Lade Inhalte...
Klaus Ehringfeld
Klaus Ehringfeld

Klaus Ehringfeld schreibt für uns als Mittelamerika-Korrespondent aus Mexiko.

Aktuelle Texte von Klaus Ehringfeld

Die ersten 3000 Zentralamerikaner aus der Migrantenkarawane erreichen die mexikanische Grenzstadt Tijuana und stoßen dort auf Ablehnung.

Mexikos gefürchtetste Mafia ist nicht länger das Sinaloa-Syndikat.

Sie haben nichts zu verlieren, denn die meisten haben schon alles verloren. Also ziehen die Migranten aus Zentralamerika unbeirrt weiter Richtung USA – allen Drohungen Donald Trumps zum Trotz.

Jair Bolsonaro galt lange als rechtsradikaler Spinner. Nach dem Wahlsieg kann er seinem Hass auf Andersdenkende freien Lauf lassen.

Jair Bolsonaro setzt sich knapper als erwartet in der Stichwahl durch. Aber da Ergebnis bleibt ein Desaster für Brasilien und die umliegenden Staaten. Selbst Donald Trump wirkt wie ein Tor gegen diesen lateinamerikanischen Radikalen. Ein Kommentar.

An diesem Sonntag wählt Brasilien einen neuen Präsidenten. Die beiden Kandidaten könnten unterschiedlicher nicht sein - ein Blick auf die Programme von Jair Bolsonaro und Fernando Haddad.

Weitere Texte von Klaus Ehringfeld
Anhänger von Jair Bolsonaro
Politik

Jair Bolsonaro in Brasilien Ein Anti-Demokrat löst Euphorie aus

Der Rechtsextremist Jair Bolsonaro wird von Brasiliens Leitmedien zum ganz normalen Kandidaten umgedeutet und geht mit einem Riesenvorsprung in die Stichwahl.

Acapulco
Panorama

Mexiko Acapulco sehen und sterben

Seit die Drogenkartelle im einstigen Urlaubsparadies ihre Kämpfe austragen, sind Tod und Gewalt allgegenwärtig. Das jüngst ausgesetzte Rekord-Kopfgeld für einen der Bosse belegt nur die Ohnmacht des Staates.

USA
Politik

Migration Trump droht mit Militär an der mexikanischen Grenze

Eine Karawane mit 2500 Migranten zieht aktuell gen USA. Grund genug für den US-Präsidenten Donald Trump, dem Nachbarland Mexiko mit scharfen Konsequenzen zu drohen.

Kommentare

BRASILIEN Rückwärts mit Wut

Brasilien wählt einen Rechtsextremisten. Sollte Jair Bolsonaro auch im zweiten Durchgang siegen, ist die linke Arbeiterpartei nicht ohne Schuld

Jair Bolsonaro
Politik

Jair Bolsonaro Diktatur als Traum, Demokratie als „Schweinerei“

In Brasilien kommt der ultrarechte Provokateur Jair Bolsonaro im Ringen um das Präsidentenamt auf gut 46 Prozent der Stimmen - und ist auch der Favorit für die Stichwahl Ende Oktober.

Brasilien
Politik

Präsidentenwahl Brasilien droht ein „Tropen-Trump“

Die Präsidentenwahl in Brasilien entscheidet über das Schicksal einer ohnehin brüchigen Demokratie.

Mexiko Stadt
Politik

Mexiko López Obrador verspricht Gerechtigkeit

Im Fall Ayotzinapa hoffen die Familien der ermordeten Studenten jetzt auf Mexikos neuen Präsidenten.

Patronenhülsen
Politik

Gewalt Mexikos rollende Leichenhallen

180 Morde monatlich werden im Schnitt in Mexiko begannen. Wegen der massiven Gewalt im Land fehlt es der Justiz an Platz in der Gerichtsmedizin.

Jair Bolsonaro
Politik

Brasilien Messerattacke im Wahlkampf

Der ultrarechte Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro wurde bei einem Messerangriff schwer verletzt.

Mexiko
Wirtschaft

Mexiko Bauern sind sauer auf VW

Volkswagen schützt in Mexiko seine Autos mit Schallkanonen vor Hagel. Landwirte sehen darin den Grund für Ernteausfälle.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen