Lade Inhalte...
Norbert Mappes-Niediek
Norbert Mappes-Niediek

Norbert Mappes-Niediek schreibt für uns als Korrespondent von Graz aus über Österreich und den Balkan.

Jahrgang 1953, seit 1992 Korrespondent für Österreich und Südosteuropa. Er spricht Serbisch, Kroatisch und Bosnisch fließend, ist Autor mehrerer Bücher zu Österreich, Ex-Jugoslawien, zuletzt „Arme Roma, böse Zigeuner“.

In den 80er Jahren Redakteur in Bonn. Studium der Germanistik und Niederlandistik, gelernter Fachkrankenpfleger für Psychiatrie.

Aktuelle Texte von Norbert Mappes-Niediek

Slavko Goldsteins nachdenkliches Buch über das Jahr 1941 in Kroatien ist vorbildlich – nicht nur mit Blick auf ein Land, in dem Perspektivwechsel als Sakrileg gelten.

Der „Anschluss“ jährt sich zum 80. Mal: Bis heute schwärmen Burschenschafter und Nationalisten von der deutschen Nation - aber zum Staat wollen sie nicht mehr gehören.

Peter Rosei schickt in seinem neuen Roman „Karst“ ein eigenartig klischeebeladenes und äußerst mitteleuropäisches Personal in eine verwickelte Beziehungsgeschichte.

Susanne Schattenberg widmet Leonid Breschnew, dem Gesicht der späten Sowjetunion, eine differenzierte Biografie.

In Österreich ist die hierzulande von vielen gefürchtete Bürgerversicherung längst Realität. Welche sind die Vor-und Nachteile?

Die Asylpläne der neuen rechtspopulistischen Regierung in Österreich zwingen Schutzsuchende unter das Existenzminimum und sind voll von surrealen Verboten.

Weitere Texte von Norbert Mappes-Niediek
Demonstration gegen die Pläne der österreichischen Regierung
Kommentare

Österreich Integration war gestern

Wer nicht will, dass das Modell Österreich sich in der EU festfrisst, muss sich schleunigst Alternativen einfallen lassen. Unser Kommentar.

Literatur

„Liebesroman“ Liebe in den Zeiten des Kapitalismus

Und glücklicherweise ist sie kostenlos: Die Kroatin Ivana Sajko erzählt versiert, präzise und mit Humor von Umbruchszeiten in ihrer Heimat.

Ceca Raznatovic
Literatur

Turbofolk Die Geschichte von Dieselaschi und Sponsorusche

Das Balkan-Drama anhand seines Soundtracks: Sonja Vogels anregende Studie „Turbofolk“.

Zagreb
Internationaler Gerichtshof  in Den Haag
Kommentare

Jugoslawien Tribunal Eine Hoffnung - für später

Das Jugoslawien-Tribunal machte die Gerechtigkeit zum Faktor in der Weltpolitik. Aber das Zeitalter des Multilateralismus ist vorbei. Ein Kommentar.

Ungarn
Literatur

Ungarische Literatur Ewiger November

Trübes Grau und sehr leise Zärtlichkeit herrschen im großen Roman „Das Ende“ des Ungarn Attila Bartis.

Gedenksteine in der Nähe von Srebrenica
Politik

Ratko Mladic In Den Haag ist die Maske gefallen

Ratko Mladic manipulierte Menschen mit Geschrei, Lügen und falschen Versprechen. In Den Haag wird er wegen Völkermordes in Srebrenica zu lebenslanger Haft verurteilt. Vor Gericht wird er nur einmal laut.

Cranach-Altar
Kultur

Reformation Wie kommt das Fegefeuer in die Lutherbibel?

Das Übersetzungswerk des Reformators strahlte auch weit ins katholische Deutschland aus.

moderne Bauten
Panorama

Österreich Darum sind die Mieten in Wien so niedrig

In Wien gehört jede vierte Wohnung der Stadt, die Gewinne müssen in neue Projekte investiert werden. Das sorgt dafür, dass die Mieten insgesamt bezahlbar bleiben.

Blick aufs Tannheimer Tal und die österreichische Flagge.
Politik

Österreich-Wahl Austria, du hast es besser!

Keine zwei Länder in Europa ähneln einander in Rechtsordnung und Sozialdaten so sehr wie Deutschland und Österreich. Ein sozialpolitischer Vergleich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum