27. Juni 201721°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Michael Hesse

Michael Hesse schreibt für uns als politischer Autor aus Köln.

Aktuelle Texte von Michael Hesse

Ein Gespräch mit der Russland-Expertin Marie Mendras über die Isolation Russlands, die Unzufriedenheit der Bevölkerung und Versuche Putins, den Westen zu destabilisieren.

Donald Trump wiederholt sich seit 30 Jahren. Womit er provoziert, ist für den Historiker Brendan Simms nicht neu.

Der Politologe Colin Crouch über die Ursachen des Wahlausgangs und den Wählerwunsch nach einem „sanften“ Brexit.

Ein Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit über Europa, das deutsch-französische Gespann Macron-Merkel und die Robustheit der demokratischen Institutionen in den USA.

Der britische Historiker und Karlspreisträger Timothy Garton Ash über Fake News, Unterstützung für guten Journalismus und die globale anti-liberale Konterrevolution, deren Ende er noch lange nicht gekommen sieht.

Der Historiker Timothy Garton Ash erhält den Karlspreis und beschwört die Erneuerung.

Weitere Texte von Michael Hesse
Wahlen im Iran
Politik

Nach der Iran-Wahl „Ruhani ist nicht der mächtigste Mann im Staat“

Was bedeutet der Sieg von Hassan Ruhani für die Bürger des Iran? Ein Interview mit der Islamwissenschaftlerin Katajun Amipour.

Trump im Oval Office
Kultur

USA „Die Welt ist durch Trump gefährlicher geworden“

Der Historiker Richard J. Evans spricht im Interview über die Konflikte der Supermächte vor 1914, über die „Kamarilla-Politik“ eines Donald Trump sowie unsinnige historische Vergleiche.

Johannes Fried
Kultur

Weltuntergang „Alles steht klar vor unseren Augen“

Historiker Johannes Fried über Konjunkturen des Weltuntergangs und einen nüchternen Blick auf die Gegenwart.

U.S. President Woodrow Wilson and French President Raymond Poincare
Kultur

Kriegseintritt der USA „Er führte keinen Kreuzzug für die Demokratie“

6. April 1917: Historiker Manfred Berg über den Eintritt der USA in den Weltkrieg und den Versuch der neuen Supermacht, ihre Vision einer globalen Ordnung durchzusetzen.

Jean Ziegler
Kultur

Jean Ziegler „Der planetarische Klassenkampf ist in der Endphase“

Der Soziologe und Autor Jean Ziegler über die „kannibalische Weltordnung“ und die „Proto-Faschisten der AfD“.

Karl-Otto Apel
Kultur

Karl-Otto Apel Du existierst

Archimedischer Punkt nach 1945: Der Philosoph Karl-Otto Apel feiert am heutigen Mittwoch seinen 95. Geburtstag.

Trump-Proteste
Kultur

Historiker Snyder über Trump „Natürlich fürchte ich mich“

Der Historiker Timothy Snyder hat angesichts der Bedrohung der US-amerikanischen Demokratie ein Buch gegen Tyrannei geschrieben – mit Tipps für den Widerstand. Im FR-Interview erklärt er, warum er Angst hat.

USA
Kultur

Donald Trump „Die Krise in den USA lenkt ab und bindet Kräfte“

Die Philosophin Judith Butler erklärt, warum eine transnationale Bewegung gegen Populismus und Rassismus notwendig ist.

Demonstration gegen Trump
Kultur

USA „Trump ist nicht populär“

Die Politikwissenschaftlerin Seyla Benhabib spricht im FR-Interview über den US-Präsidenten, intelligente Richter und die robuste amerikanische Verfassung.

Nobelpreisträger Angus Deatan
Wirtschaft

Angus Deatan „Die Automatisierung ist eine Bedrohung“

Nobelpreisträger Angus Deatan über Glück, Ungleichheit und warum nicht die Globalisierung das Problem ist.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum