Lade Inhalte...
Katja Thorwarth
Katja Thorwarth

Katja Thorwarth arbeitet als Autorin und Redakteurin für Print- und digitale FR.

Aktuelle Texte von Katja Thorwarth

Die AfD will zahlreichen Frauenprojekten in Frankfurt die Zuschüsse streichen und begründet das mit Gewalt durch „Südländer“. Das ist schlicht perfide. Ein Kommentar.

Den Kongress „Familienkonflikte gewaltfrei austragen“ an der Frankfurter Goethe-Universität eröffnete Professor Amendt. Mit seinen Thesen vermochte er einige Zuhörer*innen zu irritieren. Ein analytischer Kommentar.

Der bayerische Ministerpräsident Söder will mit einer Parallelbildung eine Parallelgesellschaft verhindern. Hat er sich die Idee bei der AfD abgeschaut? Die Klaviatur der Wutbürger beherrscht er perfekt. Die Kolumne.

An Ostern haben sich alle den religiösen Riten einer Glaubensgemeinschaft unterzuordnen. Daher irritiert, wenn christlich-soziale Vorturner dem Islam die Existenzberechtigung in Deutschland absprechen. Die Kolumne.

Stellvertretend für Martin Sellners völkische Hipster fabulieren #120db von Frauen als Opfer der Flüchtlingspolitik. Der Mythos ist nicht der Einzige, den sie exklusiv haben. Die Kolumne.

Der Berliner Autor und Blogger Johannes Kram spricht über Homophobie im links-liberalen Milieu und in der deutschen Comedy-Szene.

Weitere Texte von Katja Thorwarth
Hart aber fair
TV-Kritik

Kritik zu „Hart aber fair“ , ARD Arme gegen Arme, nicht Fremde gegen Deutsche

„Fremde gegen Deutsche, Arme gegen Arme: Was zeigt der Fall der Essener Tafel?“ fragt Frank Plasberg beeindruckend populistisch seine Gäste. Die streiten darüber, wie arm Deutschland wirklich ist.

Sat1
Kommentare

Claus Strunz im Sat1-Frühstücksfernsehen Zum Frühstück: Werbung für die AfD

Im Sat1-Frühstücksfernsehen kommentiert Claus Strunz Kanzlerin Merkel und die Essener Tafel. Es scheint, als habe er wieder fleißig von der AfD gelernt. Ein Kommentar.

Männlichkeit
Kolumnen

Post von Wagner Franz Josef Wagner und die Männlichkeit

Weder die „Bild“-Zeitung noch deren Kolumnist Franz Josef Wagner sind beim Frauenbild zimperlich. Doch wie hält Letzterer es beim Thema Männlichkeit? Die Kolumne.

Rundfunkgebühren
Kultur

No-Billag-Initiative „Es ist ein Ausverkauf der Heimat“

Der Schriftsteller Adolf Muschg erklärt, warum er die Schweizer Initiative ablehnt, welche am Sonntag die Rundfunkgebühren abschaffen lassen will. Und was das mit dem Erhalt der Demokratie zu tun hat.

Titanic vs. Bild
Medien

#miomiogate „Bild“ stolpert über „Titanic“-Fake

Seit Wochen fährt die „Bild“-Zeitung eine Kampagne gegen die SPD-Mitgliederabstimmung zur Großen Koalition. Dabei ist sie einem Fake des Satire-Magazins „Titanic“ aufgesessen.

"Merkel muss weg"-Demo in Hamburg
Rechtsextremismus

„Merkel muss weg“-Demo in Hamburg Frauen an die Front

Zum dritten Mal fordern Demonstranten in Hamburg „Merkel muss weg“. Wer steckt überhaupt hinter der Demo und was ist das überhaupt für ein Slogan? Kommentar.

Hamburg
Kolumnen

„Merkel muss weg“ in Hamburg Pegida auf hanseatisch

1. Update In Hamburg schart sich ein Völkchen um Aktivistin Uta Ogilvie, das sich nicht nur aus Bildungsbürgern speist. Der Slogan „Merkel muss weg“ bedient auch den rechten Rand. Die Kolumne.

Leipzig
Kommentare

Siegbert Droese Der AfD-Mann und die Wolfsschanze

AfD-Bundestagsabgeordneter Siegbert Droese lässt sich mit der rechten Hand am Herzen vor dem Führerbunker ablichten. Fragt noch einer, wie rechts die AfD ist? Kommentar.

Kabarett
Kolumnen

Antisemitismus Lisa Fitz und die „Drachenreiter“ der Rothschilds

Die Kabarettistin Lisa Fitz gibt die Alles-Checkerin. Leider spielt sie mit ihrem neuesten Stück auf der Klaviatur der Rechten und setzt auf Provokation durch Verschwörungstheorien. Die Kolumne.

Das Congresium in Kelsterbach

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum