Lade Inhalte...
Monica Camposeo

Monica Camposeo hat an der Freien Universität Berlin Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Philosophie und Französische Philologie studiert. Als Journalistin befasst sie sich am liebsten mit interessanten Menschen, Sprachen und Kulturen.

Für die Frankfurter Rundschau berichtet sie im Rahmen der Buchmesse in der Rubrik „Unter Dreißig“.

Aktuelle Texte von Monica Camposeo

Neben Unmengen an Büchern für die Großen präsentiert die Frankfurter Buchmesse auch Literatur für die Kleinen. Pinkfarbene Einhörner und kugelrunde Ritter soweit das Auge reicht, trotzdem kann von Friede, Freude, Eierkuchen in der Kinder- und Jugendliteratur nicht die Rede sein. Denn ein entscheidender Faktor fehlt: Diversität.

1. Update Der Ehrenpavillon des Gastlandes Frankreich lädt zu einer Diskussionsrunde zur aktuellen politischen Lage der Geflüchteten in Europa ein. Fünf renommierte französische Autoren und eine Autorin reflektieren die Problematik auf ihre ganz eigene Weise.

Mit dem Argument der Meinungsvielfalt hat die Buchmesse Frankfurt auch Stände von rechten Verlagen zugelassen. Zuerst gab es den Angriff auf den linken Trikont-Verleger. Am Folgetag kam es zu lautstarken Provokationen bei einer Lesung des rechten Antaios-Verlages. Jetzt treffen Linke und Rechte in Halle 3.1 erneut aufeinander. Ein Augenzeugenbericht.

Wer glaubt, auf der Buchmesse ginge es entspannt zu, hat sich schwer getäuscht. Wenn dann noch Udo Lindenberg zu einem Konzert vorbeikommt, ist das Gedränge perfekt. Unsere Autorin hat sich durchgequetscht und trotz allem einen Tee getrunken

Weitere Texte von Monica Camposeo

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen