Lade Inhalte...
Petra Kohse
Petra Kohse

Die promovierte Theaterwissenschaftlerin ist Redakteurin im Feuilleton der Berliner Zeitung und Autorin für die Frankfurter Rundschau. Sie ist Mitgründerin von nachtkritik.de, Buchautorin und war von 2010 bis 2017 in der Berliner Akademie der Künste zuständig für den Bereich Darstellende Kunst.

Aktuelle Texte von Petra Kohse

Die MeToo-Vorwürfe gegen den Belgier Jan Fabre sind ein Symptom für das Ende des Geniekults in der Kunst.

Mit ihrem Roman „Neujahr“ arbeitet sich Juli Zeh weiter fleißig durch die Themen der Zeit.

Gomringers „Avenidas“ schmückt nicht mehr die Hochschulfassade: Die neuen Verse an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin sollen alle fünf Jahre ausgetauscht werden.

In ihrem neuen Roman flicht Isabel Allende lange Zöpfe, ohne wirklich ins Erzählen zu kommen.

Die Linke fragte bei Monika Grütters an, wie ernst sie es mit der Geschlechtergerechtigkeit meint. Die lieblose Antwort enttäuscht, findet Petra Kohse.

Katharina Adlers aufschlussreicher Roman über ihre Urgroßmutter Ida, die Sigmund Freuds „Fall Dora“ war.

Weitere Texte von Petra Kohse
Kultur

Kreative Restlos erschöpfte Werte

Die Kreativen, das Bruttoinlandsprodukt und der Burnout.

Kultur

Israelboykott Es geht um Gebietsansprüche

Argumente haben ausgedient, wenn es um den Boykott von Veranstaltungen geht, an denen Israel beteiligt ist.

Blackfacing
Kultur

Kunst Freiheit ist vor allem eine Frage

Anmerkungen zum Begriff und der Praxis einer Freiheit der Kunst anlässlich der „Brüsseler Erklärung“ und ihrer Kritiker.

Otto Walkes
Leute

Otto Waalkes Ein Holladihiti auf Susi Sorglos

Am Sonntag wird Otto Waalkes 70 Jahre alt, der Mann, der seine eigenen Witze zu überholen versteht. Vier Würdigungen.

Theater
Theater

Bühne Sehnsucht nach Solidarität

Schauspieler treten kaum in Gewerkschaften ein. Gerechtigkeit wollen sie trotzdem: Bühnenverein und Ensemble-Netzwerk über Macht, Gagen und Spielräume.

Kultur

Deutscher Kulturrat Das Momentum für Wandel ist da

Das beim Deutschen Kulturrat angesiedelte Projektbüro für Frauen in Kultur und Medien kümmert sich um Geschlechtergerechtigkeit.

Kunst
Kunst

Kulturförderung Lebendigkeit, die wir uns wünschen

Eine Frage der Haltung, nicht des Geldes: Das Büro Ortner&Ortner Baukunst fördert Kunst in eigener Initiative und mit innerer Beteiligung.

Roboterfrau in China
Kultur

Mensch und Maschine Outsourcing des Emphatischen

Lange wurde das Androide letztlich von seinen Defiziten her erzählt – in neueren Fiktionen wird das Posthumane jetzt als Paradigma der Zukunft ins Bild gesetzt.

Kultur

Demo gegen Rechts Alle Arten von Glitter

Ein Netzwerk von Berliner Kulturschaffenden ruft für Sonntag zur „Glänzenden Demonstration“ gegen Rechts auf.

Emily Fridlund
Literatur

Emily Fridlund Eine Lawine aus Pappelflaum

Der Debütroman Emily Fridlunds betreibt Aufklärung mit Mitteln des Rätselhaften.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen