Lade Inhalte...
FR Frankfurter Rundschau Kommentatorenfotos 2017
Judith von Sternburg

Judith von Sternburg arbeitet für uns als Feuilleton-Redakteurin in Frankfurt a.M.

Aktuelle Texte von Judith von Sternburg

Asmik Grigorian, Star der diesjährigen Salzburger Festspiele und demnächst als Iolanta in Frankfurt zu hören, über Paradoxe der Oper, Neuanfänge und Fehler, die fast jeder macht.

Das „Spotlight“-Gesprächkonzert zu „Aus der neuen Welt“ mit Andrés Orozco-Estrada und dem HR-Sinfonieorchester.

Die Oper Köln bietet eine ungewohnte, aber nicht dumme „Salome“ mit sensationellem Orchesterklang.

„Ah, ein Würzelchen steckt noch drin“: Niedlich, so eine Extraktion.

Der Karlsruher „Freischütz“ verliert sich in seinerm erheblichen Ideenreichtum, dessen psychologische Seite noch die stärkste ist.

Schurken mit Teebeuteln: Beim sehr österreichischen Tatort „Her mit der Marie!“ hat der Zuschauer sein Vergnügen.

Weitere Texte von Judith von Sternburg
Theater

Theater Der Gärtner beißt ins Gras

Pedro Calderón de la Barcas „Das Leben ein Traum“, geradeaus und leichtfüßig in Mainz.

Buchmesse Frankfurt
Buchmesse vor Ort

Buchmesse Frankfurt Rundgang über die Buchmesse

In den Frankfurter Messehallen geht es um alles mögliche, aber auch um die eindrucksvollen Kernkompetenzen des Druckerzeugnisses. Von heute an auch für alle Interessierten.

Sudoku
Times mager

Times mager Tsundoku

Wetten, Sie denken jetzt sofort an Sudoku. Dabei ist Tsundoku etwas ganz ganz anderes.

Musik

Alte Oper Großformat und Wiegemodus

Andris Nelsons und das Leipziger Gewandhausorchester in Frankfurt.

Literatur
Buchmesse vor Ort

„Geisterbahn“ Geschossen wird bei jedem Wetter

Ursula Krechel, die Buchpreisgewinnerin von 2012, erzählt in „Geisterbahn“ noch einmal fundamental von NS- und Nachkriegszeit.

Buchmesse vor Ort

Buchmesse-Auftakt Buchpreis für „Archipel“ von Inger-Maria Mahlke

Inger-Maria Mahlke

Inger-Maria Mahlke gewinnt mit „Archipel“ den Deutschen Buchpreis. Weniger schmökerhaft kann ein handlungsreicher Roman kaum die Geschichten mehrerer Familien auf der Kanareninsel Teneriffa erzählen.

Montserrat Caballé
Musik

Montserrat Caballé Der Mut, laut zu lachen, leise zu singen und lange weiterzumachen

Montserrat Caballé war eine der großen, nein, der göttlichen Diven, die auch für zeitgenössische Musik offen war. Legendär ist ihre Zusammenarbeit mit dem Queen-Sänger Freddie Mercury. Ein Nachruf.

Hering
Times mager

Times mager Vorschläge

Niemand will im Theater fotografierende Smartphone-Nutzer neben sich, vor sich oder überhaupt im selben Raum mit sich haben. Was also ist zu tun?

Betrogen
Shortlist-Autoren
Literatur

Belletristik Alles, was wir fürchten

Susanne Röckels fabelhafter Schauerroman „Der Vogelgott“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen