21. September 20178°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Peter Iden

Aktuelle Texte von Peter Iden

Venedig lockt mit der Kunst-Biennale. Lohnend ist aber insbesondere ein Besuch im Palazzo Fortuny. Die Ausstellung „Intuition“ ist ein Glücksfall.

Dramen der Reformationszeit: Texte von länger her für ein Theater der kritischen Haltung und des Widerspruchs gegen das Bestehende.

Eine ausufernde Retrospektive in Florenz zeigt Bill Viola als Klassiker der Video-Kunst, versierten Kenner der alten Meister und Verfechter etwas einfacher Botschaften.

Von der Kunst des Erzählens: Bilder aus drei Jahrhunderten venezianischer Malerei in der Hamburger Kunsthalle und in der Würzburger Residenz.

Die Bonner Kunsthalle ist zum Ort einer Rückschau auf das Werk Katharina Sieverdings geworden.

„Alchemie und Arabeske“: Sigmar Polke, der zwar auch international einiges gilt, aber zu einem Stil nie fand, im Burda-Museum in Baden-Baden.

Weitere Texte von Peter Iden
Kunst

Thomas Bayrle Gebete und Motoren

Im Kunstbau des Lenbachhauses in München setzt Thomas Bayrle Maschinen in Bezug zu Formen des frommen Gebets. Wie geht das?

Literatur

Ror Wolf Die Welt ist bodenlos

Der Eigensinn der Wörter: Der Autor Ror Wolf, der sich in seinem neuen Roman den Rissen in der Normalität widmet, feiert seinen 80. Geburtstag.

Kunst

Frauen-Ausstellung Picasso Pinakothek München Picasso und die Frauen

Die Ausstellung „Frauen“ in der Münchner Pinakothek der Moderne zeigt, welche Wirkung das weibliche Geschlecht auf Picasso, Beckmann und De Kooning hatte - mit wahren Paradestücken der Malerei.

Kunst

Ausstellung Ein Akt der politischen Korrektur

Das Institut für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe öffnet sich für Kunstformen weitab von denen des Westens. Der Besucher wird in eine Sturzflut von Informationen hineingerissen.

Theater

Einer von früher

Rücksichtslose Zuneigung: Der Regisseur Jürgen Flimm feiert am heutigen Samstag seinen siebzigsten Geburtstag

Kultur

Inbilder der Flüchtigkeit

Zum Tode des amerikanischen Malers Cy Twombly, der den Betrachter nie durch den bloßen ?????Affekt verführen wollte

Kunst

Max Liebermann Der Malerfürst einer vergangenen?Epoche

Er hat bei Cézanne und Manet genau hingesehen, und seine eigenen Bilder sind von oft erstaunlich vielfältiger Welthaltigkeit: Die Bonner Bundeskunsthalle präsentiert Max Liebermann als Wegbereiter der Moderne.

Kunst

Ausstellung Ein Fest für das Licht

Die Bonner Bundeskunsthalle zeigt motorgetriebene Rotoren, die reflektierende Scheiben langsam verschieben, Lichtkästen, in denen Farben wie von Zauberhand geführt ineinander gleiten und eine leuchtende Säule. Eine Retrospektive auf das Werk des 80-jährigen Heinz Mack.

Kunst

Gerhard Richter in Hamburg Wie sich verwischt, was einmal war

In Hamburg machen derzeit zwei Gerhard-Richter-Ausstellungen Aufsehen: Im Bucerius Kunst Forum „Gerhard Richter. Bilder einer Epoche“ und in der Kunsthalle „Unscharf. Nach Gerhard Richter“. Für das erste Projekt, gelang es, aus dem New Yorker MoMA den Zyklus „18.Oktober 1977“ nach Hamburg zu holen.

Kunst

Schirn-Jubiläum Das Jubiläum als Versprechen

Am Anfang stand einige Skepsis, heute ist der Kulturschlauch am Römer aus dem deutschen Ausstellungswesen nicht mehr wegzudenken. Die Geschichte der Kunsthalle Schirn in Frankfurt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum