Lade Inhalte...
Wolfgang Kunath
Wolfgang Kunath

Wolfgang Kunath schreibt für uns als Südamerika-Korrespondent aus Rio de Janeiro.

Jahrgang 1951, Volontariat als Lokalredakteur in Bayreuth, dann Studium der Politikwissenschaft in Berlin. Hat bei der Nachrichtenagentur ddp in Bonn gearbeitet und 1984 bei der Stuttgarter Zeitung als Politikredakteur angeheuert. 1994 ging er für fünf Jahre als Korrespondent nach Afrika. Nach zwei Jahren als Hauptstadt-Reporter in Berlin zog er 2002 nach Brasilien, um von dort aus über Südamerika zu berichten.

Aktuelle Texte von Wolfgang Kunath

Buntes Treiben im ältesten Travestie-Klub der Welt: Fotografin Anja Kessler hat das „Turma OK“ in Rio de Janeiro besucht und gemeinsam mit Autor Wolfgang Kunath einen Blick hinter den schillernden Schein geworfen.

Am 23. September 1936 wurde die jüdische Kommunistin Olga Benario aus Rio de Janeiro ausgewiesen – das war ihr Todesurteil.

Die Spiele können ohne Probleme starten – dank Finanzspritzen vom Staat. In Brasilien überwiegt längst wieder der mit Nationalstolz gemischte Optimismus.

Dilma Rousseff ist des Amtes enthoben worden. Der Senat stimmt zu und die Entscheidung ist damit endgültig. Ihr Nachfolger ist Michael Temer.

Die Stimmung im Land ist aufgeheizt: Opposition und Gegner von Präsident Maduro rufen zu Massendemo auf.

Präsidentin Rousseff kämpft – fast – nur noch um ihren Eintrag in den Geschichtsbüchern. Sie stürzt sie sich auf die Umstände ihrer Amtsenthebung, die tatsächlich dubios sind, so legal sie auch sein mögen.

Weitere Texte von Wolfgang Kunath
Politik

Brasilien Rousseff spricht von Umsturz

Die suspendierte Präsidentin wehrt sich. Im Senat stemmt sie sich gegen ihre Amtsenthebung.

Politik

Bolivien Minenarbeiter festgenommen

Nach dem gewaltsamen Tod von Vize-Innenminister Illanes werden in Bolivien mehr als 40 Bergleute verhaftet. Der Politiker wollte in einem Streit vermitteln.

Meinung

Kolumbien Fahrplan für den Frieden

Ob die Farc alle ihre Leute vom Frieden überzeugen kann, ist fraglich. Trotzdem gibt es in Kolumbien so viel Grund für Optimismus wie nie zuvor.

Politik

Kolumbien Frieden in Kolumbien

Es ist ein historischer Moment: Die Regierung in Kolumbien schließt ein Abkommen mit der Rebellen-Organisation Farc. Damit ist der seit 52 Jahren tobende Konflikt beigelegt.

Politik

Argentinien Neue Beweise gegen die Militärjunta

Die US-Regierung übergibt Argentinien Dokumente aus den Terrorjahren des Diktators Rafael Videla.

Panorama

Ivo Pitanguy „Eine OP ist kein Friseurbesuch“

Der berühmte Schönheitschirurg Ivo Pitanguy ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Der eigenen Branche stand Pitanguy ziemlich kritisch gegenüber.

Politik

Rassekommission Brasiliens "Rasse-Tribunal"

Nachdem Weiße in Brasilien eine Quotenregelung für Schwarze missbrauchen, entscheidet künftig eine Kommission über die Rasse von Bewerbern für den öffentlichen Dienst. Kritiker sprechen von Tribunalen - Lob kommt von Schwarzen-Organisationen.

Olympia-hintergrund

Olympia Berühmter Zeremonienmeister

Der brasilianische Starregisseur Fernando Meirelles inszeniert die Eröffnungsshow. Die Filme „City of God“ und „Der ewige Gärtner“ gehören zu seinen bekanntesten Werken.

Olympia-hintergrund

Brasilien Olympia als Hoffnung

Die 21. Olympischen Spiele sollen von den politischen Problemen in Brasilien ablenken. Der Versuch, den Olympischen Waffenstillstand auf eine Favela in Rio zu übertragen.

Arbeit, Soziales

Brasilien „Das ist mies bezahlt, das langt nicht mal fürs Leben“

Die Arbeitsverhältnisse im brasilianischen Einzelhandel sind ein Skandal. Hunderttausendfache Skandale, die so alltäglich sind, dass sich nicht einmal Betroffene klarmachen, wie skandalös sie sind.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen