Lade Inhalte...
Jan Opielka

Aktuelle Texte von Jan Opielka

Der Besuch des Bundeskabinetts in Polen zeigt, dass an direkter Konfrontation derzeit keiner Seite gelegen ist

Wie reagieren, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Griechenland und andere europäische Staaten auf den Merkel-Rückzug? Die FR hat die Stimmung in den Ländern eingefangen.

Das Lesebuch-Lexikon „Polnische Spuren in Deutschland“ begibt sich auf eine selten konzentriert verfolgte Fährte.

Der polnische Regisseur Wojciech Smarzowski rüttelt mit seinem Spielfilm „Klerus“ an der Autorität der katholischen Kirche in seiner Heimat - und die Menschen stürmen die Kinos.

Der polnische Bürgermeister Robert Biedron will mit einer neuen Partei der nationalkonservativen Regierung Paroli bieten.

Offiziell sammeln katholische Einrichtungen Daten zu sexuellen Übergriffen, aber sie werden geheimgehalten.

Weitere Texte von Jan Opielka
Roman Lupinski
Wirtschaft

Amazon „Schikanen in weißen Handschuhen“

Lagerarbeiter Roman Lupinski kämpft für eine kleine Gewerkschaft beim US-Versandriesen in Polen. Die Bedingungen sind ungleich schwerer als bei seinen deutschen Kollegen.

Karol Modzelewski
Politik

Karol Modzelewski „Wir leben in einem Polizeistaat“

Der polnische Historiker Karol Modzelewski saß als Oppositioneller acht Jahre im Gefängnis. Ein Gespräch mit dem Namensgeber der „Solidarnosc“-Bewegung über Angriffe auf die Justiz, Polens nationalistischen Drift und die schwierige Beziehung zu Deutschland und Russland.

Warschau
68er-Bewegung

68er-Bewegung in Polen Erst die Knüppel, dann die Repression

In Polen sind Rassismus und Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. Die rechte Haltung ist nicht komplett neu - wie das Beispiel der brutalen Unterdrückung der 68er-Rebellion zeigt.

Auschwitz
Kommentare

Holocaust-Gesetz Polnischer Irrweg

Die polnische Regierung will all jene bestrafen, die Polen der Mitschuld an der Verfolgung von Juden bezichtigen, statt die Geschehnisse angemessen aufzuarbeiten. Ein Kommentar.

Beata Szydlo
Gender

Gewalt gegen Frauen Polen setzt auf Härte, auch gegen Opfer

In Polen sterben jährlich mehrere hundert Frauen durch die Hand ihrer Partner. Die nationalkonservative Regierung setzt auf harte Strafen - und bekämpft zugleich jedes Emanzipationsstreben.

Rechtsradikale am 11. November in Warschau
Politik

Polen „Die Grenzen zu den Radikalen sind fließend“

Der polnische Jurist Michal Syska spricht im Interview über die rechtsextreme Szene in Polen – und wie die Regierung sie schützt.

Kapela Maliszow.
Panorama

Weltmusikmesse Die universelle Sprache der Musik

Deutsche organisieren in Polen mit der „Womex“ die größte Messe für Weltmusik – ein Streifzug durch die vertonte Geschichte der Kulturen.

Krakau
Politik

Justizreform Polen im Würgegriff der Regierung

Die Warschauer Regierung will durch Reformen und Neugestaltungen die Unabhängigkeit der polnischen Gerichte abschaffen. Proteste im ganzen Land sollen Präsident Duda zum Veto bewegen. Aber es demonstrieren zu wenige.

Politik

Konfliktlinie Ungleichgewicht in Polen

Eine Straßenbahn verbindet im südpolnischen Industrierevier Städte, die ökonomisch weit voneinander getrennt scheinen.

Wirtschaft

Modernisierung Polen will von den Besten lernen

Die nationalkonservative Regierung setzt auf eine Modernisierung der Wirtschaft – der Staat spielt dabei eine tragende Rolle.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen