Lade Inhalte...
FR Frankfurter Rundschau Kommentatorenfotos 2017
Pitt von Bebenburg

Pitt von Bebenburg, Jahrgang 1961, berichtet seit mehr als 30 Jahren als Journalist für die Frankfurter Rundschau. Nach Stationen als stellvertretender Nachrichtenchef in Frankfurt und Hauptstadt-Korrespondent in Berlin arbeitet er seit 2005 als hessischer Landeskorrespondent der FR. Direkt aus Wiesbaden schreibt er über die hessische Landespolitik - und verfasst regelmäßig zum Ausklang der Woche die Kolumne „Gut gebrüllt“. Pitt von Bebenburg hat in Frankfurt Soziologie studiert.
Pitt von Bebenburg veröffentlichte Beiträge über Fremdenfeindlichkeit in Deutschland für die Bände „Deutsche Zustände“ von Wilhelm Heitmeyer. Außerdem schrieb er Bücher: „Ausgekocht. Hinter den Kulissen hessischer Machtpolitik“ (2010, mit Matthias Thieme) und „Deutschland ohne Ausländer. Ein Szenario“ (2012, mit Matthias Thieme).
Wohnt in: Frankfurt
Am liebsten bin ich: im Plenarsaal, im Eintracht-Stadion, auf Radtour durch Hessen und in den Museen des Landes
Dabei seit: 1980

Aktuelle Texte von Pitt von Bebenburg

Der Künstler Thomas Georg Blank ist auf der Spur der ermordeten jüdischen Familie Elikan.

1. Update Trauer um den 60-jährigen Sozialdemokraten Manfred Schaub. Er wirkte so fit, dass niemand seinen Tod ahnte. Vermutlich hatte Schaub einen Herzinfarkt.

Frankfurter haben vor der Eröffnung der Ausstellung „Legalisierter Raub“ Gegenstände mit zweifelhafter Herkunft ins Historische Museum gebracht.

Die SPD will die Beiträge von Bürgern streichen und dafür 60 Millionen Euro für Straßensanierungen zur Verfügung stellen.

Minister Al-Wazir stellt Leitlinien der Entwicklungspolitik vor. Hessen hilft nicht nur in anderen Kontinenten, sondern seit 2016 auch in einem europäischen Land.

Der Landeswohlfahrtsverband bleibt für die Eingliederung zuständig. Das haben CDU und Grüne entschieden.

Weitere Texte von Pitt von Bebenburg
Kippa-Tag, Römerberg, Frankfurt
Frankfurt

Antisemitismus Bouffier stärkt Juden den Rücken

Zeichen gegen Judenfeindlichkeit: Die Landesregierung tagt im jüdischen Gemeindezentrum. Juden „sollen leben können ohne Angst“, sagt Ministerpräsident Volker Bouffier.

Landespolitik

Gut gebrüllt Die Vatertagspartei

Wenn Angela Merkel eine „Existenzfrage“ sieht, muss das noch lange nichts in der CDU bewirken. Die Kolumne aus dem Landtag

Sicherheit in Hessen
Landespolitik

Sicherheit in Hessen Fahndungserfolg durch US-Software

Die Polizei in Hessen berichtet von einem Fahndungserfolg mit Hilfe einer US-Software. Ein Mitglied der Terrororganisation IS habe so gefasst werden können. Doch die US-Kooperation ist umstritten.

Symbolfoto Gericht
Landespolitik

Wahlkreis-Reform Stütze für den Grundpfeiler

Das gleiche Wahlrecht muss gewährleistet sein. Deswegen war die Entscheidung des Staatsgerichtshofs nötig. Ein Kommentar.

Blick in den Hessischen Landtag
Landespolitik

Wahlkreise Wahlkreis-Reform ist überfällig

Wahlkreise werden oft viel zu knapp kalkuliert, zum Teil so knapp, dass sie die Landtagswahl noch am Wahltag selbst gefährden könnten. Damit hat der Frankfurter Fehler wenigstens ein Gutes. Unser Kommentar.

Roman Poseck
Landespolitik

Landtagswahl Frankfurter Wahlkreis wird neu zugeschnitten

Paukenschlag vor der Landtagswahl: Die Frankfurter Parteien müssen ihre Kandidaten neu aufstellen, denn der Landtagswahlkreis I muss neu organisiert werden.

Landespolitik

Landesregierung Mehr Geld für den Wohnungsbau

Die Pläne der Landesregierung zur Förderung von Wohnraum stoßen auf Zustimmung. Am Geld scheitert der Wohnungsbau in Ballungsräumen allerdings selten.

CDU/CSU-Fraktionsvorsitzendenkonferenz
Politik

CDU/CSU Richter sollen in „Ankerzentren“ über Asyl entscheiden

Vertreter der beiden Unionsparteien wollen schnellere Verfahren für Asylbewerber und Betroffene in so genannten „Ankerzentren“ unterbringen.

Rhein-Main

Michael Ronellenfitsch Datenschützer warnt vor „Panikmache“

Der hessische Datenschutzbeauftragte Michael Ronellenfitsch sieht für Vereine und Firmen kaum Änderungen durch die Europa-Verordnung.

Landespolitik

Hessen Angsträume beruhigen

Im Projekt Kompass arbeiten hessische Städte für mehr Sicherheit mit der Polizei zusammen. Das Konzept scheint sich bewährt zu haben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum