Lade Inhalte...
Markus Decker
Markus Decker

Markus Decker berichtet für die Frankfurter Rundschau aus dem bundespolitischen Berlin.

Politikwissenschaftler, Jahrgang 1964, ging 1992 von Münster zur Mitteldeutschen Zeitung nach Sachsen-Anhalt, war als Katholik Redakteur in der Lutherstadt Wittenberg, ist seit 2001 politischer Korrespondent in Berlin. 2006 erhielt Markus Decker den Journalistenpreis Münsterland für einen Text über seine Heimatstadt.

Aktuelle Texte von Markus Decker

Der Vorschlag der Grünen zu einem Tempolimit auf Autobahnen stößt auf heftigen Widerstand.

Die Thüringerin Mirjam Lawrence, die in London lebt, über ihre Ängste zum Brexit.

Wird es bald noch häufiger die Möglichkeit zur Abschiebung geben? Zumindest hält der Bundestag vier weitere Staaten für ungefährlich.

„Kein unabhängiger Ansprechpartner der Bundesregierung“: Der neu gewählte Vorsitzende des Verbands steht dem türkischen Staat nach Einschätzung deutscher Politiker deutlich zu nah.

Der Verfassungsschutz ordnet den AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland dem ganz rechten Flügel der Partei zu.

Es ist richtig, wenn der Verfassungsschutz die AfD genauer unter die Lupe nimmt. Doch alle müssen weiter arbeiten, um die Bedrohung für die Demokratie wieder zurückzudrängen. Der Leitartikel.

Weitere Texte von Markus Decker
Politik

Élysée-Nachfolgevertrag Ärger über Merkel und Macron

Der Bundestag kritisiert den Termin für die Unterzeichnung des Élysée-Nachfolgevertrags.

AfD
Sahra Wagenknecht
Politik

Sahra Wagenknecht Linke-Fraktion demonstriert Einigkeit

Nach dem handfesten Streit über den Kurs der Vorsitzenden Wagenknecht geben sich deren Kritiker versöhnlich. Doch die Auseinandersetzungen sind nur aufgeschoben.

Hessische Polizisten
Rhein-Main

Polizei und Rechtsextremismus „Es sind mehr als die berühmten Einzelfälle“

Ein weiterer Fall in Hessen wirft erneut die Frage nach strukturellen Verbindungen zwischen Polizei und Rechtsextremen auf.

Passwortabfrage
Politik

Datenklau Mit dem PC zum Recyclinghof

Der Schüler aus Homberg verwischte die Spuren des Datendiebstahls. Die Debatte über politische Folgen geht weiter.

Markus Beckedahl
Politik

Hackerszene „Junge Männer mit zu viel Wut“

Netzexperte Markus Beckedahl zeigt sich im Interview überrascht, dass der Datendiebstahl bei Politikern und Prominenten „zum größten Hackerangriff in der Geschichte der deutschen Demokratie hochgejazzt wurde.“

Robert Habeck
Netz

Grüne Habeck geht ein bisschen offline

Grünen-Vorsitzender Robert Habeck reagiert auf die Kritik - und sagt sich von Twitter los.

Berliner Platz nach dem Attentat
Terror

Terror „Gesellschaftliche Polarisierung ist die Begleitmusik“

Terrorismusforscher Peter R. Neumann über den Zusammenhang zwischen politisch motivierter Gewalt und der Verfassung der Täter.

Reichstag in Berlin
Politik

Cyberattacke Neue Gesetze gegen Hacker?

Nach dem Cyberangriff auf Politiker zitiert Innenminister Seehofer die Verantwortlichen zum Rapport. Unterdessen will die Koalition die zuständige Sicherheitsbehörde besser ausstatten.

Landesparteitag SPD Hamburg

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen