Lade Inhalte...
FR Frankfurter Rundschau Kommentatorenfotos 2017
Pitt von Bebenburg

Pitt von Bebenburg, Jahrgang 1961, berichtet seit mehr als 30 Jahren als Journalist für die Frankfurter Rundschau. Nach Stationen als stellvertretender Nachrichtenchef in Frankfurt und Hauptstadt-Korrespondent in Berlin arbeitet er seit 2005 als hessischer Landeskorrespondent der FR. Direkt aus Wiesbaden schreibt er über die hessische Landespolitik - und verfasst regelmäßig zum Ausklang der Woche die Kolumne „Gut gebrüllt“. Pitt von Bebenburg hat in Frankfurt Soziologie studiert.
Pitt von Bebenburg veröffentlichte Beiträge über Fremdenfeindlichkeit in Deutschland für die Bände „Deutsche Zustände“ von Wilhelm Heitmeyer. Außerdem schrieb er Bücher: „Ausgekocht. Hinter den Kulissen hessischer Machtpolitik“ (2010, mit Matthias Thieme) und „Deutschland ohne Ausländer. Ein Szenario“ (2012, mit Matthias Thieme).
Wohnt in: Frankfurt
Am liebsten bin ich: im Plenarsaal, im Eintracht-Stadion, auf Radtour durch Hessen und in den Museen des Landes
Dabei seit: 1980

Aktuelle Texte von Pitt von Bebenburg

Es wird überraschend spannend bei der Landtagswahl in Hessen. Die SPD könnte aus dem Chaos in Berlin Kapital schlagen. Zünglein an der Waage wären die Grünen. Unsere Analyse der aktuellen Umfrage-Ergebnisse.

Peter Bartholomäus, Sprecher der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände, lehnt im FR-Interview weitere staatliche Anreize für die Windkraft ab.

Wer regiert, fährt nach Soisdorf und Schemmern. Mit Geld. Die Kolumne aus dem hessischen Landtag.

Zu Wolfgang Lauingers 100. Geburtstag kämpfen Wegbegleiter für die vollständige Schwulen-Rehabilitierung. Lauinger starb im Dezember vorigen Jahres.

Hessens SPD macht die Krise der Berliner Koalition schwer zu schaffen. Die Hauptverantwortung für das Maaßen-Chaos lastet Landeschef Thorsten-Schäfer Gümbel Innenminister Horst Seehofer an.

Die Diskussion über das Fahrverbot für Frankfurt geht weiter. Nächste Woche gibt es eine Sondersitzung im Landtag. Hessen dringt im Bundesrat auf eine Hardware-Nachrüstung.

Weitere Texte von Pitt von Bebenburg
Thorsten Schäfer-Gümbel
Landtagswahl Hessen

SPD Hessen Hessen-SPD will Fahrverbot noch stoppen

Thorsten Schäfer-Gümbel, Chef der SPD in Hessen, legt dar, was seine Partei umsetzen will, wenn sie nach der Landtagswahl in der Regierung sitzt. Auch über das Diesel-Fahrverbot in Frankfurt wird gesprochen.

SPD
Politik

Thorsten Schäfer-Gümbel „Mit der Faust in der Tasche“

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel spricht im Interview mit der FR über den Wahlkampf in Zeiten des Groko-Streits und was er von Seehofers Provokationen hält.

Universität in Marburg
Wissen

Universität Marburg Kampf gegen Medizinerfrust in Marburg

An der Uni Marburg starteten Studierende der Medizin bislang mit ungewissen Aussichten. Das soll sich ändern. Geplant ist eine Zusammenarbeit mit dem Klinikum Fulda.

Bauarbeiten
Landespolitik

Wohnungsgipfel in Berlin Bund soll mehr Wohnbau in Hessen fördern

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Ministerin Priska Hinz (Grüne) wollen beim Wohnungsgipfel in Berlin auf eine Verdoppelung der Mittel für den sozialen Wohnungsbau dringen.

Tablet-PC
Landespolitik

Schulen in Hessen Digitale Hilfe für Schüler und Lehrer in Hessen

Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) schafft mit dem Schulportal Hessen eine Software-Plattform für die Schulen.

Wahlzettel
FR-Wahlhelfer

Landtagswahl in Hessen Wen wählen? Der FR-Wahlhelfer zur Hessenwahl

Nach dem Wahl-O-Mat-Prinzip funktioniert unser Wahlhelfer zur Landtagswahl in Hessen - er ermittelt interaktiv, welchen Parteien Sie inhaltlich am nächsten stehen. Die FR verwendet als Grundlage Aussagen aus den Wahlprogrammen zu Themen, die unseren Leserinnen und Lesern wichtig sind.

Vonovia
Wirtschaft

Immobilien-Unternehmen Vonovia verspricht Besserung

Mieter klagen über sprunghafte Mietsteigerungen bei dem Immobilienriesen. Ökonom Professor Bontrup sieht in Gutachten „Politikversagen“.

Flüchtlinge in Hessen
Landespolitik

Integration in Hessen Sprachkurse für alle

Die Grünen in Hessen wollen die Integrationsangebote öffnen. Die Sprachförderung von Flüchtlingen soll nicht an deren Aufenthaltsstatus gebunden sein. Der Türkisch-Unterricht soll ohne Einfluss aus Ankara stattfinden.

Stau in Frankfurt
Demonstration
Rhein-Main

Demonstrationen in Kassel und Frankfurt Lehrergewerkschaft ruft zu „Bildungsdemos“ auf

Die Lehrergewerkschaft GEW kämpft mit Demos und Kundgebungen für ihr „Sofortprogramm“ für eine bessere Bildung. Unterstützung kommt auch von Eltern und Schülern.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen