Lade Inhalte...
Martin Dahms
Martin Dahms

Martin Dahms schreibt für uns als Spanien-Korrespondent aus Madrid.

Jahrgang 1963. Nach dem Volontariat beim Hessischen Rundfunk wollte er eigentlich nur noch ein wenig Auslandserfahrung sammeln – doch nach wenigen Monaten stellte er fest, dass er sich in Madrid zu Hause fühlte. Also blieb er. Das war 1994. Seitdem berichtet er von der Iberischen Halbinsel.

Der Madrid-Korrespondent ist studierter Volkswirt. 2011 erschien sein Buch „Spanien – ein Länderporträt“ im Christoph-Links-Verlag.

Aktuelle Texte von Martin Dahms

Podemos-Chef Iglesias wirbt bei Kataloniens Separatisten um Unterstützung für die Haushaltsplanung – im Gefängnis.

1. Update Bei einem Unwetter auf Mallorca sterben mindestens zwölf Menschen. Unter den Toten befinden sich drei Deutsche.

Im Konflikt um die katalanische Forderung nach Unabhängigkeit gibt es kein Vor und kein Zurück. Am 1. Oktober jährt sich das Unabhängigkeitsreferendum zum ersten Mal.

Der französische Ex-Premier Manuel Valls will Bürgermeister in seiner Geburtsstadt werden – ein Porträt.

Eigentlich wollte Spanien einen Liefervertrag für Bomben an Saudi-Arabien rückgängig machen. Jetzt knickt die sozialistische Regierung vor dem Protest von Arbeitern ein. Die fürchten um ihre Jobs.

Pedro Sánchez hat sich viel vorgenommen: einen Neuanfang für Spanien. Doch seine sozialistische Minderheitsregierung verheddert sich im politischen Alltag. Eine Analyse.

Weitere Texte von Martin Dahms
Lage in Katalonien
Politik

Katalonien Nervöser Stillstand

Am 11. September ist katalanischer Nationalfeiertag. Für den Konflikt über die Unabhängigkeit der Region ist keine Lösung in Sicht. Eine Analyse.

Lage in Katalonien
Politik

Spanien Krieg der Schleifen in Katalonien

Putzen gegen die Separatisten: FR-Korrespondent Martin Dahms hat sich für eine Nacht den Gegnern der katalanischen Unabhängigkeit angeschlossen.

Madrid, Spanien
Politik

Prostitution Hass gegen Sexarbeiterinnen?

Spaniens Arbeitsministerin Magdalena Valerio missfällt die Anerkennung einer neuen Gewerkschaft für Prostituierte.

Katalanische Separatisten in Barcelona
Politik

Spanien Puigdemonts juristischer Kniff

Der katalanische Separatistenführer verklagt den spanischen Richter Llarena wegen Voreingenommenheit – in Belgien.

Migranten
Politik

Flüchtlinge Schwere Vorwürfe gegen Zaunstürmer von Ceuta

Die spanische Guardia Civil beschuldigt zehn Migranten der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation.

Ceuta
Politik

Flüchtlinge Spaniens neue Härte erntet Kritik

Amnesty International bezweifelt, dass die Blitzabschiebungen aus Ceuta rechtskonform sind. Grenzschützer in spanischen Exklaven sind immer mehr Gewalt ausgesetzt.

Politik

Flüchtlinge Venezolaner zieht es nach Spanien

Fast hunderttausend Flüchtlinge aus dem lateinamerikanischen Krisenstaat leben inzwischen am Mittelmeer. Die Zuzugszahlen steigen weiter.

Panorama

Mallorca Magaluf ist nichts für Zartbesaitete

Magaluf

Schlager-Hits, Sangria-Eimer, rot gebrannte Bierbäuche: dafür steht das mallorquinische Magaluf. Aber nicht mehr lange. Zumindest, wenn es nach einem Hoteldirektor im Ort geht.

Myriam Barros
Wirtschaft

IDEEalisten Die Aufräumerin

Hotelzimmer sind immer sauber. Das machen die Zimmermädchen, die keiner sieht. Myriam Barros hat das geändert. Mit „Las Kellys“ kämpft sie für ihre Rechte. Mit Erfolg.

Sanchez
Politik

Spanien-Besuch Ein Mann für Merkel

Der spanische Sozialist Pedro Sánchez gilt der christdemokratischen Bundeskanzlerin als wichtiger Partner – eine Analyse.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen