Lade Inhalte...
Katja Thorwarth
Katja Thorwarth

Katja Thorwarth arbeitet als Redakteurin und Kolumnistin der Frankfurter Rundschau.

Aktuelle Texte von Katja Thorwarth

AfD-Mann Stefan Räpple hetzt gegen die SPD und wird des Stuttgarter Landtags verwiesen. Rechtsaußen Wolfgang Gedeon folgt ihm. Ihr gemeinsames Feindbild: Landtagspräsidentin Muhterem Aras. Ein Kommentar.

1. Update +++ AKK wird neue Parteivorsitzende +++ Stellvertreter wurden gewählt +++ Kramp-Karrenbauer setzt sich in der Stichwahl gegen Merz durch +++ Spahn scheidet im ersten Wahlgang aus +++ Die Ereignisse im Minutenprotokoll.

2. Update Ist es gerechtfertigt, Rechte ins Netz zu stellen und zu denunzieren, wie es das „Zentrum für politische Schönheit“ tut? Ein Pro und Contra.

Faceshaming dient manchem Mann als Ausweg aus der eigenen Unfähigkeit. Vor allem im Netz und gerne auf Facebook. Das scheint Boris Palmer aber nicht zu stören. Die Kolumne.

Philipp Ruch vom „Zentrum für politische Schönheit“ spricht mit der FR über den Zweck von #Soko Chemnitz, das Versagen des Staates und den falsch verwendeten Begriff der Denunziation.

Doris von Sayn-Wittgenstein steht in der AfD in der Kritik, weil sie für die rechtsextreme Gedächtnisstätte e.V. in Gutmannshausen geworben hatte. Jetzt distanziert sie sich. Ist das glaubwürdig? Ein Kommentar.

Weitere Texte von Katja Thorwarth
Protest
Kommentare

Code „Q“ Die rechte „Gelbwesten“-Revolution

Die deutsche Rechte dockt sich an die französische Bewegung der „gilets jaunes“ an und plant die große Revolution. Anhänger sollten aber vorher das Tanken nicht vergessen. Kommentierende Analyse.

Hedwig Freifrau von Beverfoerde auf der Demo für alle
Kolumnen

„Demo für alle“ Die Freifrau auf Kreuzzug gegen den Sex-Unterricht

Hedwig von Beverfoerde zieht gegen das NetzDG vors Bundesverfassungsgericht. Doch eigentlich kämpft sie gegen LGBTI-Rechte und vor allem gegen Verfassungsrichterin Susanne Baer. Die Kolumne.

Haushaltsdebatte
Politik

Protokoll Die Generaldebatte im Bundestag

+++ Dobrindt warnt vor „Panikmache“ bei Migrationspakt +++ Keiner klatscht bei Frauke Petry +++ Hofreiter: Apple und Google sollen endlich Steuern zahlen +++ Die Generaldebatte im Bundestag zum Nachlesen.

SPD
Kommentare

SPD Die suizidale Außendarstellung der SPD

SPD-Generalsekretär Klingbeil feiert 19,3 Millionen Euro für ein Panzermuseum, ein Gesetzentwurf der Groko soll die Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer labeln. Was die SPD gerade an Außendarstellung veranstaltet, ist mit Dummheit nur unzureichend beschrieben. Ein Kommentar.

Teufel in der Hölle
Kolumnen

Migrationspolitik Migrationspakt aus der Hölle

Bei der UN-Vollversammlung im Dezember soll ein Migrationspakt beschlossen werden. Viele Rechte wettern gegen die angestrebte Vereinbarung der Vereinten Nationen. Die Kolumne.

Netz

Gegen die AfD „Man gewöhnt sich an die Eskapaden der AfD“

AfD

Die Initiative „Gegen die Alternative für Deutschland“ schaut bei der AfD im Internet genau hin. Dort würden Falschmeldungen und rassistische Hetze unkontrolliert verbreitet, sagt die Gruppe im Interview mit der FR.

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt
Vergangene Bundesliga-Begegnungen

Liveticker VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt 3:0 - Eintracht fertigt Stuttgart ab

Eintracht Frankfurt ist gegen den VfB haushoch überlegen. Sebastien Haller, Ante Rebic und Nicolai Müller treffen für die Hessen. Die Partie im Liveticker.

AfD
Kommentare

Stuttgarter Aufruf AfD-Basis im Kampf gegen führende Weichspüler

Die AfD-Basis um den Stuttgarter Landtagsabgeordneten Emil Sänze bläst zum Widerstand gegen die Parteivorstände. Grund: angebliche „Denk- und Sprechverbote“ innerhalb der AfD. Ein Kommentar.

Björn Höcke und Bernd Lucke
Kolumnen

Landtagswahl in Hessen Die Alibidiskussion um den AfD-Wähler

Warum ist die Frage so relevant, ob alle AfD-Wähler rechtsextrem sind? Was ist die Faszination daran, dem AfD-Wähler seinen Rechtsextremismus abzusprechen? Die Kolumne.

Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf
Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf Eintracht im Rausch und Bayern unter Zugzwang

Das Spiel ist aus. Die Eintracht schlägt Düsseldorf mit 7:1 und steht so richtig vor den Bayern. Was will man mehr? Zunächst erst einmal nichts.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen