Lade Inhalte...
Sebastian Wolff

Sebastian Wolff schreibt als Wirtschafts-Autor aus Berlin.

Aktuelle Texte von Sebastian Wolff

Vorsicht beim Wechsel des Handy-Vertrags: Wer seine Handynummer wechselt, kann Fremden unbeabsichtigt Zugriff auf Daten ermöglichen.

Die FR erklärt, worauf man achten sollte, wenn man seine Wertsachen bei der Bank deponiert.

Dank der Konkurrenz durch Fernbusse gibt es für Bahn-Kunden so viele Sonderangebote wie noch nie. Besonders Frühbucher haben gute Chancen auf Schnäppchen.

Selbst ernannte Börsenexperten warnen vor einem großen Crash der Märkte. Das tun sie zuverlässig jedes Jahr, es ist also kaum ein Grund zur Aufregung.

Der Januar ist besonders geeignet für Gehaltsgespräche – ein paar Tipps zur erfolgreichen Verhandlung mit dem Chef.

Baudarlehen haben derzeit noch sehr niedrige Zinsen und eine hohe Flexibilität bei der Tilgung. Der Trend zeigt klar nach oben.

Weitere Texte von Sebastian Wolff
Wirtschaft

Kredite Schnelles Geld für Notlagen

Was tun, wenn der Dispokredit ausgeschöpft ist und das nächste Gehalt erst in zwei Wochen kommt? Kurzzeitkredite können eine Überbrückung bei akuten finanziellen Engpässen sein.

Wirtschaft

Handeln Feilschen ist erlaubt

Wer geschickt und hartnäckig ist, kann oftmals hohe Preisnachlässe aushandeln.

00_passepartou_komplett
Wirtschaft

Börse Donald Trump bewegt die Aktienkurse

Die Reaktion der Börsen auf den Wahlsieg von Donald Trump bietet einige Überraschungen. Doch nicht alle Branchen profitieren bisher.

Wirtschaft

Telekom Das Comeback der T-Aktie

Mit der Telekom-Aktie verloren tausende Anleger um die Jahrtausendwende ihr Erspartes. Nach 20 Jahren notiert die T-Aktie auf dem Niveau des Ausgabepreises - und wird wieder interessant.

Wirtschaft

Geldanlage Die Rückkehr der Inflation

Die Zeit der Preisstabilität scheint vorbei. Was bedeutet das für Anleger und Kreditnehmer? Ein Überblick.

Wirtschaft

Münzsammeln Prägende Leidenschaft

Das Sammeln von Münzen ist wieder populär. Einige Exemplare versprechen hohen Wertzuwachs.

Eurokrise

Finanzkrise Was wäre, wenn die Deutsche Bank pleiteginge?

Ehemals Symbol des wirtschaftlichen Aufschwungs in Deutschland, ist die Deutsche Bank heute nur noch ein Schatten ihrer selbst. Was droht Aktionären, Anleihegläubigern und Sparern bei einer Pleite des Geldhauses?

Wirtschaft

Wertpapiere Rendite um jeden Preis

Statt sichere Wertpapiere wählen viele Anleger Hochzinsanleihen – doch die sind riskant.

Wirtschaft

Investition Auf Raritäten setzen

Seltene Briefmarken sind wertvoller geworden – für gewöhnlichere Ware gilt das nicht.

00_passepartou_komplett
Wirtschaft

Aktien Der Herdentrieb der Analysten

Wenn viele Experten eine bestimmte Aktie empfehlen, kann das für die Anleger auch ein Warnsignal sein.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen