23. Juni 201724°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Martín Steinhagen
Martín Steinhagen

Martín Steinhagen ist Redakteur im Politik-Ressort der Frankfurter Rundschau.

Aktuelle Texte von Martín Steinhagen

Der hessischen Landesbehörde lagen bereits 1996 Fotos von Beate Zschäpe vor. Dem Untersuchungsausschuss im Bundestag wurden die Bilder erst im Frühjahr 2017 zur Verfügung gestellt.

Der hessische Verfassungsschutz war schon 1996 nah dran am späteren NSU. Ein Spitzel lieferte Fotos von Beate Zschäpe. Aber was passierte damit?

Rund ein Dutzend Neonazis hat am Donnerstagnachmittag in Frankfurt-Bockenheim demonstriert. Die Veranstaltung dauerte nur wenige Minuten.

Die Linken-Bundestagsabgeordnete Petra Pau spricht über Antisemitismus, die Diskussion in ihrer Partei und was die Politik tun kann.

Jurist Tobias Singelnstein über die geplante Ausweitung der Online-Durchsuchung, deren Gefahren und wieso die SPD beim „Wettrüsten in der Inneren Sicherheit“ nichts gewinnt.

Der Bundesvorsitzende des verbotenen Netzwerks „Blood and Honour“, das auch den NSU unterstützte, soll für den Verfassungsschutz gearbeitet haben. Linke und Grüne verlangen Aufklärung.

Weitere Texte von Martín Steinhagen
KZ Auschwitz-Birkenau
Aktivposten

Aktivposten Verzögerter Auschwitz-Prozess

Zehntausende Unterzeichner fordern, dass endlich weiter gegen einen Ex-SS-Mann verhandelt wird.

Schule in der NS-Zeit
Politik

„GEW und NS-Vergangenheit“ GEW will eigene Geschichte aufarbeiten

Historiker sollen den Umgang der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft mit dem Nationalsozialismus klären.

Rechte Parolen auf einer Kundgebung
Kultur

Römerberg-Gespräche Die Mimikry enttarnen

Die Römerberggespräche suchen nach den Ursachen für den Aufstieg des Autoritäten - und nach aufklärerischen Gegenstrategien.

Pulse of Europe
Politik

FR-Debatte Kämpfen um Europa

Die EU steckt in einer Vielfachkrise, warnen Experten bei einer FR-Diskussion. Ein Zurück zum nationalstaatlichen Denken kommt für sie nicht in Frage.

Frankfurt

Frankfurt Kritik an Polizei nach Durchsuchung im Café KoZ

4. Update Nach dem Großeinsatz der Polizei auf dem Campus Bockenheim kritisieren Asta und linke Aktivisten das Vorgehen. Die Beamten suchten nach Personen, die am Hotel Maritim randaliert hatten.

Rechtsextremismus

NPD Hetzen gegen die Bedeutungslosigkeit

Protest gegen die NPD

Beim ersten Parteitag nach dem gescheiterten Verbot sucht die NPD nach Überlebensstrategien. Nicht nur die politische Konkurrenz durch die AfD bereitet ihr Probleme.

Ergebnisse zu Böhnhardt-Spur im Fall Peggy
NSU

Fall Peggy Kein Zusammenhang zwischen NSU und Fall Peggy

Im Herbst entdeckten Ermittler eine DNA-Spur des Neonazis Uwe Böhnhardt am Fundort des Skeletts der seit 2001 vermissten Peggy Knobloch. Jetzt sind sie sicher: Es ist eine "Trugspur".

Rhein-Main

Neonazi-Demo Büdingen Beamter marschiert mit Rechten

Im vergangenen Januar marschierte ein Mitarbeiter des Regierungspräsidiums Darmstadt in Büdingen bei einer Demo der rechten Szene mit. Nicht zum ersten Mal, wie Fotos und Videoaufnahmen, die der FR vorliegen, beweisen.

Frankfurt

TTIP-Demo in Frankfurt Neonazis im Fokus

Am Rande einer Demo gegen TTIP tauchten im September Neonazis auf. Die Staatsanwaltschaft geht gegen einige von ihnen vor, weil sie Pfefferspray dabei hatten.

Politik

ENF in Koblenz Nur zuhören erlaubt

Das Stelldichein europäischer Rechtspopulisten in Koblenz ist nicht zuletzt Wahlkampf für AfD-Chefin Frauke Petry. Mit ihren Anhängern diskutieren wollen Europas Rechte allerdings nicht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum