23. Mai 201727°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Miriam Keilbach
Miriam Keilbach

Miriam Keilbach arbeitet in unserer Redaktion Frankfurt & Rhein-Main. Dort schreibt sie vor allem für die Frankfurter Stadtteil-Seiten.
Sie ist aus Bremen nach Frankfurt gekommen. Als ihren Job sieht sie, neue Themen zu finden, außergewöhnliche Menschen zu treffen und darüber berichten.
Dabei seit: 2012
Am liebsten bin ich: den Wellen am Oslofjord in Norwegen lauschen

Aktuelle Texte von Miriam Keilbach

Die Merianschule bleibt ein Jahr länger als geplant ausgelagert. SPD und CDU wollen die Container danach für Schulgründungen nutzen.

Ein Stadtklimatologe von der Universität Kassel fordert Wind- und Luftkorridore für das geplante Innovationsquartier am Günthersburgpark.

Viele Anwohner verstehen die Klageandrohung einer Einzelperson gegen das Open-Air-Festival Stoffel nicht.

Das Bahnhofsviertel soll wieder sicher, sauber und vorzeigbar werden. Doch nicht alle Anwohner sind mit den städtischen Maßnahmen einverstanden.

Der Vorsitzende der IG Untere Berger, Kaweh Nemati wünscht sich weniger Auflagen seitens der Stadt. Damit bleibe die Berger attraktiv und eine Alternative zu Zeil und Onlineshops.

Ohne die Zoologische Gesellschaft Frankfurt gäbe es die Serengeti nicht mehr, sagt der Parkmanager. Auch 30 Jahre nach dem Tod von Bernhard Grzimek kümmert sich die ZGF um Tiere und Menschen.

Weitere Texte von Miriam Keilbach
Berger Straße
Frankfurt-Ost

Nordend Außenbetrieb auf der unteren Berger bleibt

Stadtverwaltung und Gastronome auf der unteren Berger Straße einigen sich: Stühle und Tische dürfen wohl erst einmal bleiben.

Camp Dagahaley
FR7

Flüchtlingslager Dadaab Warten in der Wüste

Dadaab ist das größte Flüchtlingslager der Welt. FR-Redakteurin Miriam Keilbach war dort.

Hungerkatastrophe in Somalia
Flüchtlinge aus Somalia
FR7

Der Ehemann Zu zweit gegen alle

Der Äthiopier Carlos Tesfayre hat eine Somalierin geheiratet - und die Familientradition gebrochen.

Salman Asdirizak
FR7

Der Junge Im Westen ist alles besser

Der Tag beginnt für den zehnjährigen Salman Asdirizak früh am Morgen.

Maryam Aban Hassan
FR7

Die Großmutter Wie Sklavenhandel

Maryam Aban Hassan floh mit Tochter und Enkelkind vor Al-Shabab-Miliz und Dürre.

Frankfurt

Spendenaktion Sammeln für Dürreopfer

Cargo Human Care beginnt eine Spendenaktion für Nordkenia. Dort droht Hunderten Menschen der Hungertod.

Afrika-Hilfe
Frankfurt

Hilfe für Afrika Sammeln für Dürreopfer

Der Frankfurter Verein Cargo Human Care, gegründet von Mitarbeitern von Lufthansa Cargo, startet eine Spendenaktion für Nordkenia. Hunderte drohen dort zu verhungern

Frankfurt

Flüchtlinge in Frankfurt Botschafter gesucht

Der evangelische Regionalverband und die Diakonie Frankfurt suchen ehrenamtliche Mentoren für Geflüchtete und Frauen. Sie sollen bei der Integration helfen.

Frankfurt

Berkersheim Der Wilde Westen von Frankfurt

Der kleinste Frankfurter Stadtteil Berkersheim hat dörfliche Strukturen. Miriam Keilbach fand viele Pferde, aber keinen Arzt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum