21. Oktober 201714°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
FR Frankfurter Rundschau Kommentatorenfotos 2017
Pitt von Bebenburg

Pitt von Bebenburg, Jahrgang 1961, berichtet seit mehr als 30 Jahren als Journalist für die Frankfurter Rundschau. Nach Stationen als stellvertretender Nachrichtenchef in Frankfurt und Hauptstadt-Korrespondent in Berlin arbeitet er seit 2005 als hessischer Landeskorrespondent der FR. Direkt aus Wiesbaden schreibt er über die hessische Landespolitik - und verfasst regelmäßig zum Ausklang der Woche die Kolumne „Gut gebrüllt“. Pitt von Bebenburg hat in Frankfurt Soziologie studiert.
Pitt von Bebenburg veröffentlichte Beiträge über Fremdenfeindlichkeit in Deutschland für die Bände „Deutsche Zustände“ von Wilhelm Heitmeyer. Außerdem schrieb er Bücher: „Ausgekocht. Hinter den Kulissen hessischer Machtpolitik“ (2010, mit Matthias Thieme) und „Deutschland ohne Ausländer. Ein Szenario“ (2012, mit Matthias Thieme).
Wohnt in: Frankfurt
Am liebsten bin ich: im Plenarsaal, im Eintracht-Stadion, auf Radtour durch Hessen und in den Museen des Landes
Dabei seit: 1980

Aktuelle Texte von Pitt von Bebenburg

Andrea Ypsilanti, die frühere hessische SPD-Chefin, kandidiert 2018 nicht wieder für den Landtag. Ihr Sieg bei der Wahl 2008 und ihr Scheitern bei der Regierungsbildung prägten die hessische Politik.

Manfred Bartl kauft seit Jahren keine Fahrkarten und glaubt, schlauer zu sein als die Kontrolleure. Doch nun hat ihn das Amtsgericht zu 600 Euro Strafe verurteilt.

Hessens FDP-Chef Stefan Ruppert im Interview über Jamaika, die Flüchtlingspolitik und die Erwartungen der Liberalen an die Union.

Ryanair-Flüge landen oft erst nach 23 Uhr am Frankfurter Flughafen. Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) sieht eine auffällige Häufung und prüft, ob die verspäteten Landungen System haben.

Der CDU-Mittelstand, die FDP, die Wirtschaft und Gemeinden wollen die Regierung zur Lockerung bei den Ladenöffnungszeiten in Hessen drängen.

Scharfe Kritik am Türkisch-Unterricht: Dort werden „Traditionen, Normen und Werte“ nach dem Wunsch Erdogans vermittelt - politischer Indoktrination sei „Tür und Tor“ geöffnet.

Weitere Texte von Pitt von Bebenburg
Syrische Flüchtlinge
Rhein-Main

Hessen Linke debattiert ihren Kurs

Partei-Reformer dringen auf die Bereitschaft zur Regierungsbeteiligung. Ein Bleiberecht für alle halten sie für unrealistisch.

Hessen-Flagge
Rhein-Main

Hessen Neue Ideen für die Verfassung

FR-Leser denken mit Blick auf die Reform der Verfassung in Hessen an kostenlosen Nahverkehr und Rechte von geflüchteten Menschen.

Pflegeheim
Landespolitik

Pflege in Hessen Hoffnung für Heime

Die Betreiber von Pflegeheimen in Hessen verlassen sich auf die Zusage von Sozialminister Stefan Grüttner (CDU), dass die neue Pflegeverordnung einen Bestandsschutz für bestehende Einrichtungen vorsieht.

Schultafel mit mathematischen Gleichungen
Rhein-Main

Bad Orb Lehrer soll Schülerinnen sexuell missbraucht haben

Mehrere Mädchen sollen in den 80er Jahren in Bad Orb massiv sexuell bedrängt worden sein. Dies bestätigt eine ehemalige Schülerin der FR.

Rhein-Main

Flüchtlinge in Hessen Linke fordert Bleiberecht für alle

Zuwanderung

Der Vorstand der hessischen Linken formuliert Eckpunkte für die Landtagswahl und setzt auf einen Politikwechsel. Mit Blick auf die Flüchtlinge in Hessen wird ein „Bleiberecht für alle“ gefordert.

Landespolitik

Gut gebrüllt: Aus dem hessischen Landtag Offene Baustellen

Die Politik kommt aus dem Containerdorf - drei Jahre lang. Die Kolumne aus dem hessischen Landtag.

Pflegeheim
Rhein-Main

Hessen Bestandsschutz für Pflegeheime

Neue Vorschriften sollen bestehende Einrichtungen nicht gefährden. Abgeordnete sehen aber Bedarf für Verbesserungen.

Sexuelle Belästigung
Rhein-Main

Übergriffe Aktiv gegen sexuelle Gewalt

An hessischen Schulen wurden im vorigen Jahr mindestens 62 Schülerinnen und Schüler zu Opfern sexueller Gewalt.

Pflege in Hessen
Rhein-Main

Pflege in Hessen Warnung vor Pflegeengpass

Kommunen und Wohlfahrtsverbände in Hessen schlagen wegen einer vom Sozialministerium geplanten Verordnung Alarm. Sie befürchten, dass bewährte Einrichtungen dadurch in Schwierigkeiten geraten.

Wahrheitskämpfer
Politik

Türkei Ahmet Altans Weltreise aus dem Gefängnis

Die FR würdigt auf der Buchmesse den inhaftierten türkischen Schriftsteller Ahmet Altan. Er sitzt wegen seiner Arbeit als Autor seit mehr als einem Jahr in Haft.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum