23. September 201710°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Stephan Kaufmann

Stephan Kaufmann arbeitet für uns als Wirtschafts-Autor in Berlin.

Aktuelle Texte von Stephan Kaufmann

Die Wirtschaftsleistung steigt, und die Zahl der Arbeitslosen ist seit 2013 stark gesunken. Warum stagnieren trotzdem die Gehälter?

Die Gemeinschaftswährung wertet auf – kein Anlass zur übertriebenen Sorge. Den deutschen Exporteuren schadet das ohnehin weniger als jenen in Frankreich oder Südeuropa.

Seit Ende der Neunziger zeigt die deutsche Armutsquote einen relativ stabilen Aufwärtstrend. Immer mehr Menschen haben ungewöhnlich wenig Geld zur Verfügung.

Mit ihren Forderungen zum Euro-Rettungsfond würde die FDP die Panik durch die Aussicht auf einen Euro-Ausstieg Spaniens verschärfen. Der Kommentar.

Die Finanzmärkte interessieren sich eigentlich für alles, nur nicht für die Bundestagswahl. Einzige Sorge bereitet ihnen ausgerechnet die als besonders wirtschaftsnah geltende FDP. Ihre Forderungen könnten die Euro-Zone destabilisieren.

Alles legt zu: der Konsum, Exporte und Importe, sogar die Firmeninvestitionen in Deutschland steigen wieder. Und: Unternehmer und Ökonomen erwarten, dass es noch lange so weitergeht.

Weitere Texte von Stephan Kaufmann
Wirtschaft

Arbeitsmarkt Um Azubis werben

Die Zahl der Auszubildenden sinkt, Grund sind auch schlechter Lohn und viel Arbeit. Die Berufe müssen attraktiver werden.

Schere zwischen arm und reich
Wirtschaft

Erbschaften Vererbte Ungleichheit

Erbschaften und Schenkungen sind auf Rekordniveau. Doch nur knapp die Hälfte aller Deutschen erbt überhaupt etwas. Die Analyse.

EZB
Leitartikel

Treffen der Zentralbanken Der notwendige 15-Billionen-Dollar-Kredit

Finden Vertreter der Zentralbanken bei ihrem Treffen Mittel, mit denen sie die lahmende Weltkonjunktur ankurbeln können? Der Leitartikel.

Eine Handvoll Euro-Münzen
FR-Themencheck

FR-Wahlcheck Wie die Parteien den Euro stabilisieren wollen

Alle politischen Parteien außer der AfD haben Ideen, wie die Währungsunion stabilisiert werden könnte.

Kfz-Montage
Wirtschaft

Kfz-Industrie Spitze trotz Abgasskandal

Die globale Schlüsselindustrie ist der Automobilbau. Hier gibt es nur noch wenige starke Nationen - und die Deutschen setzen die Maßstäbe. Unsere Analyse.

Arbeiterin in den USA
Wirtschaft

Analyse Ökonomischer Rassismus

Im modernen Amerika sollen Unterschiede in der Hautfarbe keine Rolle spielen. Das Gegenteil allerdings ist Realität. Die Analyse.

Wirtschaft

Konjunktur Dax-Unternehmen sahnen ab

Zwischen April und Juni haben die größten deutschen Konzerne so viel verdient wie noch nie in einem zweiten Quartal. Sie profitierten vor allem von der guten wirtschaftlichen Entwicklung in den USA und in China.

Nordkorea
Wirtschaft

Wirtschaftskrieg „Sanktionen führen eher nicht zum Wandel“

Noch bevor die ersten Raketen fliegen, ist ein anderer Krieg im Nordkorea-Konflikt in vollem Gang: der Wirtschaftskrieg. Doch Embargos haben in der Vergangenheit unbeliebte Regierungen selten geschwächt, sondern oft sogar gestärkt.

Gerhard Schröder
Wirtschaft

Altkanzler Gerhard Schröder könnte Rosneft-Vorstand werden

Altkanzler Gerhard Schröder könnte in den Vorstand des größten russischen Ölkonzerns einziehen. Die Personalie ist politisch brisant.

Prof Dr Peter Bofinger
Arbeit, Soziales

Konjunktur „Deutschland ist kein Vorbild“

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger über die deutsche Konjunktur - und warum Hartz-Reformen und Lohnzurückhaltung den anderen Ländern Europas nicht aus der Stagnation helfen werden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum