Lade Inhalte...
Joachim F. Tornau

Joachim F. Tornau schreibt für die Ressorts Politik und Frankfurt & Rhein-Main über Rechtsextremismus und berichtet aus Kassel und Nordhessen.

Aktuelle Texte von Joachim F. Tornau

Die Stadt Kassel muss sich verpflichten, die Daten von Demoanmeldern vertraulich zu behandeln.

Der Sprecher der sächsischen AfD-Fraktion postet das Bild eines Julfest-Kerzenleuchters auf Facebook. Er ist einem Vorbild aus dem Nationalsozialismus nachempfunden.

Der Rechnungshofbericht zu Kassel-Calden ist nicht öffentlich. Die Linke im Landtag bemängelt dies und fordert die Offenlegung.

Der Flughafen Kassel-Calden wird geprüft – und kann die Defizitvorgaben wohl nicht einhalten. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache.

Im Zweifel für den Angeklagten: Weil der Verfasser der umstrittenen Chats nicht eindeutig feststeht, stellt die Staatsanwalt das Verfahren gegen Funktionäre der Kassler AfD ein. Dubios ist die Berichterstattung der HNA.

Nur eine Fälschung? Die Ermittlungen um angebliche Neonazi-Chats des Kasseler AfD-Politikers werden eingestellt. Gründe nennt die Staatsanwaltschaft nicht.

Weitere Texte von Joachim F. Tornau
Kasseler Tatort
Rhein-Main

NSU-Untersuchungsausschuss Temmes Aussagen nicht nachvollziehbar

Es sei äußerst unwahrscheinlich, dass Temme von den Schüssen auf Halit Yozgat nichts mitbekommen habe. Der schonende Umgang des Staats mit ihm sei nicht nachvollziehbar, so eine Kasseler Initiative.

Rechtsextremismus in Hessen
Rhein-Main

Rechtsextremismus in Hessen Anreiz zum Rassenhass

Die Kasseler Staatsanwaltschaft ermittelt gegen das rechtsextreme „Thule-Seminar“ wegen Volksverhetzung.

Politik

Staatsschutzskandal in Göttingen Zweifel am Aufklärungswillen

Die Behörden reagieren nur zögerlich auf den Staatsschutzskandal um illegale Überwachung in Göttingen

Demonstration gegen rechte Kundgebung
Politik

Göttingen Polizei spionierte linke Aktivisten aus

Selbst offiziell gelöschte Daten lebten in den Unterlagen der Göttinger Polizei weiter. Ein pensionierter Staatsschützer macht den Skandal öffentlich - und gerät selbst ins Visier.

Maria Munkert
Theater

„Im Kino (The Flick)“ Hamsterrad schlägt Hoffnung

Bitternis und Liebe: Sebastian Schug inszeniert in Kassel Annie Bakers preisgekröntes Stück „Im Kino (The Flick)“.

Fahne der AfD
Rhein-Main

Rechtsextremismus Antisemit tritt aus AfD aus

Der frühere Kasseler Kreistagsabgeordnete Gottfried Klasen kommt seinem Rauswurf zuvor. Eine Reaktion auf FR-Berichte.

Herkulesstatue in Kassel
Rhein-Main

Kassel Der Ruhm des Riesen

300 Jahre Herkules: Der wohl beliebteste Bewohner Kassels feiert Geburtstag.

Wahlplakat der AfD
Rhein-Main

Gottfried Klasen Antisemit soll AfD verlassen

Nach rechtsextremen und antisemitischen Facebook-Postings soll der nordhessische AfD-Politiker Gottfried Klasen aus der Partei geworfen werden.

Rhein-Main

Rechtsextremisten in Hessen AfD hält Antisemiten die Treue

AfD-Bundesparteitag

Der Facebook-Hetzer Gottfried Klasen durfte als Delegierter am AfD-Bundesparteitag in Köln teilnehmen. obwohl er noch immer mit hoher Frequenz rechtsextreme und antisemitische Beiträge postet.

Michael Viehmann
Rhein-Main

Kasseler Pegida-Funktionär Bordell zu Mietwohnungen erklärt

Quasi über Nacht wird aus dem Bordell des Kasseler Pegida-Funktionärs Michael Viehmann normaler Wohnraum. Seine Geschäftspartner reagieren auf die FR-Berichterstattung.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum