt werden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen