Lade Inhalte...
Klaus Ehringfeld
Klaus Ehringfeld

Klaus Ehringfeld schreibt für uns als Mittelamerika-Korrespondent aus Mexiko.

Aktuelle Texte von Klaus Ehringfeld

Costa Rica im Rückwärtsgang: Gute Chancen bei der Präsidentenwahl haben vor allem zwei Rechtsaußen-Bewerber. Traditionelle Parteien überzeugen nicht mehr.

Das Urteil gegen Ex-Präsident Lula verschärft die Krise der Demokratie in Brasilien. Nutznießer ist der ultrarechte Aufsteiger Jair Bolsonaro.

Venezuelas Staatschef will die Schwäche der Opposition nutzen und zieht die Präsidentenwahl vor.

1. Update Der Papst kritisiert bei einer Messe in Chile die Gewalt zwischen Staat und Ureinwohnern. Im Vorfeld war er für seinen Besuch im Süden in die Kritik geraten.

Viele Mapuche in Chile wollen nicht, dass der Pontifex in einem alten Konflikt um das Land vermittelt.

In Südamerika scheinen diverse linke Reformregierungen ihren Kredit beim Volk verspielt zu haben – nun stehen Wahlen an.

Weitere Texte von Klaus Ehringfeld
Krise in Venezuela
Kommentare

Venezuela Mangel im Überfluss

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat das Land zugrunde gerichtet. Die Versorgungskrise hat sich so zugespitzt, dass die Menschen Supermärkte plündern. Doch überraschend ist das nicht. Ein Kommentar.

Kolumbien
Panorama

Kolumbien Wo Augen hören und Hände sprechen

In Kolumbiens Hauptstadt Bogotá gibt es ein Café von und für Hörgeschädigte. Auch Hörende, die sich der Welt der Gehörlosen nähern wollen, sind im „Sin palabras“ anzutreffen.

Sebastián Piñera
Politik

Präsidentschaftswahl Chiles Rolle rückwärts

Nach der Wahl des konservativen Unternehmers Sebastián Piñera zum neuen Präsidenten bangen Kritiker um den Reformkurs des Landes.

Wahlen in Chile
Politik

Stichwahl in Chile Der nervöse Favorit

Sebastián Piñera hat seinen Vorsprung bei der Präsidentenwahl in Chile verspielt.

Demonstration des Umweltbündnis Yasunidos am Samstag 12 04 2014 in Quito Ecuador gegen eine gepl
Politik

Menschenrechte Amerikas Alternative

Der Interamerikanische Gerichtshof in Costa Rica hilft, wenn sonst keiner hilft. Und Betätigungsfelder gibt es für die Juristen mehr als genug.

Wirtschaft

Freihandel Verliert Mexiko in Nafta-Verhandlungen die Nerven?

Trotz aller Demütigungen zeigte sich Mexikos Regierung kooperativ in den Nafta-Verhandlungen mit den USA. Doch langsam kippt die Stimmung.

Beatriz Sanchez
Politik

Bündnis „Frente Amplio“ „Wir wollen die erste Kraft in Chile werden“

Beatriz Sánchez, Kandidatin des Bündnisses „Frente Amplio“, spricht im Interview über eine gerechtere Politik und die Vertiefung der Demokratie.

Montagearbeiter bewerben sich in Ciudad Juarez
Politik

Peña Nieto Mexikos verlorene Jahre

Der mexikanische Präsident Peña Nieto war der Hoffnungsträger, doch der Drogenkrieg und die Korruption hat er nicht bekämpft. Unsere Analyse.

Erdbeben in Mexiko
Panorama

Erdbeben in Mexiko Mexikaner trotzen den Zerstörungen des Bebens

Hunderte Freiwillige boten an, die Trümmer mit abzutragen. Restaurants gaben gratis Essen und Wasser für die Rettungsteams und Freiwilligen aus. Die Rettungsarbeiten gestalten sich indes schwierig.

Erdbeben in Mexiko
Panorama

Erdbeben Warum sind in Mexiko so viele Häuser eingestürzt?

Mindestens 250 Menschen starben bei dem schweren Erdbeben in Mexiko. Viele Häuser sind offenbar eingestürzt, weil Sicherheitsbestimmungen ignoriert wurden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum