Lade Inhalte...
Petra Kohse
Petra Kohse

Die promovierte Theaterwissenschaftlerin ist Redakteurin im Feuilleton der Berliner Zeitung und Autorin für die Frankfurter Rundschau. Sie ist Mitgründerin von nachtkritik.de, Buchautorin und war von 2010 bis 2017 in der Berliner Akademie der Künste zuständig für den Bereich Darstellende Kunst.

Aktuelle Texte von Petra Kohse

Schauspieler treten kaum in Gewerkschaften ein. Gerechtigkeit wollen sie trotzdem: Bühnenverein und Ensemble-Netzwerk über Macht, Gagen und Spielräume.

Eine Frage der Haltung, nicht des Geldes: Das Büro Ortner&Ortner Baukunst fördert Kunst in eigener Initiative und mit innerer Beteiligung.

Lange wurde das Androide letztlich von seinen Defiziten her erzählt – in neueren Fiktionen wird das Posthumane jetzt als Paradigma der Zukunft ins Bild gesetzt.

Der Debütroman Emily Fridlunds betreibt Aufklärung mit Mitteln des Rätselhaften.

Er hat mit seinen epochalen Bühnenbildern Theatergeschichte geschrieben: Zum Tod von Karl-Ernst Herrmann.

Dani Levy führt seine Zuschauer mit Virtual-Reality-Brillen im Jüdischen Museum Berlin ins Leben von Jerusalem.

Weitere Texte von Petra Kohse
Kultur

Deutscher Kulturrat Das Momentum für Wandel ist da

Das beim Deutschen Kulturrat angesiedelte Projektbüro für Frauen in Kultur und Medien kümmert sich um Geschlechtergerechtigkeit.

Kultur

Demo gegen Rechts Alle Arten von Glitter

Ein Netzwerk von Berliner Kulturschaffenden ruft für Sonntag zur „Glänzenden Demonstration“ gegen Rechts auf.

Echo
Musik

Musikpreis Echo Daniel Barenboim gibt seine Echos zurück

Der Dirigent Daniel Barenboim will nach dem Antisemitismus-Skandal wie andere Künstler vor ihm seine Echo-Trophäen zurückgeben.

Volksbühne
Theater

Berliner Volksbühne Schuld ist ja wohl die Wollmilchsau

Ach ja, man muss das Alte nicht lassen, wenn man das Neue tut? Das große Volksbühnen-Versagen der Berliner Kulturpolitik.

Halterner Silbersee
Kultur

Heimat Sehnsucht nach der Ganzerzählung

Der Heimatbegriff wird hofiert. Doch wer seine Wurzeln nicht loslässt, kommt nicht vom Fleck.

72953627
Kunst

Es sieht gut aus und ist auch sehr nützlich

Die fortschreitende Verkunstung der Gesellschaft geht an der Kunst natürlich nicht spurlos vorüber und bereitet ihr Probleme.

Kultur

Kulturstiftung des Bundes Nicht das, was wir nicht denken

Postkoloniales beim Frühjahrstreffen der Kulturstiftung des Bundes in Berlin.

Die Rosenheim-Cops
Medien

„Die Rosenheim-Cops“ „Die schwimmen wohlig in ihrer Knödelsoße“

Über die Lust am Klischee – ein Gespräch mit dem Regisseur Herbert Fritsch über die Vorabendserie „Die Rosenheim-Cops“ und über die Schauspielerexistenz im Allgemeinen.

Reichstag
Kultur

Kulturpolitik Es wird ernst

Der Kulturausschuss des Bundestages macht sich Gedanken über die (Freiheit der) Künste.

Nazif Mujic
Kino

Berlinale Vom Wert des Lebens

Zum Tod des bosnischen Bären-Gewinners Nazif Mujic

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen