26. März 201711°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Markus Sievers / Redaktionsgemeinschaft
Markus Sievers

Markus Sievers schreibt für uns als Wirtschafts-Autor aus Berlin.

Jahrgang 1965, studierte in Köln und in Dublin Volkswirtschaft und Politik und besuchte die Kölner Journalistenschule. Nach einigen Jahren als freier Autor wechselte er 1996 zum Weserkurier in Bremen und von dort 2003 als wirtschaftspolitischer Korrespondent zur Frankfurter Rundschau. Seit 2010 in der DuMont Redaktionsgemeinschaft.

Aktuelle Texte von Markus Sievers

Der Bund der Steuerzahler kritisiert die „Ausgabenwut“ und legt konkrete Sparvorschläge vor. Die FR dokumentiert die Liste der Projekte, auf die der Bund verzichten könnte.

Ringen der Schwergewichte: EU-Kommission und Bundesregierung bereiten sich für den Machtkampf der Wirtschaftsgiganten vor. Doch dabei gelten Regeln.

Dank Antoine Deltour bekam die Öffentlichkeit eine Vorstellung davon, wie internationale Konzerne in Luxemburg Steuerdeals aushandeln. Seine Lux-Leaks deckten einen Skandal auf – und er gilt in Luxemburg als Krimineller.

Das G 20-Treffen hat ebenso wie Merkels Besuch in Washington gezeigt: Trump droht die Welt in Konflikte und Handelskriege zu führen. Aber sein Erfolg kommt nicht von ungefähr. Der Leitartikel.

Das G20-Treffen am Wochenende in Baden-Baden endet im offenen Streit mit den USA über die Handelspolitik.

1. Update Beim G 20-Treffen will sich die US-Regierung nicht zum Freihandel bekennen. Die Konferenz endet im offenen Streit.

Weitere Texte von Markus Sievers
Wirtschaft

Analyse Wirtschaftsweise kontern

Der Streit über Exportüberschüsse erfasst den Sachverständigenrat . Vier des Quintetts halten gegen Trump, der eine Korrektur des deutschen Modells fordert. Einer nicht.

Steven Mnuchin
Wirtschaft

Steve Mnuchin Niemand hat die Absicht, einen Handelskrieg zu beginnen

Bei ihrem ersten Treffen demonstrieren Wolfgang Schäuble und sein amerikanischer Kollege Steve Mnuchin guten Willen. Doch hinter den Kulissen brodelt es.

Straßenschäden
Wirtschaft

Analyse Unverplante Milliarden

Eine falsche Sparpolitik rächt sich. Geld für Investitionen ist zwar da, doch den Verwaltungen fehlen die Experten. Kommunen können Milliarden daher nicht verplanen.

Speilhalle
Wirtschaft

Glücksspiel Tausende Spielhallen könnten geschlossen werden

Mindestens 58 Prozent aller Spielhallen könnten verschwinden, prognostiziert eine Studie. Dadurch würden 37.000 Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren - aber auch der Staat könnte zu den Verlierern gehören.

Streiks
Wirtschaft

Analyse Streiken wieder auf Normalniveau

Nach dem Super-Streik-Jahr 2015 sinkt die Zahl der Arbeitsniederlegungen im Jahr darauf wieder auf Normalniveau.

Wolfgang Schäuble
Wirtschaft

Baden-Baden Was beim G20-Treffen auf der Agenda steht

Es könnte gut sein, dass bei dem Treffen der G20-Staaten am Freitag und Samstag im Kurort Baden-Baden die Fetzen fliegen.

G20 Treffen in Baden-Baden
Wirtschaft

G20 Bewährungsprobe in Baden-Baden

Die G20 steht für jenen Multilateralismus, den Trump ablehnt. Aus dem mühsamen Miteinander könnte ein gefährliches Gegeneinander werden. Beim Treffen am Wochenende drohen heftige Verwerfungen.

Bundeshaushalt
Politik

Finanzen Schäuble erteilt Sparauftrag

1. Update Die Bundesministerien sollen im kommenden Jahr fünf Milliarden Euro weniger ausgeben – trotz guter Wirtschaftslage.

Bulle
Donald Trump
Wirtschaft

Deutsche Exporte Trump steht nicht alleine da

Deutschland ist noch immer Überschussweltmeister. Aus der Sicht Washingtons saniert sich die Bundesrepublik damit auf Kosten anderer. Berlin sollte das Problem nicht länger kleinreden. Eine Analyse.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum